Commerzbank Aktie: Absturz unter 6 Euro?


Chart vergrößern: Bitte auf die Grafik klicken!

Nachricht vom 18.01.2016 (www.4investors.de) - Nach den jüngsten charttechnischen Verkaufssignalen im Bereich 8,94/9,21 Euro geht die Talfahrt der Commerzbank Aktie weiter. Am Freitag war das Papier auf bis zu 8,011 Euro gefallen und mit 8.059 Euro aus dem XETRA-Handel gegangen, heute erreicht die Bankaktie im Tief bisher 7,848 Euro. Gegen 11 Uhr notiert das Papier bei leichtere Aktienkursverluste 7,892 Euro mit mehr als 2 Prozent in der Verlustzone.

Die Suche nach einem belastbaren Boden gestaltet sich für den Commerzbank Aktienkurs angesichts neuer Verkaufssignale weiter schwierig. Nun wurden auch mögliche Unterstützungen im Bereich um 8,40/8,60 Euro unterschritten, sodass der Aktienkurs des DAX-notierten Konzerns sich mehr und mehr den Tiefs aus dem Jahr 2013 zuwendet – da war die Commerzbank Aktie bis auf 5,558 Euro abgestürzt. Um 7,72/7,82 Euro und bei 7,31/7,44 Euro befinden sich kleinere Unterstützungsbereiche, von denen fraglich ist, welche Relevanz sie entwickeln können, falls die Abwärtsdynamik der Commerzbank Aktie anhält. Anfang November 2015 notierte diese noch bei 10,83 Euro.

Allerdings: Chancen auf eine technische Gegenbewegung müssen angesichts de scharfen Kursverfalls der vergangenen Tage aber ebenfalls einkalkuliert werden, insbesondere wenn einer der Supports doch bestätigt wird.


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus

News und Informationen zur Commerzbank Aktie

27.07.2016 - Commerzbank: Klare Aufwärtstendenz
27.07.2016 - Commerzbank Aktie: Gruselige Entwicklung, aber…
26.07.2016 - Commerzbank: Neue Impulse für den Kurs
26.07.2016 - Commerzbank: Zweistelliges Kursziel
26.07.2016 - Commerzbank: Wird die Prognose einkassiert?
26.07.2016 - Commerzbank: Negative Überraschung
26.07.2016 - Commerzbank Aktie unter Druck – Gewinneinbruch schockt
21.07.2016 - Commerzbank Aktie: Zwischen Gut und Böse
20.07.2016 - Commerzbank: Aktie mit Kaufempfehlung
20.07.2016 - Commerzbank: Heftige Abstufung und ein neues Kursziel

Aktie: Commerzbank | WKN: CBK100 | ISIN: DE000CBK1001 | Aktienindex: DAX | Homepage: http://www.commerzbank.de/ | Branche: Finanzdienstleister - Großbank

Die Commerzbank gehört zu den größten Bankengruppen Deutschlands. Ein einschneidendes Ereignis in der Commerzbank-Historie ist die Übernahme der Dresdner Bank, die das Unternehmen von der Allianz gekauft hat. 2009 wurden die Gesellschaften verschmolzen. Der Zukauf hat die Commerzbank stark belastet und als eine Folge der US-Finanzmarktkrise musste die Gesellschaft mit milliardenschwerer Unterstützung des Bundes durch eine Teilverstaatlichung gerettet werden. Nach der Finanzmarktkrise hat die Commerzbank einen groß angelegten Konzernumbau eingeleitet, man will sich wieder vor allem auf die Geschäfte im Bereich der Privatkunden und Firmenkunden konzentrieren. Zum Commerzbank-Konzern gehört unter anderem auch die Comdirect Bank. An der SDAX-notierten Direktbank ist der Konzern mit mehr als 81 Prozent der Anteile beteiligt.

Die Commerzbank-Aktie gehört nach Marktkapitalisierung zu den wichtigsten Aktien am Frankfurter Aktienmarkt und ist unter anderem im DAX 30 notiert. Im DAX 30 ist sie neben der Aktie der Deutsche Bank der einzige Vertreter der Bankbranche.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

27.07.2016 - Baader Bank hofft auf die zweite Jahreshälfte
27.07.2016 - Puma liegt wieder in den schwarzen Zahlen
27.07.2016 - PSI: „Kurzfristig keine negativen Effekte aus der Brexit-Entscheidung“
27.07.2016 - Vossloh: Verhaltene erste Jahreshälfte
27.07.2016 - Kion sieht sich auf gutem Weg
27.07.2016 - Laurel: Raus aus dem Entry Standard
27.07.2016 - Volkswagen Aktie im Plus: China-Absatz steigt deutlich
27.07.2016 - Telefonica Deutschland: Quartalszahlen und eine Sky-Kooperation
27.07.2016 - Enterprise Holdings: Unter Druck
27.07.2016 - Airbus bestätigt Planungen – Sondereffekte beim Gewinn


Chartanalysen

27.07.2016 - Ströer Aktie: Bodenbildung gelungen?
27.07.2016 - Paion Aktie: Alles wartet auf neue Impulse
27.07.2016 - Heidelberger Druck Aktie: Gefährlich, gefährlich
26.07.2016 - GFT Aktie: Neues Kaufsignal!
26.07.2016 - Adva Aktie nimmt erste wichtige Hürden
26.07.2016 - Daimler Aktie: Das sind keine guten Nachrichten
26.07.2016 - Infineon Aktie: Droht hier eine Bullenfalle?
26.07.2016 - Barrick Gold Aktie: Die Party ist vorüber?
26.07.2016 - WCM Aktie: Wer setzt das nächste Zeichen?
26.07.2016 - QSC Aktie: War es das schon wieder?


Analystenschätzungen

27.07.2016 - Deutsche Bank: Es gibt viel zu tun
27.07.2016 - QSC: Hoffnung vor den Zahlen
27.07.2016 - MTU: Neue Kaufempfehlung für die Aktie
27.07.2016 - Bayer: Positive Entwicklung
27.07.2016 - Dialog Semiconductor: Apple-Vorgaben hätten schlechter ausfallen können
27.07.2016 - Mensch und Maschine: 20 Prozent Aufschlag
27.07.2016 - Deutsche Bank: Erwartungen sinken - Verkaufen nach den Zahlen
27.07.2016 - BASF: Herausfordernde Bedingungen
26.07.2016 - Kontron: Erhebliche Probleme - Verkaufsempfehlung
26.07.2016 - Wirecard Aktie: 50 Prozent Kursgewinn möglich?


Kolumnen

27.07.2016 - Nord LB – Großbritannien: Harmonischer Schlussakkord vor dissonanter Zukunftsmusik
27.07.2016 - Raiffeisen: Apple, Verizon, Japan und Staatsanleihen im Blickpunkt
27.07.2016 - Commerzbank: Veröffentlichung der Stresstestergebnisse für europäische Banken am Freitagabend
27.07.2016 - National-Bank: Werden Einzelheiten zum nächsten japanischen Konjunkturprogramm bekanntgegeben?
27.07.2016 - Infineon Aktie: Die Rallye geht weiter
27.07.2016 - UBS – DAX: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden
26.07.2016 - Raiffeisen: Gilead, Verizon, Yahoo! und Staatsanleihen im Blickpunkt
26.07.2016 - Commerzbank: Öl - Geringere außerordentliche Produktionsausfälle sorgen für Überschuss
26.07.2016 - National-Bank: Die FOMC-Tagung beginnt am Nachmittag
26.07.2016 - Deutsche Bank Aktie: Stabilisierung auf niedrigem Niveau

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR