Hella bestätigt Planungen – Einmaleffekt belastet

Nachricht vom 11.01.2016 (www.4investors.de) - Der Automobilzulieferer Hella meldet Zahlen für die erste Hälfte des Geschäftsjahre 2015/2016. Die Gesellschaft hat den Umsatz von 2,826 Milliarden Euro auf 3,159 Milliarden Euro erhöhen können. „Zentraler Wachstumstreiber war im ersten Halbjahr das Segment Automotive insbesondere aufgrund erfolgreicher Produktneuanläufe auf dem Gebiet komplexer LED-Technologie sowie innovativer Elektronikkomponenten“, so das Unternehmen am Montag. Man wachse damit stärker als der Markt, resümiert Hella-Chef Rolf Breidenbach.

Vor Zinsen und Steuern weist der Konzern auf bereinigter Basis einen Gewinnanstieg von 227 Millionen Euro auf 256 Millionen Euro aus. Einmaleffekte, vor allem ein Lieferantenausfall, lassen den ausgewiesenen operativen Gewinn aber von 221 Millionen Euro auf 203 Millionen Euro fallen.

Die Prognose für das gesamte Geschäftsjahr bestätigt man. Der operative Gewinn soll auch auf Gesamtjahresbasis aufgrund der Einmaleffekte zurückgehen. Beim Umsatz peilt Hella dagegen einen Zuwachs im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich an.

Die Hella Aktie notiert am Montagvormittag bei leichtere Aktienkursgewinne 37,18 Euro mit 4,38 Prozent im Plus.


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus

News und Informationen zur Hella KGaA Aktie

17.06.2016 - Hella: Analysten starten Coverage
21.04.2016 - Hella: China bremst
13.04.2016 - Hella: Planungen bestätigt, Aktie im Plus
11.04.2016 - Hella: Aktie wird abgestuft
21.01.2016 - Hella: Leichter Abwärtstrend beim Kursziel
11.01.2016 - Hella: Kaufen nach den Quartalszahlen
07.01.2016 - Hella: Coverage wird aufgenommen
21.12.2015 - Hella: Hohe Bewertung im Branchenvergleich
10.12.2015 - Hella: Augenmerk auf China
03.12.2015 - Hella: Gute Positionierung

Aktie: Hella KGaA | WKN: A13SX2 | ISIN: DE000A13SX22 | Aktienindex: MDAX | Homepage: http://www.hella.com/ | Branche: Automobilzulieferer, Lichtsysteme




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.06.2016 - Fresenius: Wechsel an der Konzernspitze
26.06.2016 - Wirecard: Spannende Spekulationen um Alibaba
25.06.2016 - Sygnis: Neues zur Kapitalerhöhung
24.06.2016 - Paion: Kapitalerhöhung - Neuer Großaktionär
24.06.2016 - Paion vergibt US-Lizenz – Hohe Meilensteinzahlungen
24.06.2016 - DEAG begibt Wandelschuldverschreibung
24.06.2016 - elumeo zieht Prognose zurück – Brexit sorgt für Unsicherheit
24.06.2016 - Max21: Vom Vorstand in den Aufsichtsrat
24.06.2016 - Travel24.com: Erneute Verschiebung
24.06.2016 - Asknet: Norwegen bringt Prognose in Gefahr


Chartanalysen

24.06.2016 - K+S Aktie: Brexit-Panik kostet wichtige Chance
24.06.2016 - Deutsche Bank Aktie: Absturz nach EU-Votum – und nun?
24.06.2016 - Commerzbank Aktie von Brexit-Panik erfasst
24.06.2016 - Daimler Aktie: Kurssturz droht nach Brexit
23.06.2016 - Infineon: Gelingt der Sprung an das Hoch?
23.06.2016 - Medigene Aktie: Bodenbildung bringt neue Hoffnung
23.06.2016 - LPKF Laser Aktie: Gute Chancen auf eine Kursrallye?
23.06.2016 - Drillisch Aktie: Eine ganz wichtige Zeit hat begonnen
23.06.2016 - Commerzbank Aktie: Heute zählt es!
22.06.2016 - Barrick Gold Aktie: Kaum schwindet die Brexit-Angst...


Analystenschätzungen

24.06.2016 - ThyssenKrupp: Weiter ein Kauf
24.06.2016 - United Internet: Im Kaufmodus?
24.06.2016 - K+S: Positive Überraschung in Indien
24.06.2016 - Barclays: Klare Abstufung nach der Entscheidung
24.06.2016 - RWE: Dick im Minus – Analysten geben Entwarnung
24.06.2016 - K+S: Werden die Preise wieder steigen?
24.06.2016 - Daimler: BMW ist stärker betroffen
24.06.2016 - Vodafone: Bilanz wird auf Euro umgestellt
24.06.2016 - Deutsche Bank: Minus 20 Prozent – Analysten raten zum Abschied aus der Aktie
24.06.2016 - Commerzbank: Nach dem Brexit – Alles unter Druck


Kolumnen

24.06.2016 - Nord LB – DAX nach Brexit unter Druck: Haben politische Börsen immer kurze Beine?
24.06.2016 - Commerzbank: So reagieren Anleger auf den Brexit
24.06.2016 - Raiffeisen: Brexit-Referendum, Britisches Pfund und Staatsanleihen im Blickpunkt
24.06.2016 - National-Bank: Briten entscheiden sich für den Austritt aus der Europäischen Union
24.06.2016 - Nord LB: Großbritannien stimmt für den Brexit – Was nun?
24.06.2016 - VP Bank: Der Brexit ist da – jetzt heißt es, einen kühlen Kopf bewahren
23.06.2016 - Raiffeisen: Brexit-Referendum, Solar City, Tesla Motors und Staatsanleihen im Blickpunkt
23.06.2016 - Commerzbank: Drohender Brexit regt Goldnachfrage an
23.06.2016 - National-Bank – Brexit-Referendum: Wofür entscheiden sich die Briten – stay or leave?
23.06.2016 - UBS – ThyssenKrupp Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR