4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

News nach Regionen

News nach Kategorien

DGAP Adhoc-News

Linde AG: Linde wird neuer Partner der weltweit größten Startup-Plattform

Autor: DGAP - EQS Group AG
27.02.2018










DGAP-Media / 27.02.2018 / 11:00

Pressemitteilung

Linde wird neuer Partner der weltweit größten Startup-Plattform

- Technologiekonzern beteiligt sich am Netzwerk von Plug and Play

- Breiterer Zugang zu Startups ermöglicht schnellere Entwicklung innovativer Lösungen

- Partnerschaft ist wichtiger Baustein in Lindes Digitalisierungsstrategie


München, 27. Februar 2018 - Der Technologiekonzern The Linde Group wird neuer Partner der Innovationsplattform "STARTUP AUTOBAHN" von Plug and Play an den Standorten Stuttgart und Singapur sowie Partner des Energy-Clusters von Plug and Play in Sunnyvale in den USA. Das in Stuttgart ansässige Netzwerk "STARTUP AUTOBAHN" gilt mit verschiedenen Partnern aus Industrie und Wissenschaft und mehr als 30 Startups als größte Innovationsplattform in Europa.

Die Zusammenarbeit mit dem weltweiten Netzwerk von Plug and Play ermöglicht Linde einen erheblich breiteren Zugang zur äußerst dynamischen Startup-Szene vor allem im Bereich der Digitalisierung. Auf diese Weise wird Linde gemeinsam mit innovativen Jungunternehmen konkrete Problemstellungen bei der Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen für seine Kunden schnell lösen sowie neue Wachstumsfelder identifizieren und erschließen können. So hat Linde bereits kürzlich gemeinsam mit einem Startup-Unternehmen im Bereich künstliche Intelligenz eine digitale Lösung entwickelt, die Transportrisiken bei der Gaseversorgung seiner Kunden per Lkw mit hoher Zuverlässigkeit vorhersagen und vermeiden helfen kann. Der Algorithmus wurde auf der Basis eines riesigen Pools aus eigenen und externen Daten programmiert, um möglichst sichere Transportrouten zu berechnen. Das System kommt bereits in Großbritannien zum Einsatz. Weitere Beispiele für aktuelle Projekte, die Linde gemeinsam mit Startups vorantreibt, finden sich im Bereich erweiterte Realität (Augmented Reality) sowie virtuelle Realität.

"Die Digitalisierung voranzutreiben ist für Linde von zentraler Bedeutung, um unser Geschäft, unsere Technologie und unsere Kultur neu zu definieren. Neben der Bündelung unserer konzernweiten Digitalisierungsaktivitäten in Digital Base Camps in Pullach bei München und Singapur stellt die neue Partnerschaft mit Plug and Play einen wichtigen Baustein in Lindes umfassender Digitalisierungsstrategie dar, um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben, sagte Dr. Christian Bruch, COO und Mitglied des Vorstands der Linde AG."
"Wir arbeiten bisher bereits mit unterschiedlichen Startup-Unternehmen sowie Accelerator-Plattformen und Netzwerken erfolgreich zusammen. Mit der neuen Kooperation bauen wir unsere Aktivitäten im digitalen Bereich konsequent weiter aus und heben diese nun auf eine globale Ebene", sagte Philipp Karmires, Leiter Digitalisierung bei der Linde Group.
 

STARTUP AUTOBAHN ist eine neutrale Open Innovation Plattform, die tiefgehende Kollaborationen zwischen Schlüsselpartnern aus der Industrie, Investoren und Mentoren moderiert, um dem Wachstum von Startups zu helfen. STARTUP AUTOBAHN hält jährlich zwei dreimonatige Programme, die von einem EXPO Day abgeschlossen werden. Die Programme sind stage-agnostic, mit einem late-stage Fokus und wurden kreiert, um Startups voranzutreiben. STARTUP AUTOBAHN bietet alle Unterstützung, die Startups benötigen, um ihre Vision schneller zu realisieren: Raum, Mittel, Menschen, Ressourcen und Zugang zu wertvollen Netzwerken aus Unternehmen, Investoren, Mentoren, Universitäten und Regierungsvertretern. Plug and Play, der Silicon Valley Accelerator und Investor, unterstützt dieses gemeinschaftliche Projekt in Kooperation mit der Daimler AG, ARENA2036, der Universität Stuttgart, Hewlett Packard Enterprise/DXC Technology, ZF Friedrichshafen, BASF, Porsche, Deutsche Post DHL Group, Webasto und den Ecosystem Partnern Murata, HELLA und BENTELER. Startups aus der ganzen Welt sind herzlich eingeladen, ihre Bewerbungen für die Teilnahme an der Innovationsplattform für die Zukunft der Mobilität und Industrie 4.0 einzureichen.
Plug and Play ist eine globale Innovation Plattform die Startups, Industrieunternehmen und Investoren verknüpft und in über 100 Startups pro Jahr investiert. Plug and Play wurde 2006 im Silicon Valley gegründet und betreibt seither zahlreiche industriespezfische Accelerator-Programme an verschiedenen Standorten weltweit. Plug and Play's internationales Netzwerk umfasst über 200 Industriepartner, rund 180 Investoren und Business Angels, tausende von Startups und unzählige hochkarätige Mentoren. Die Startups innerhalb des Plug and Play Netzwerks haben sich über 3,5 Milliarden Dollar Finanzierung gesichert. Darunter waren einige erfolgreiche Exits u.a. von Danger, DropBox, Lending Club, PayPal, SoundHound, und Zoosk.
 

The Linde Group hat im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 16,948 Mrd. EUR erzielt und ist damit eines der führenden Gase- und Engineeringunternehmen der Welt. Mit rund 60.000 Mitarbeitern ist Linde in mehr als 100 Ländern vertreten. Die Strategie der Linde Group ist auf ertragsorientiertes und nachhaltiges Wachstum ausgerichtet. Der gezielte Ausbau des internationalen Geschäfts mit zukunftsweisenden Produkten und Dienstleistungen steht dabei im Mittelpunkt. Linde handelt verantwortlich gegenüber Aktionären, Geschäftspartnern, Mitarbeitern, der Gesellschaft und der Umwelt - weltweit, in jedem Geschäftsbereich, jeder Region und an jedem Standort. Linde entwickelt Technologien und Produkte, die Kundennutzen mit einem Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung verbinden.

Informationen über The Linde Group finden Sie online unter www.linde.comFür weitere Informationen:

Media Relations
Dr. Thomas Hagn
Telefon +49.89.35757-1323
Dr. Frank Herkenhoff
Telefon +49.89.35757-1320
Investor Relations
Bernard Wang
Telefon +49.89.35757-1328
Anne Walther
Telefon +49.89.35757-1356

Kontakt:
Mitteilende Person: Dr. Frank Herkenhoff, Head of External Communications

Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Linde AG
Schlagwort(e): Unternehmen
27.02.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Linde AG

Klosterhofstraße 1

80331 München


Deutschland
Telefon:
+49.89.35757-01
Fax:
+49.89.35757-1075
E-Mail:
frank.herkenhoff@linde.com
Internet:
www.linde.de
ISIN:
DE0006483001, DE000A2E4L75
WKN:
648300, A2E4L7
Indizes:
DAX
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, München, Stuttgart; Freiverkehr in Hannover, Tradegate Exchange; SIX

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


657857  27.02.2018 


(Werbung)
Depotwechsel: Jetzt 2% Zinsen p.a. + dauerhafte Vorteile sichern.

4investors Exklusiv:

Pantaflix: „Völlig entkoppelt vom Wachstum der Gesellschaft“


Francotyp-Postalia hat das Tor zum Internet der Dinge