4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien

DGAP Adhoc-News

DGAP-News: Ergomed plc gibt ungeprüfte Halbjahresergebnisse für die Berichtsperiode bis zum 30. Juni 2018 bekannt

Autor: DGAP - EQS Group AGhttps://twitter.com/dgap_ad_hoc
19.09.2018




DGAP-News: Ergomed plc / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Ergomed plc gibt ungeprüfte Halbjahresergebnisse für die Berichtsperiode bis zum 30. Juni 2018 bekannt
19.09.2018 / 08:07


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Ergomed plc gibt ungeprüfte Halbjahresergebnisse für die Berichtsperiode bis zum 30. Juni 2018 bekannt

Wachstum der Nettoserviceumsätze um 12% auf £ 21,8 Mio.
Management hat Maßnahmen zur Sicherung von Rentabilitätsverbesserungen umgesetzt

London, UK - 19. September 2018: Ergomed plc (Ergomed; AIM: ERGO LN; Xetra: 2EM GR), ein Unternehmen, das spezialisierte Dienstleistungen für die pharmazeutische Industrie anbietet, hat heute sein ungeprüftes Halbjahresergebnis für die Berichtsperiode bis zum 30. Juni 2018 veröffentlicht.

Stephen Stamp, Chief Executive Officer von Ergomed plc, kommentierte: "Die Gründe für das hinter den Erwartungen zurückgebliebene erste Halbjahr 2018 haben wir bereits in unserem im Juni veröffentlichten Update zur Geschäftsentwicklung ausführlich erläutert. Seither hat das Management-Team die Kostenbasis des Unternehmens adressiert, d.h. Lieferantenverträge gekündigt oder neu verhandelt, Personalabbaumaßnahmen umgesetzt und dabei den Schwerpunkt auf Mitarbeiter gelegt, deren Arbeitsleistung nicht unmittelbar umsatzwirksam ist. Diese Maßnahmen werden sich voraussichtlich schon im weiteren Verlauf des Jahres 2018 positiv auswirken und 2019 auf Jahresbasis einen positiven Beitrag von rund £ 4,0 Mio. haben. Unser Fokus auf den Service-Bereich beginnt sich in Bezug auf die Größe potentieller Aufträge im Pharmakovigilanz-Bereich sowie auf die Anzahl unserer Neugeschäftsmöglichkeiten in der Orphan-Drug-Entwicklung als vielversprechend zu erweisen, und wir sind weiterhin zuversichtlich in Hinblick auf unsere Strategie und unsere Fähigkeit, zukünftiges Wachstum zu liefern. "Wesentliche Höhepunkte

Dienstleistungsangebot im Bereich der Arzneimittelüberwachung (Pharmakovigilanz) um Pharmakoepidemiologie-Expertise erweitert und PSR integriert
Nettoserviceumsätze, unter Einbeziehung von PSR um 11,8% auf £ 21,8 Mio. (H1 2017: £ 19,5 Mio.) gestiegen
Rückgang der Bruttomarge auf 34,0% (H1 2017: 38,4%) spiegelt die zuvor bekanntgegebene Verzögerungen bei einigen Projekten wider
Negatives bereinigtes EBITDA von £ 0,4 Mio. nach Sondereffekten in Höhe von £ 0,4 Mio.
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente betrugen zum 30. Juni 2018 £ 7,4 Mio. (30. Juni 2017: £ 2,4 Mio.)
Bestand unterzeichneter Aufträge in Höhe von £ 91,4 Mio. zum 30. Juni 2018 (30. Juni 2017: £ 66,2 Mio.)
Jüngste Entwicklungen

Umsetzung eines Kostensenkungsprogramms und dabei Personalbestand um ca. 10% reduziert
Auftragseingänge in Höhe von insgesamt £ 16,0 Mio. in den Monaten Juli und August
Akquisition des kleinen Unternehmens Harefield Pharmacovigilance Limited im September abgeschlossen
Stuart Jackson zum Finanzvorstand des Unternehmens bestellt
Co-Development Partner Asarina Pharma AB hat Public Offering im Rahmen eines Börsengangs abgeschlossen; das Listing an der First North Exchange ist für den 24. September 2018 geplant
Kostensenkungsprogramm
Seit Ende der Berichtsperiode hat das Management eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um die Kostenbasis des Unternehmens zu reduzieren, die betriebliche Effizienz zu steigern und die Profitabilität insgesamt zu verbessern. Zu diesen Maßnahmen zählten die Verringerung des Personalbestands um rund 10% und die Neuverhandlung oder Kündigung bestimmter Beratungs- und anderer Lieferantenverträge. Der Großteil der Personalmaßnahmen konzentrierte sich auf Mitarbeiter, deren Arbeitsleistung nicht unmittelbar umsatzwirksam ist. Das Unternehmen ist daher zuversichtlich, dass der leichte Rückgang des abrechenbaren Personals keinen Einfluss auf die Projektabwicklung haben wird.

Das Kostensenkungsprogramm ist zum jetzigen Zeitpunkt im Wesentlichen abgeschlossen. Nach derzeitiger Einschätzung wird dies zu einer Verbesserung des operativen Ergebnisses für das verbleibende Geschäftsjahr 2018 von £ 1,2 Mio. führen, für die im Gegenzug eine Sonderbelastung in Höhe von £ 0,6 Millionen anfallen wird. Auf Jahresbasis wird erwartet, dass die Ergebnisse des Kostensenkungsprogramms zu einer Verbesserung der Profitabilität um rund £ 4,0 Mio. führen werden.Derzeitige Lage und Ausblick
Wenngleich die Performance im ersten Halbjahr hinter den Erwartungen zurückblieb, rechnet das Unternehmen damit, dass das vom Management implementierte Kostensenkungsprogramm bereits im verbleibenden Geschäftsjahr 2018 das operative Ergebnis (ohne die einmaligen Implementierungskosten) um £ 1,2 Mio. verbessert, sowie mit einer deutlichen Verbesserung der Profitabilität im Jahr 2019 und darüber hinaus. Der derzeitige Auftragsbestand des Unternehmens beläuft sich auf £ 91,4 Mio., von denen £ 25,0 Mio. auf Aufträge entfallen, die noch im Laufe des verbleibenden Jahres ausgeführt werden. Darüber hinaus wurden in den letzten Monaten Neuaufträge mit einem initialen Auftragswert von £ 16 Mio. abgeschlossen. Wir sind weiterhin von der Attraktivität der Märkte, in denen Ergomed tätig ist, überzeugt, stehen unverändert hinter der Strategie der Konzentration auf den Service-Bereich und beurteilen die Aussichten des Unternehmens weiter positiv.Restatements und Vergleichszahlen
Zum Ende der Berichtsperiode 2017 hat Ergomed seine finanziellen Ergebnisse in Bezug auf die Behandlung von anteilsbasierten Vergütungen und Vorräte angepasst. In Folge dieser Anpassungen wurden nun auch die Vergleichszahlen für das erste Halbjahr 2017 neu ausgewiesen. Darüber hinaus hat das Unternehmen nach der Einführung neuer Finanzsysteme eine bessere Kostentransparenz in Hinblick auf deren Zuordnung zu operativen oder Gemeinkosten. Aufgrund dieser verbesserten Kostenanalyse wurden für das erste Halbjahr 2017 Kostenumschichtungen vorgenommen, um vergleichbare Werte vorzulegen. Die Auswirkungen dieser Anpassungen werden im Halbjahresabschluss vollständig ausgewiesen.Zusammengefasste Gewinn- und Verlustrechnung für das Halbjahr zum 30. Juni 2018

Ungeprüft
In £ Mio., sofern nicht anders angegeben
H1
2018
(neu
ausgewiesen)
H1
2017
Nettoserviceumsatz1Gesamtumsatz
21,825,3
19,522,9
Umsatzkosten
(13,2)
(10,7)
Weiterberechnete Kosten
(3,5)
(3,4)
Rohertrag
8,6
8,8
 
 
 
Verwaltungskosten
(10,3)
(7,0)
Forschung & Entwicklung
(0,9)
(1,1)
 
 
 
 
 
 
Operatives Ergebnis
(2,5)
0,7
Finanzkosten & sonstige Erträge
(0,3)
(0,2)
Gewinn vor Steuern
(2.8)
0,5
Steuern
(0,1)
(0,0)
Ergebnis nach Steuern
(2,9)
0,5
 
 
 
EBITDA bereinigt (nach Sondereinflüssen und sonstigen Erträgen)2
(0,4)
1,8
Sondereinflüsse
(0,4)
0,0
 
 
 
Ergebnis pro Aktie (Pence) 3
(6,6)p
1,2p
 

Anmerkungen:

1 Um sich den Industriestandards anzupassen, legt Ergomed Einnahmen aus Kostenweiterberechnung und die weiterberechneten Kosten als Teil des Gesamtumsatzes bzw. der Umsatzkosten offen. Einnahmen aus Kostenweiterberechnung sind damit nicht in den Nettoserviceumsätzen berücksichtigt.

2 Das EBITDA wurde um Gebühren für anteilsbasierte Vergütungen, abgegrenzte Akquisitionskosten in Zusammenhang mit Vergütungen, die nach der Akquisition anfielen, Neubewertung von abgegrenzten Akquisitionskosten, Akquisitionskosten und Sonderbelastungen bereinigt.

3 Der Gewinn pro Aktie wurde um Abschreibungen auf erworbene immaterielle Vermögenswerte zum Zeitwert, anteilsbasierte Vergütungen, abgegrenzte Akquisitionskosten in Zusammenhang mit Vergütungen, die nach der Akquisition anfielen, Akquisitionskosten und Sonderbelastungen bereinigt.

Mit Wirkung zum 1. Januar 2018 ist Ergomed verpflichtet, Umsatzerlöse gemäß IFRS 15 zu erfassen. Dementsprechend werden die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2018 im Rahmen der Einführung neuer Finanzsysteme gemäß IFRS 15 berichtet. Vorjahreszahlen werden neu ausgewiesen, um den Effekt der IFRS 15 Einführung unter Anwendung der kumulativen Effektmethode darzustellen. Die Ergebnisse für das erste Halbjahr 2018 wurden nicht gemäß IFRS 15 ausgewiesen, sondern bleiben weiterhin gemäß IAS 18.Telefonkonferenz für Analysten:
Ein Analysten-Briefing mit gleichzeitiger Telefonkonferenz und Q&A wird am 19. September um 08:30 Ortszeit (09:30 MESZ) in den Räumlichkeiten von Numis Securities Ltd., 10 Paternoster Square, London, EC4M 7LT, stattfinden.

Einwahldaten:
Einwahlnummer: 08003767922Internationale Einwahlnummer: +44 (0) 2071 928000Teilnehmercode: 6379908


Der vollständige Bericht zu den vorläufigen Finanzergebnissen für das erste Halbjahr 2018 ist unter https://www.londonstockexchange.com/exchange/news/market-news/market-news-detail/ERGO/13795808.html verfügbar (in englischer Sprache).

Anmerkung: Bitte beachten Sie, dass die einzig offizielle Pressemitteilung die vom Unternehmen in englischer Sprache veröffentlichte Meldung ist. Die obige Übersetzung dient lediglich der vereinfachten Informationsbereitstellung.

- Ende -

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

MC Services AG
Medienkontakt für Deutschland & Investor Relations Kontinentaleuropa
Anne Hennecke
Tel.: +49 211 529252 22Anne.hennecke@mc-services.eu

Über Ergomed
Ergomed bietet spezialisierte Dienstleistungen für die pharmazeutische Industrie an, die alle Phasen der klinischen Entwicklung, die Überwachung der Arzneimittelsicherheit und die Dokumentation medizinischer Daten nach der Zulassung (Pharmakovigilanz) umfassen. Das schnell wachsende, profitable Dienstleistungsspektrum des Unternehmens beinhaltet ein umfangreiches Angebot spezialisierter Pharmakovigilanz-Lösungen, die unter der Marke PrimeVigilance zusammengefasst werden, sowie ein breites Angebot qualitativ hochwertiger Contract Research und Trial Management Services (CRO). Aufbauend auf seiner Expertise in diesem Bereich hat Ergomed ein Portfolio an Arzneimittelentwicklungs-Programmen aufgebaut - sowohl im Rahmen von Partnerschaften als auch in Eigenregie. Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://ergomedplc.com.

DisclaimerBestimmte Formulierungen in dieser Veröffentlichung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen und basieren auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen und Prognosen hinsichtlich potenzieller Einkünfte und Erträge von Ergomed plc ("Ergomed") sowie der Branche oder des Marktes, in dem Ergomed aktiv ist, und den Annahmen und Einschätzungen des Managements. Begriffe wie "erwarten", "prognostizieren", "sollten", "beabsichtigen", "planen", "glauben", "mit etwas rechnen", "schätzen", "Vorhaben", "Pipeline" und Wortvariationen und ähnliche Begriffe kennzeichnen solche zukunftsgerichteten Aussagen und Erwartungen. Diese Aussagen sind weder Garantie für zukünftige Leistungen noch für die Fähigkeit geeignete Investments zu identifizieren und durchzuführen. Sie beinhalten bestimmte Risiken, Ungewissheiten, Ergebnisse von Verhandlungen oder Due-Diligence-Prüfungen und Annahmen, welche nur schwer vorhersehbar, qualifizierbar oder quantifizierbar sind. Aus diesem Grunde können die tatsächlichen Ergebnisse von den hier geäußerten zukunftsgerichteten Aussagen und Annahmen wesentlich abweichen. Zu den Faktoren die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ergebnisse sich wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, gehören: das allgemeine Konjunkturklima, der Wettbewerb, das Zinsniveau, der Verlust von wichtigen Mitarbeitern, die Ergebnisse einer rechtlichen oder kommerziellen Due-Diligence-Prüfung, die Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungsmöglichkeiten zu vernünftigen Bedingungen oder Veränderungen der rechtlichen oder regulatorischen Rahmenbedingungen.

Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind nur zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung aktuell. Ergomed übernimmt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung oder Berichtigung der darin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen, um Änderungen von Ergomeds Erwartungen widerzuspiegeln, und von Ereignissen, Bedingungen oder Umständen, auf die sich diese Aussagen stützen, es sei denn ein Gesetz oder eine Aufsichtsbehörde fordert dies.












19.09.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



724925  19.09.2018 



(Werbung)
Wertpapierdepot: Top-Konditionen oder fester Ansprechpartner? Warum oder?!


4investors Exklusiv:

Mountain Alliance: „Unser Wachstum speist sich aus drei Quellen“
Mountain-Alliance-CEO Daniel Wild im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de über die aktuell laufende Barkapitalerhöhung zu einem Bezugspreis von 6,25 Euro.

Philion: „Eine Umsatzversechsfachung auf 300 Millionen Euro ist realistisch“
Philion-Verwaltungsratschef René Schuster spricht im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion über neue Chancen im deutschen Telekommunikationsmarkt.

Ekosem-Agrar: Große Expansionspläne in Russland – und ein Blick nach China
Ekosem-Agrar platziert eine Anleihe über 100 Millionen Euro. Im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Ekosem-Agrar-Chef Stefan Dürr, wie er das Geld aus der Anleihe nutzen will.