net SE: Technologie-Aktie vor Comeback

Nachricht vom 18.02.2015 (www.4investors.de) - Highlights:
- Charttechnischer Ausbruch mit neuem Jahreshoch
- Marktkapitalisierung von ca. 2 Millionen Euro
- Großauftrag für europaweite Distribution der Marke Clik Elite
- Markteinführung der FEINTON Fotomikrofonsysteme in 2015
- Wiederauferstehung der Objektivlegende TRIOPLAN f2,8/100 mm von Meyer-Optik-Görlitz in 2015
- Beteiligung an www.hitmeister.de
- Software-Portal www.globell-now.de mit weiterem Wachstum
- Deutschlands Generalvertrieb von WINZIP, ACDSEE und StarMoney weiterhin im Fokus
 
Die net SE (WKN A0Z22E) ist ein führender Spezialist für Software-Publishing mit Sitz in Koblenz. Die Produktpalette reicht von kundenorientierten, innovativen und marktfähigen Angeboten in den Bereichen Spiele, Anwendersoftware, Freizeit- und Unterhaltungssoftware über geschäftsprozessbezogene Anwendungen bis hin zu Komplettlösungen für den Einsatz von IT in Unternehmen.

Schon im ersten Halbjahr 2014 konnte der Unternehmensverlust deutlich reduziert werden. Das lag zum einen an der Konzentration auf den deutschen Markt und zum anderen an der gezielten Ergänzung des Produktportfolios.
 
Die Aktien der net SE sind an sechs deutschen Handelsplätzen wie Frankfurt oder Stuttgart notiert. Die drei Standbeine der net SE bestehen in der Tätigkeit als Software Republisher, als Anbieter hochwertiger Produkte aus den Bereichen Fotografie und Imaging und als Beteiligungsgesellschaft. Seit Ende 2013 konzentriert sich die Geschäftstätigkeit auf Deutschland als Absatzmarkt.
 
Zu den bekanntesten Softwareprodukten der net SE mit exklusiven Vermarktungsrechten zählen Datacolor, WinZip und ACDSee. Darüber hinaus vertreibt das Unternehmen Anwendersoftware, Spiele, Unterhaltungssoftware sowie geschäftsbezogene Anwendungen und hat auch IT-Komplettlösungen für Firmen im Angebot.
 
Das wichtigste Tochterunternehmen der net SE ist die Firma Globell, die seit 2014 mit Zubehör für die Fotografie "Made in Germany" Erfolge feiert. Unter dem Namen Silvec stellt Globell handgefertigte Stative aus Eschenholz her, während die Produktlinie des Premium-Fototaschenherstellers Oberwerth elegante, leichte, langlebige und zeitlose Fototaschen aus erstklassigen Materialien umfasst.
 
Im Jahr 2014 waren Fotografen aus aller Welt begeistert von der Rückkehr der Objektive des Tochterunternehmens Meyer-Optik-Görlitz, die sich durch Präzision, Langlebigkeit und eine hohe Bildqualität auszeichnen. Als etablierter Distributor in der Fotobranche ist Globell Deutschland zudem exklusiver Partner für bekannte Marken und Produkte. Erst letzte Woche konnte net SE einen neuen Großauftrag vermelden. Die 100%-Tochter Globell übernimmt ab sofort die gesamte Distribution und den Markenauftritt von Clik Elite in ganz Europa.
 
Auch die Firma FEINTON Fotomikrofonsystem gehört zur Unternehmensgruppe der net SE und stellt hochwertige Mikrofone her, die aus ambitionierten Fotografen Videofilmer machen. Die Fotomikrofone bieten den Fotografen dieselbe Qualität und damit dieselben kreativen Möglichkeiten, die sie von den Fotoprodukten der net SE und ihrer Tochtergesellschaften kennen. Aktuell läuft die finale Testphase, aber in den nächsten Wochen möchte man dieses innovative Produkt in Produktion geben und auf den Markt bringen.
 
Als weiteres Highlight 2015 will net SE die Objektivlegende TRIOPLAN f2,8/100 mm zurück auf den Markt bringen. Das unter Profis bekannte und beliebte Objektiv soll überarbeitet und noch besser als je zuvor für alle gängigen Hersteller kompatibel sein. Erhältlich ist das Objektiv voraussichtlich ab Oktober 2015.
 
Außerdem ist das Unternehmen an dem Kölner Online-Shopping-Portal Hitmeister und an dem Beratungsunternehmen CIP aus München beteiligt. Zu den Kunden und Partnerschaften der net SE in Deutschland und in Europa zählen namhafte Unternehmen wie Mediamarkt-Saturn Holding, Amazon, Kaufhof, Otto-Versand, Sony Deutschland, Tchibo, Ravensburger Spiele, PC World und QVC.

Die net SE in Zahlen


Die Neuaufstellung der net SE seit Anfang 2014 zeigt erste Erfolge und lässt eine positive Entwicklung für das zweite Halbjahr 2014 sowie die folgenden Geschäftsjahre erwarten. Die Eigenkapitalquote beträgt 95,47 % bei einem Eigenkapital inklusive Rücklagen von 6.079 TEuro und einer Bilanzsumme von 6.367 TEuro. An liquiden Mitteln waren im Geschäftsjahr 2013/2014 zum Ende des ersten Halbjahres 782 TEuro vorhanden. Insgesamt 21 Mitarbeiter waren am 31. März 2014 für die net SE tätig.

Vor allem durch die gut laufenden Geschäfte von Globell Deutschland stellt die net SE einen klaren Vervielfachungskandidaten für ihren Börsenkurs dar. Die derzeitige Marktkapitalisierung von zwei Millionen Euro ist bei einer Eigenkapitalquote von 95,47 % und liquiden Mitteln von mehr als 780.000 Euro durchaus interessant.

Eine vergessene Aktie, die 2015 zu den Top-Performern gehören könnte.



Autor: R.Müller/StockChat.de (Anlageberater nach §34 c Gewerbeordnung)

Risikohinweis:
Das handeln mit diesen Aktien ist als hoch spekulativ einzuordnen und kann zum Totalverlust führen. Genannte Kursziele können niemals garantiert werden. Auch aufgezeigte Kursentwicklungen weisen niemals auf zukünftige Entwicklungen einzelner Werte hin.
Es empfiehlt sich vor einer Entscheidung zum Kauf einer Aktie immer eine zweite oder Dritte Meinung einzuholen und sich über die genannte Aktie ausführlich zu informieren.

Disclaimer:
Wir weisen an dieser Stelle ebenfalls darauf hin, dass die von uns genannten Informationen nur die Meinung des Verfassers widerspiegelt und in keinem Fall eine Kauf- oder Verkaufsempfehlung darstellt. Aufgrund dieser Informationen darf in keinem Fall eine Entscheidung über das Agieren in eine bestimmte Aktie fallen. Wir übernehmen in keinem Fall Haftung für finanzielle Schäden. Auch ersetzt es keine Anlageberatung. Die Recherchen wurden von Dritten oder aus eigener Regie durchgeführt und nach besten Gewissen und Wissen zusammengetragen. Alle dort genutzten Quellen halten wir für zuverlässig. Interessenkonflikte nach §34c können zu jedem Zeitpunkt gegeben sein. Stockchat kann jederzeit Aktien (bzw. Finanzinstrumenten) kaufen und verkaufen. Handeln Sie niemals über Ihrem Budget oder mit geliehenem Geld.

Hinweis:
Stockchat bzw. der Verfasser dieser Analyse hält zu diesem Zeitpunkt Aktien des genannten Unternehmens und kann diese jederzeit verkaufen.

Quellen:
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Website www.stockchat.de
Ihr StockChat Team

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne von www.stockchat.de. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Ads)

PfeilbuttonBerentzen-CEO Frank Schübel: „Ein gesunder Blick von außen ist immer gut“
PfeilbuttonCLIQ Digital: „Wir sehen uns in unserer Strategie bestätigt“ - Interview mit CLIQ-Vorstand Ben Bos
PfeilbuttonNanoFocus: „Zeitenwende in der Messtechnik“ - Interview mit Vorstandssprecher Jü̈rgen Valentin


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus

News und Informationen zur net SE Aktie

04.04.2016 - net SE: Abschied von der Börse beschlossen

Aktie: net SE | WKN: 786740 | ISIN: DE0007867400 | Branche: Mobile Technologies






Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.01.2017 - KPS legt vorläufige Zahlen vor
16.01.2017 - Twintec: Kontec geht in die Insolvenz
16.01.2017 - Defama: Zwei weitere Käufe
16.01.2017 - msg life: Übernahmeangebot und Delisting angekündigt
16.01.2017 - Novo Nordisk Aktie: Gelingen neue Kaufsignale?
16.01.2017 - Apple Aktie: Das wird sehr spannend!
16.01.2017 - KTG Energie: Entscheidung über Insolvenzplan naht, Delisting auch
16.01.2017 - Daimler Aktie: Trump sorgt für Nervosität, aber...
16.01.2017 - Ströer Aktie: Alles wartet auf das entscheidende Signal
16.01.2017 - Mologen Aktie: Hier könnte es interessant werden


Chartanalysen

16.01.2017 - Novo Nordisk Aktie: Gelingen neue Kaufsignale?
16.01.2017 - Apple Aktie: Das wird sehr spannend!
16.01.2017 - Daimler Aktie: Trump sorgt für Nervosität, aber...
16.01.2017 - Ströer Aktie: Alles wartet auf das entscheidende Signal
16.01.2017 - Mologen Aktie: Hier könnte es interessant werden
16.01.2017 - Paion Aktie: Rettung für den Aufwärtstrend?
16.01.2017 - K+S Aktie: Kaufsignal!
16.01.2017 - Medigene Aktie: Für Erleichterung ist es viel zu früh!
16.01.2017 - Commerzbank Aktie: Hält der wichtige Bullentrend?
13.01.2017 - Solarworld Aktie: Die Zocker geben nicht auf


Analystenschätzungen

16.01.2017 - Fuchs Petrolub: Verkaufen trotz neuer Prognose
16.01.2017 - Südzucker: Gute Aussichten
16.01.2017 - Covestro: Erwartungen steigen deutlich an
16.01.2017 - Hugo Boss: Modell vor Überarbeitung
16.01.2017 - Drägerwerk: Erfolgreiche Trendwende
16.01.2017 - aventron: Kapazitäten sollen steigen
16.01.2017 - HeidelbergCement: Vorsicht Indien!
16.01.2017 - Linde: Perfektes Zusammenspiel
16.01.2017 - Zalando: Vor den Zahlen
16.01.2017 - Allianz: Im Vorteil gegenüber Generali


Kolumnen

16.01.2017 - Ist UK auf dem Weg zum Hard Brexit? - National-Bank Kolumne
16.01.2017 - Linde Aktie: Tiefs werden gekauft - UBS Kolumne
16.01.2017 - DAX: Bereit für Ausbruch - UBS Kolumne
13.01.2017 - US-Einzelhandelsumsätze: Positive Zahlen treffen auf hohe Erwartungen - Nord LB Kolumne
13.01.2017 - China Außenhandel: Auch zum Jahresende hält die Schwäche an - Nord LB Kolumne
13.01.2017 - Ungewohnte Einigkeit in den Aussagen der US-Notenbanker - National-Bank Kolumne
13.01.2017 - Anstieg der Inflationserwartungen ist ein zweischneidiges Schwert - Commerzbank-Kolumne
13.01.2017 - Daimler Aktie: Anstieg der Volatilität könnte Vorbote einer Korrektur sein - UBS Kolumne
13.01.2017 - DAX: Ausbruch nach oben vorerst vertagt - UBS Kolumne
12.01.2017 - Kapitalmärkte in 2017: unbeständig, digital und pragmatisch – Software AG Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR