4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien

DGAP Adhoc-News

DGAP-News: H&R GmbH & Co. KGaA bestätigt vorläufige Ergebnisse für 2017

Autor: DGAP - EQS Group AGhttps://twitter.com/dgap_ad_hoc
21.03.2018




DGAP-News: H&R GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Sonstiges

H&R GmbH & Co. KGaA bestätigt vorläufige Ergebnisse für 2017
21.03.2018 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung

H&R GmbH & Co. KGaA veröffentlicht Geschäftsbericht 2017

- Positive Beiträge aller Segmente sichern mit EUR 97,9 Mio. erneut operatives Ergebnis auf hohem Niveau

- Nettoergebnis von EUR 32,1 Mio.

- Unternehmensleitung will Hauptversammlung Dividende von EUR 0,40 je Aktie vorschlagen

Salzbergen, 21. März 2018. Die H&R GmbH & Co. KGaA (H&R KGaA; ISIN DE000A2E4T77) hat im Geschäftsjahr 2017 ein operatives Ergebnis (EBITDA - Konzernergebnis vor Steuern vom Einkommen und Ertrag, sonstigen Finanzierungserträgen und -aufwendungen sowie Abschreibungen und Wertminderungen und Zuschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen) von EUR 97,9 Mio. (2016: EUR 101,4 Mio.) erreicht. Trotz höherer Abschreibungen konnten auch die übrigen Ergebnisebenen überzeugen (Vgl. Tabelle "Kennzahlen zur H&R KGaA"). Unter dem Strich belief sich das Konzernergebnis der Aktionäre auf EUR 32,1 Mio. (2016: EUR 38,4 Mio.) und lag damit - auch infolge des erneut höheren Ertragssteueraufwands - um EUR 6,3 Mio. unter dem Ergebnis des Vorjahres. Das Ergebnis je Aktie betrug EUR 0,88 (2016: EUR 1,05). Erzielt wurde das solide Ergebnis bei Umsätzen in Höhe von EUR 1.025,1 Mio. Dies sind rund 9 % mehr als im vergangenen Jahr (2016: EUR 942,7 Mio.). Ausschlaggebend dafür war ganz überwiegend der im Vergleich zum Vorjahr durchschnittlich höhere Rohölpreis. Mit dem erzielten Ergebnis ist die Gesellschaft nicht nur wie bereits angekündigt dividendenfähig. Das Unternehmen plant - wie zuletzt 2011 - vielmehr die Ausschüttung einer Dividende und will der Hauptversammlung eine Gewinnbeteiligung von EUR 0,40 je Aktie vorschlagen.Positive Ergebnisbeiträge aller Segmente
Der Geschäftsbereich Chemisch-Pharmazeutische Rohstoffe mit seinen Segmenten Refining und Sales erzielte mit einem EBITDA von EUR 98,1 Mio. (2016: EUR 103,6 Mio.) trotz global-wirtschaftlicher Herausforderungen und einmalig höherer Wartungsintensität am Hamburger Raffineriestandort einen starken Beitrag zum Konzern-EBITDA. Der Kunststoffbereich erholte sich durch Kostendisziplin, Bereinigung des Kundenportfolios und verstärkte Neuakquise ein weiteres Mal deutlich und erzielte erneut eine Ergebnisverbesserung auf nunmehr EUR 3,7 Mio. (EBITDA 2016: EUR 2,6 Mio.). Die Konsolidierungseffekte auf Konzernebene minderten das EBITDA mit EUR -3,8 Mio. (2016: EUR -5,1 Mio.).

Operativer Cashflow 2017 erneut positiv, stabile Eigenkapitalausstattung
Ausgehend vom etwas niedrigeren Konzernergebnis blieb der operative Cashflow trotz des Rückgangs von EUR 75,5 Mio. auf EUR 46,2 Mio. deutlich positiv. Die höheren Mittelabflüsse für Investitionen dämpften den Free Cashflow hingegen von EUR 36,7 Mio. auf EUR -11,9 Mio. Die Bilanzsumme erhöhte sich zum Ende des Geschäftsjahres 2017 auf EUR 662,6 Mio. (31.12.2016: EUR 648,2 Mio.). Infolge der insgesamt guten Wirtschafts- und Finanzlage der Gesellschaft stieg das Eigenkapital zum Bilanzstichtag auf EUR 342,7 Mio. (31.12.2016: EUR 317,4 Mio.). Das Eigenkapital quotiert bei 51,7% (31.12.2016: 49,0 %).Ausblick
Die H&R KGaA, mit der wir 2018 "ins Rennen" gehen, bewegt sich in einem globalpolitischen Zusammenhang, der für international agierende und vernetzte Unternehmen zunehmend komplexer wird. Entsprechend selbstbewusst, aber auch realistisch formulieren wir daher unsere Erwartungen für 2018 und setzen uns als Zielgröße ein operatives Ergebnis (EBITDA) in der Spannbreite von EUR 94,0 Mio. bis EUR 106,0 Mio.

Für eine vollständige Darstellung der Geschäftsentwicklung inklusive der Segmentberichterstattung und des Jahresabschlusses verweist die H&R KGaA auf den heute erscheinenden Geschäftsbericht 2017.

Kennzahlen zur H&R KGaA:

in Mio. EUR
2017
2016
- / +
 
 
 
 
Umsatzerlöse
1.025,1
942,7
82,4
Operatives Ergebnis (EBITDA)
97,9
101,4
-3,5
in % vom Umsatz
9,6
10,8
-1,2
EBIT
54,8
64,2
-9,4
Ergebnis vor Ertragssteuern
46,2
54,2
-8,0
Konzernergebnis nach Steuern
29,5
39,3
-9,8
Konzernergebnis der Aktionäre
32,1
38,4
-6,3
Konzernergebnis je Aktie (EUR)
0,88
1,05
-0,17
Operativer Cashflow
46,2
75,5
-29,3
Free Cashflow
-11,9
36,7
-48,6
 
 
 
 
 
31.12.17
31.12.16
- / +
Bilanzsumme
662,6
648,2
14,4
Konzerneigenkapital
342,7
317,4
25,3
Eigenkapitalquote (%)
51,7
49,0
2,7
Mitarbeiter (absolut)
1.692
1.628
64

 

Kennzahlen der Segmente

in Mio. EUR
2017
2016
- / +
 
 
 
 
Umsatzerlöse
 
 
 
ChemPharm Refining
616,8
567,2
49,6
ChemPharm Sales
357,2
328,0
29,2
Kunststoffe
59,6
56,5
3,1
Überleitung
-8,5
-9,1
0,6
 
 
 
 
EBITDA
 
 
 
ChemPharm Refining
63,7
64,5
-0,8
ChemPharm Sales
34,4
39,4
-5,0
Kunststoffe
3,7
2,6
1,1
Überleitung
-3,8
-5,1
1,3

 

Kontakt:
H&R GmbH & Co. KGaA, Leiter Investor Relations / Kommunikation, Ties Kaiser
Neuenkirchener Straße 8, 48499 Salzbergen
Tel.: +49 40 43218-321, Fax: +49 40 43218-390
Mail: ties.kaiser@hur.com
www.hur.com

Die H&R KGaA:
Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte H&R KGaA ist als Unternehmen der Spezialchemie in der Entwicklung und Herstellung chemisch-pharmazeutischer Spezialprodukte auf Rohölbasis und in der Produktion von Präzisions-Kunststoffteilen tätig.

Zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen:
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Einschätzungen und Prognosen des Vorstands sowie den ihm derzeit verfügbaren Informationen. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren, sie beinhalten verschiedene Risiken und Unwägbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.












21.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
H&R GmbH & Co. KGaA

Neuenkirchener Str. 8

48499 Salzbergen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)40 43 218 321
Fax:
+49 (0)40 43 218 390
E-Mail:
investor.relations@hur.com
Internet:
www.hur.com
ISIN:
DE000A2E4T77
WKN:
A2E4T7
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




666481  21.03.2018 





4investors Exklusiv:

Euroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“
Martin Moll, Geschäftsführer von Euroboden, im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de.