Raiffeisen: Apple, Novartis, China und Staatsanleihen im Blickpunkt

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen kostenlos per Mail:


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!
Wir geben ihre Mailadresse nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Nachricht vom 27.01.2016 (www.4investors.de) - Italien stockte gestern zwei inflationsindexierte Anleihen mit Laufzeit 2024 bzw. 2026 auf (IT0005004426 bzw. IT0004735152). In Summe wurde EUR 1 Mrd. aufgenommen. Die durchschnittliche Emissionsrendite lag bei 0,66 % bzw. 0,83 %. Des Weiteren wurde eine Nullkuponanleihe mit Laufzeit 2017 um EUR 1,5 Mrd. aufgestockt (IT0005126989). Die Durchschnittsrendite lag bei -0,12 %. Für heute plant Italien die Auktion 6-monatiger Schatzanweisungen (IT0005160129). Es werden Papiere im Volumen von EUR 6,5 Mrd. angeboten. Deutschland plant die Aufstockung einer Anleihe mit Laufzeit bis 2046 (DE0001102341). Das Papier ist mit einem Kupon von 2,5 % ausgestattet und rentiert derzeit mit 1,21 %. Mit der Emission soll EUR 1 Mrd. aufgenommen werden.

An den Finanzmärkten steht die Zinssitzung der US Notenbank Fed im Fokus. Da schon im Vorfeld klar ist, dass die Währungshüter heute nicht erneut an der Zinsschraube drehen werden, liegt das Hauptaugenmerk auf der Formulierung der Stellungnahme zur Zinsentscheidung. Wie gehen zwar davon aus, dass die Stellungnahme erneut die aus den globalen Entwicklungen resultierenden Risiken für die US-Wirtschaft benennen wird, wir rechnen allerdings nicht damit, dass sie Notenbanker irgendeinen Hinweis darauf geben werden, wie wahrscheinlich eine Zinsanhebung im März ist. Zum einen war die Arbeitsmarktentwicklung bis zuletzt viel zu gut, um eine Zinsanhebung jetzt schon auszuschließen und zum anderen können sich Märkte und Ölpreis bis Mitte März ja noch in eine von der Fed gewünschte Richtung entwickeln. Man dürfte sich daher alle Optionen offen halten.

Aktienmärkte
Am gestrigen Handelstag verbuchten die wichtigsten US-Aktienindizes durchwegs moderate Zugewinne und schlossen allesamt im positiven Terrain. Neben dem sich weiter erholenden Ölpreis konnte gestern die sich im vollen Gang befindliche Berichtssaison für positive Impulse sorgen. Zu den Gewinnern zählten u.a. 3M sowie Procter & Gamble, die vorbörslich mit guten Quartals-Zahlen aufwarten konnten. Nach Börsenschluss präsentierte dann noch u.a. Apple seine Zahlen zum abgelaufenen Quartal. Im Zuge dessen stellte der US-Konzern erstmals seit zehn Jahren einen Umsatzrückgang in Aussicht. Der japanische Aktienmarkt schloss sich den positiven Vorgaben an und so beendete der Nikkei 225 den Handelstag mit einem deutlichen Plus. In Europa präsentierte heute vor Börseneröffnung u.a. Novartis seine Zahlen zum abgelaufenen Quartal, die auf den ersten Blick unter den Analystenerwartungen ausfielen. Nach aktuellen Futures-Indikationen zeichnet sich an den europäischen Börsenplätzen ein Handelsbeginn auf Vortagesniveau ab.

Credit
Honeywell International Inc. wird voraussichtlich ab 1. Februar eine Roadshow in Europa abhalten. Eine EUR Emission könnte im Anschluss folgen. Rating: Moody’s vergab im Zuge der von Pfleiderer Grajewo S.A. durchgeführten Kapitalerhöhung ein B1 Unternehmensrating (positiver Ausblick). Gleichzeitig wurde das Rating der ausstehenden vorrangig besicherten 2019er Pfleiderer Anleihe um eine Stufe auf B2 erhöht. Auf der Covered Bond Seite emittierte gestern SCBC (Sveriges Sakerstallda Obligationer AB, The Swedish Covered Bond Corporation) eine EUR 1 Mrd. schwere Anleihe bei MS+17 BP (5 Jahre). Der per diesen Montag effektive extra Abschlag bei Covered Bond Repo-Geschäften mit der EZB könnte die Emittenten dazu anregen Conditional Pass Through (CPT) Strukturen zu emittieren. Die durch CPT Strukturen erzielbaren höheren Ratings würden zu einem niedrigeren Abschlag bei der EZB im Zuge von Repo-Geschäften führen. Vor allem bei portugiesischen Emittenten dürfte dies Anklang finden.

China
Der Industriesektor berichtete heute Morgen, dass das durchschnittliche Gewinnniveau im Dezember mit – 4,7 % p.a. deutlich stärker im Minus lag als noch im November (-1,4 % p.a.). Für das Gesamtjahr lag der Gewinnrückgang bei 2,3 %. Als Hauptgrund wurde schwache Nachfrage genannt, wobei vor allem staatliche Unternehmen, die teilweise mit massiven Überkapazitäten zu kämpfen haben, betroffen waren. Deren Gewinne schrumpften 2015 um 21,9 %. Private Industrieunternehmen konnten die Gewinne um durchschnittlich 3,7 % steigern. Die Indizes in Hongkong notieren deutlich im Plus, die Festland Aktienmärkte können sich nach schwachem Start erholen. Die People’s Bank of China hat einige chinesische Banken in Hongkong angewiesen die Kreditvergabe in CNH einzuschränken um Leerverkäufe zu erschweren. Sowohl CNH als auch CNY notierten zuletzt wenig verändert.

