Datagroup hebt die Dividende an

Nachricht vom 28.01.2016 (www.4investors.de) - Die Entry Standard notierte Datagroup hat am Donnerstag Zahlen für das Geschäftsjahr 2014/2015 vorgelegt. Der Umsatz habe mit einem Anstieg von 152,4 Millionen Euro auf 157,6 Millionen Euro ein Rekordniveau erreicht, meldet das in Pliezhausen ansässige Unternehmen. Vor Zinsen und Steuern hat der Konzern den Gewinn von 4,8 Millionen Euro auf 9,6 Millionen Euro verdoppelt, unter anderem aufgrund einer überproportional starken Entwicklung in der Dienstleistungssparte – hier erzielt Datagroup vergleichsweise hohe Margen. Unter dem Strich klettert der Gewinn von 1,1 Millionen Euro auf 4,9 Millionen Euro.

Datagroup-Chef Max H.-H. Schaber kündigt eine Dividendenerhöhung um 5 Cent auf 0,25 Euro je Aktie an. Zudem sei man „auch mit dem Start ins neue Geschäftsjahr sehr zufrieden“, so das Unternehmen, ohne allerdings konkrete Zahlen zu nennen.

Im XETRA-Handel notiert die Datagroup Aktie am Donnerstagvormittag bei leichtere Aktienkursgewinne 14,025 Euro mit 3,09 Prozent im Plus.


(Ads)

PfeilbuttonMologen: Schlanker, flexibler und schlagkräftiger | Exklusiv-Interview zur Kapitalerhöhung




+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

28.09.2016 - Biotest: Neues Plasmasammelzentrum in USA
28.09.2016 - Shop Apotheke will 100 Millionen Euro einsammeln
28.09.2016 - Schaltbau trennt sich von Papieren – Aktie unter Druck
28.09.2016 - Deutsche Bank Aktie: Der Sturz und die Panik – ist das die Chance?
28.09.2016 - Evotec: Die nächste Kooperation – was macht die Aktie?
28.09.2016 - Mologen: Schlanker, flexibler und schlagkräftiger
28.09.2016 - QSC Aktie: Ist nach der Rallye nun Vorsicht angebracht?
28.09.2016 - K+S Aktie: Schlechte News für den Aktienkurs
28.09.2016 - Paion Aktie im Rallyemodus: Was passiert hier als Nächstes?
27.09.2016 - CA Immobilien: Neuer Finanzchef


Chartanalysen

28.09.2016 - Deutsche Bank Aktie: Der Sturz und die Panik – ist das die Chance?
28.09.2016 - QSC Aktie: Ist nach der Rallye nun Vorsicht angebracht?
28.09.2016 - K+S Aktie: Schlechte News für den Aktienkurs
28.09.2016 - Paion Aktie im Rallyemodus: Was passiert hier als Nächstes?
27.09.2016 - Ströer Aktie: Wichtige Signale für den Aktienkurs
27.09.2016 - Paion Aktie: Kursrallye gerade erst gestartet?
27.09.2016 - Commerzbank Aktie: Droht der nächste Absturz?
27.09.2016 - Deutsche Bank Aktie: Die Panik regiert – und nun?
26.09.2016 - Paion Aktie: Was kommt jetzt?
26.09.2016 - Daimler Aktie: Alles wartet auf dieses eine Signal


Analystenschätzungen

28.09.2016 - Lufthansa: Weiter unter Druck
28.09.2016 - Lanxess: Neue Kaufempfehlung für die Aktie
28.09.2016 - Deutsche Bank: 14 Milliarden Dollar sind eine Illusion
27.09.2016 - Nabaltec dreht an der Preisschraube
27.09.2016 - BASF: Vor den Zahlen
27.09.2016 - Aurelius: Kaufen vor dem Rekord-Deal
27.09.2016 - Deutsche Bank: Weiter im Abwärtstrend
27.09.2016 - Allianz: Aktie mit Kaufempfehlung
27.09.2016 - Wirecard: Viel Lob
27.09.2016 - Hugo Boss: Keine guten Aussichten für das Ergebnis


Kolumnen

28.09.2016 - UBS – Siemens Aktie: Aufwärtstrendbruch bestätigt
28.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Unterstützungszone verteidigt
27.09.2016 - Lufthansa Aktie: Neue Jahrestiefs voraus
27.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Mit starkem Verkaufsdruck in die neue Woche
26.09.2016 - UBS – Microsoft Aktie: Aufwärtskeil deutet auf weitere Verluste
26.09.2016 -
26.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Gewinnmitnahmen nach guter Börsenwoche
23.09.2016 - Infineon Aktie: Neues Jahreshoch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial
23.09.2016 - UBS – DAX: Kraftvoller Ausbruch über 10.500-Punkte-Widerstand
22.09.2016 - UBS – ThyssenKrupp Aktie: Kurzfristig überwiegen die Abwärtsrisiken

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR