4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien

DGAP Adhoc-News

HanseYachts Aktiengesellschaft: Neue Finanzierung über 15,0 Mio. Euro und vorzeitige Rückzahlung der Unternehmensanleihe 2014/2019

Autor: DGAP - EQS Group AGhttps://twitter.com/dgap_ad_hoc
25.05.2018








DGAP-Media / 25.05.2018 / 13:38

HanseYachts AG sichert sich attraktive neue Finanzierung über 15 Mio. Euro - Vorzeitige Rückzahlung der 8%-Unternehmensanleihe 2014/2019

- Vorzeitige Rückzahlung der Unternehmensanleihe

- Positiver Ergebniseffekt von mindestens 0,7 Mio. Euro p.a.

- Neuausrichtungsphase abgeschlossen: mittelfristig EBITDA-Marge von 10 bis 12 Prozent und ein Konzernumsatz von 200 Mio. Euro angestrebt

Greifswald, 25.05.2018 - Deutschlands größter Serienyachthersteller HanseYachts AG (ISIN: DE000A0KF6M8 / WKN: A0KF6M) hat das günstige Finanzierungsumfeld genutzt und sich eine neue Finanzierung mit einem Volumen von 15 Mio. Euro gesichert. Ein Bankenkonsortium aus Commerzbank, Deutsche Bank und der Sparkasse Vorpommern reicht Darlehen zu marktüblichen Konditionen an HanseYachts aus. Hierdurch kann das Unternehmen die am 3. Juni 2019 fällig werdende und mit 8 Prozent verzinste Unternehmensanleihe 2014/2019 (ISIN: DE000A11QHZ0 / WKN: A11QHZ) im Gesamtnennbetrag von 13 Mio. Euro voraussichtlich vorzeitig zum 06. Juli 2018 ablösen.

Positiver Ergebniseffekt von mindestens 0,7 Mio. Euro p.a.
Die neue Finanzierung ermöglicht HanseYachts deutlich niedrigere Finanzierungskosten sowie Einsparungen bei Lizenzgebühren und mittels Skonti. Ab dem Geschäftsjahr 2018/2019 wird dadurch eine jährliche Ergebnisverbesserung in Summe von mindestens 0,7 Mio. Euro erzielt.

Mittelfristig EBITDA-Marge von 10 bis 12 Prozent und ein Konzernumsatz von 200 Mio. Euro angepeilt
Diese Optimierung der Finanzierungsstruktur stellt den letzten Schritt in der erfolgreichen Neuausrichtung des Unternehmens in den letzten Jahren dar.

Mit ihr stellt HanseYachts die Weichen für starkes und profitables Wachstum in den kommenden Jahren. HanseYachts erwartet, mittelfristig die 200-Millionen-Umsatzschwelle bei einer EBITDA-Marge in der Spanne von 10 bis 12 Prozent und somit auf dem Niveau profitabler Mitbewerber zu erreichen.

Mit Moody, Fjord, Privilège und auch Dehler hat Hanse ein Markenportfolio, das zunehmend durch sehr luxuriöse Produkte geprägt ist, was sich in Zukunft positiv auf die Marge auswirken wird.

Die Nachfrage nach Yachten des Unternehmens in den Hauptabsatzmärkten wächst weiterhin stark. Hinzu kommt das erklärte Ziel, auch in Zukunft weitere Marken hinzuzukaufen, welche durch Integration in die HanseYachts-Gruppe von Einkaufsvorteilen und weiteren Skaleneffekten profitieren können und gleichzeitig Raum schaffen, neue Produkte in das Portfolio aufzunehmen.

In den letzten Jahren hat sich HanseYachts geographisch deutlich breiter aufgestellt, was das Unternehmen zum großen Teil unabhängig von lokalen Krisen und damit einhergehenden lokalen Nachfrageschwankungen macht. Diese Strategie wird auch künftig vorangetrieben.

"Wir haben HanseYachts über die letzten Jahre erfolgreich neu ausgerichtet und als letzten Schritt jetzt auch die Konzernfinanzierung langfristig solide aufgestellt. Auf dieser Basis sind wir bestens gerüstet, weiter dynamisch zu wachsen", so HanseYachts-CEO Dr. Jens Gerhardt.


Ende der Pressemitteilung

Weitere Infos, umfangreiches Bildmaterial, Spezifikationen und vieles mehr finden Sie auf unserer Webseite im Pressebereich unter www.hansegroup.com
 


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: HanseYachts Aktiengesellschaft
Schlagwort(e): Industrie
25.05.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
HanseYachts Aktiengesellschaft

Ladebower Chaussee 11

17493 Greifswald


Deutschland
Telefon:
+49 (0)3834-5792-20
Fax:
+49 (0)3834-5792-81
E-Mail:
ir@hanseyachts.com
Internet:
www.hansegroup.com
ISIN:
DE000A0KF6M8, DE000A11QHZ0, DE000A1X3GL4
WKN:
A0KF6M, A11QHZ, A1X3GL
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


689697  25.05.2018 


(Werbung)
Wertpapierdepot: Top-Konditionen oder fester Ansprechpartner? Warum oder?!


4investors Exklusiv:

3U Holding: weclapp - „Ein Ende des Wachstums ist nicht abzusehen“
Bei weclapp, einer Tochter der 3U Holding, könnte es im kommenden Jahr einen Börsengang geben. Dies bestätigt Michael Schmidt, Sprecher des Vorstands der 3U Holding, im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de.

Mountain Alliance: „Unser Wachstum speist sich aus drei Quellen“
Mountain-Alliance-CEO Daniel Wild im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de über die aktuell laufende Barkapitalerhöhung zu einem Bezugspreis von 6,25 Euro.

Ekosem-Agrar: Große Expansionspläne in Russland – und ein Blick nach China
Ekosem-Agrar platziert eine Anleihe über 100 Millionen Euro. Im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert Ekosem-Agrar-Chef Stefan Dürr, wie er das Geld aus der Anleihe nutzen will.