Zentraleuropa / Osteuropa
- CZ: Inflation wahrscheinlich weit unter 1 % im Jänner
- PL: Moody skeptisch gegenüber polnischen Staatsfinanzen
- PL: BIP 2015 besser als erwartet
- RO: Darlehenstätigkeiten in 2015 anscheinend ausgedehnt
- RU: Staatliche Förderungen von Schlüsselindustrien könnten RUB 100 Mrd. erreichen
- HR: 1-jahres Rendite für HRK T-Bills gesunken


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB). Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

PfeilbuttonSTARAMBA: Wohin geht der Weg? - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSofting-CEO Trier: „Gewinnsprung von rund 50 Prozent in 2018 erwartet“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonDEAG: Vielfältige Pläne nicht nur in Großbritannien - Exklusiv-Interview!




Aktie: Apple
WKN: 865985
ISIN: US0378331005
Homepage: http://investor.apple.com/
Branche: Elektronische Geräte und Software

Der US-Konzern aus dem kalifornischen Cupertino gehört zu den wertvollsten Unternehmen der Welt. Wichtigste Produkte sind unter anderem die Smartphoneserie „iPhone“, der Tabletcomputer „iPad“ und Computer der Serie „iMac“. Zudem entwickelt Apple unter anderem Betriebssysteme, zum Beispiel IOS für mobile Geräte, sowie Apps wie etwa „iTunes“.
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.06.2017 - uhr.de holt sich Geld
23.06.2017 - Solarworld: Zweifache Kündigung
23.06.2017 - Deutsche Post: Neuer Personalvorstand
23.06.2017 - Bastei Lübbe spricht Gewinnwarnung aus
23.06.2017 - RWE: Sonderdividende dank Atomsteuer
23.06.2017 - Bayer: Erfolg bei der EU
23.06.2017 - Commerzbank rechnet mit Verlustquartal
23.06.2017 - va-Q-tec: Veränderungen im Vorstand
23.06.2017 - Capital Stage: Grünes Licht bei Chorus Clean Energy
23.06.2017 - Aurelius Aktie: War das die Einstiegschance?


Chartanalysen

23.06.2017 - Aurelius Aktie: War das die Einstiegschance?
23.06.2017 - Evotec Aktie: Wann kommt die große Korrektur?
23.06.2017 - Commerzbank Aktie: Zwischen Hoffen und Bangen
23.06.2017 - Volkswagen Aktie: Das kann spannend werden!
22.06.2017 - Gazprom Aktie: Wird das die große Wende?
22.06.2017 - Deutsche Bank Aktie: Die Bullen haben Chancen, aber…
22.06.2017 - LPKF Laser Aktie: Wende nach oben geschafft?
22.06.2017 - Paion Aktie auf der Kippe - wohin geht der Trend?
21.06.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Müssen die Bullen jetzt zittern?
21.06.2017 - Gazprom Aktie: Bärenfalle oder Bärenrausch - jetzt zählt es


Analystenschätzungen

23.06.2017 - SAP: Commerzbank stuft ab
23.06.2017 - Software AG: Sinken die Markterwartungen?
23.06.2017 - Volkswagen: Neue Unsicherheit
23.06.2017 - Deutsche Bank: Deutliche Verkaufsempfehlung
23.06.2017 - Airbus: Paris stützt das Rating
23.06.2017 - E.On: Zweistelliges Kursziel
23.06.2017 - Deutz: Kaufempfehlung entfällt
23.06.2017 - ThyssenKrupp: Boote, Stahl und Kosten
23.06.2017 - Commerzbank: Das freut Investoren
23.06.2017 - Salzgitter: Deutliche Hochstufung der Aktie


Kolumnen

23.06.2017 - BMW Aktie: Abwärtskeil wird bald verlassen - UBS Kolumne
23.06.2017 - DAX: Frische Impulse bleiben Mangelware - UBS Kolumne
22.06.2017 - ThyssenKrupp Aktie: Aktie hebt sich positiv ab - UBS Kolumne
22.06.2017 - DAX: Weitere Abgaben drücken auf Index - UBS Kolumne
20.06.2017 - Europa funktioniert! – Bank Sarasin Kolumne
20.06.2017 - Kapitalmärkte bilden synchronen Weltwirtschaftsaufschwung ab - National-Bank Kolumne
20.06.2017 - Sinkende Inflationserwartungen am US-Bondmarkt – Korrekturgefahr steigt - Commerzbank-Kolumne
20.06.2017 - FMC Aktie: Konsolidierungsende naht - UBS Kolumne
20.06.2017 - DAX: Neues historisches Hoch in Reichweite - UBS Kolumne
19.06.2017 - Bund Future wird langfristigen Abwärtstrend vermutlich fortsetzen - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR