4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

4investors - Let's get Social

DGAP Adhoc-News

DGAP-Adhoc: Sixt SE: Sixt erreicht im zweiten Quartal 2018 überdurchschnittliches Ergebnis

Autor: DGAP - EQS Group AGauf twitter
24.07.2018, 15:27:18




DGAP-Ad-hoc: Sixt SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Sixt SE: Sixt erreicht im zweiten Quartal 2018 überdurchschnittliches Ergebnis
24.07.2018 / 15:27 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Sixt erreicht im zweiten Quartal 2018 überdurchschnittliches Ergebnis

Pullach, 24. Juli 2018 - Die Geschäftsentwicklung des Mobilitätsdienstleisters Sixt SE lag im zweiten Quartal 2018 erheblich über dem des entsprechenden Vorjahreszeitraums. Nach heute abgeschlossener Auswertung vorläufiger Zahlen beträgt das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) für das zweite Quartal 2018 voraussichtlich rund 82 Mio. Euro (Vorjahr: 65,8 Mio. Euro) und der operative Konzernumsatz für das zweite Quartal 2018 voraussichtlich rund 641 Mio. Euro (Vorjahr: 573,6 Mio. Euro). Damit beläuft sich das Konzern-EBT für das erste Halbjahr 2018 voraussichtlich auf rund 326 Mio. Euro (Vorjahr: 102,6 Mio. Euro) und der operative Konzernumsatz für das erste Halbjahr 2018 voraussichtlich auf rund 1.184 Mio. Euro (Vorjahr: 1.066,8 Mio. Euro). In dem Konzern-EBT des ersten Halbjahres 2018 ist dabei ein Ergebnisbeitrag aus dem Verkauf der Anteile der Sixt SE an dem Gemeinschaftsunternehmen DriveNow an die BMW Group, welcher bereits im ersten Quartal 2018 abgeschlossen wurde, in Höhe von rund 196 Mio. Euro enthalten. Bereinigt um diesen Sondereffekt aus dem ersten Quartal 2018 wird das Konzern-EBT für das erste Halbjahr 2018 voraussichtlich rund 130 Mio. Euro betragen und damit ebenfalls deutlich über dem Ergebnis des entsprechenden Vorjahreszeitraums liegen. Diese erhebliche Steigerung des um den Sondereffekt bereinigten Konzern-EBT beruht maßgeblich auf einem Ergebnisanstieg im Geschäftsbereich Autovermietung sowohl im Inland als auch im Ausland.

Hinsichtlich des Gesamtjahres 2018 geht der Vorstand weiterhin von einem deutlichen Anstieg des operativen Umsatzes (Vorjahr: 2.309,3 Mio. Euro) und von einem deutlichen Anstieg des Konzern-EBT (Vorjahr: 287,3 Mio. Euro) aus.

Die Sixt SE wird den Konzern-Zwischenbericht zum 30. Juni 2018 wie geplant am 16. August 2018 veröffentlichen.

Hinweis: "Operativer Konzernumsatz" ist keine Kenngröße gemäß IFRS. Informationen über die Zusammensetzung des operativen Konzernumsatzes sind im Geschäftsbericht 2017 der Sixt SE auf Seite 101 (abrufbar unter ir.sixt.com) verfügbar.

Kontakt:
Nicole Körnig
Investor Relations
Sixt SE
Tel.: +49 (0)89 74444-5104
E-Mail: investorrelations@sixt.com








24.07.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Sixt SE

Zugspitzstraße 1

82049 Pullach


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 74444-5104
Fax:
+49 (0)89 74444-85104
E-Mail:
investorrelations@sixt.com
Internet:
http://ir.sixt.com
ISIN:
DE0007231326, DE0007231334 Sixt Vorzüge, DE000A1K0656 Sixt Namensaktien, DE000A11QGR9 Sixt-Anleihe 2014/2020, DE000A2BPDU2 Sixt-Anleihe 2016/2022, DE000A2G9HU0 Sixt-Anleihe 2018/2024
WKN:
723132
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt, München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



707461  24.07.2018 CET/CEST






4investors Exklusiv:

Aktienmarkt: Anleger blicken auf Handelsstreit zwischen den USA und China
Robert Ertl, Vorstand der Bayerischen Börse AG, wirft auf 4investors einen Blick auf die kommenden Entwicklungen an den Aktienmärkten