BVB Aktie: Noch eine Katastrophenwoche


Chart vergrößern: Bitte auf die Grafik klicken!

Nachricht vom 05.02.2015 (www.4investors.de) - Kein Ende der Enttäuschungen für Borussia Dortmund: Nach dem Punktgewinn im Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen folgte gestern die Heimpleite gegen die Kicker aus Augsburg – und das in Überzahl, nachdem ein Ausgburer Kicker wegen einer Notbremse den Platz vorzeitig verlassen musste. Das gestrige 0:1 wiegt schwer, der Start in die Rückrunde ist verpatzt.

Während vor wenigen Tagen sogenannte Fußballexperten noch darüber diskutierten, ob der BVB in dieser Saison noch die Plätze für das internationale Geschäft oder gar die Champions League erreicht, dämmert der Börse nun endgültig, dass in der kommenden Saison auf europäischer Ebene wohl ohne die Dortmunder Borussen Fußball gespielt wird. Die Aktie, die sich zuletzt von 3,76/3,83 Euro auf bis zu Dienstag erreichte 4,12 Euro erholte, stürzt jedenfalls im heutigen Handel enorm ab. Das bisherige Tagestief ist bei 3,68 Euro notiert, aktuell liegt die BVB Aktie mit 8,88 Prozent im Minus bei 3,745 Euro.

Es bleibt damit abzuwarten, ob nach der gestrigen Enttäuschung im Spiel gegen Augsburg noch ein charttechnisches Verkaufssignal als Belastung für den BVB Aktienkurs hinzu kommt. Oberhalb von 3,67 Euro erstreckt sich eine breite Unterstützungszone, die unter anderem auf das markante Tief aus dem Mai des vergangenen Jahres zurück geht und sich bis an die jüngste Basis für die Aufwärtsbewegung auf 4,12 Euro erstreckt. Ein Rutsch unter diese Zone könnte den Kursverfall der Fußballaktie weiter verstärken – das Jahreshoch 2014 bei 5,20 Euro ist mittlerweile fast so weit entfernt wie das europäische Geschäft für die Mannen von Jürgen Klopp.


(Ads)

PfeilbuttonBerentzen-CEO Frank Schübel: „Ein gesunder Blick von außen ist immer gut“
PfeilbuttonCLIQ Digital: „Wir sehen uns in unserer Strategie bestätigt“ - Interview mit CLIQ-Vorstand Ben Bos
PfeilbuttonNanoFocus: „Zeitenwende in der Messtechnik“ - Interview mit Vorstandssprecher Jü̈rgen Valentin


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus

News und Informationen zur Borussia Dortmund Aktie

23.11.2016 - Borussia Dortmund herabgestuft: Aktie trotz CL-Spektakel im Minus
07.11.2016 - Borussia Dortmund schreibt schwarze Zahlen
26.10.2016 - Borussia Dortmund: Das war knapp
13.10.2016 - Borussia Dortmund: Aktie bekommt Kaufempfehlung
09.09.2016 - Borussia Dortmund kündigt Dividende an
31.08.2016 - Borussia Dortmund zieht bald an Werder Bremen vorbei
19.08.2016 - Borussia Dortmund: Spielertransfers bringen Gewinnsprung
19.08.2016 - Borussia Dortmund: Hohe Erwartungen an die neue Saison
22.07.2016 - Borussia Dortmund: Der nächste Paukenschlag
21.07.2016 - Borussia Dortmund: Götze kehrt zurück

Aktie: Borussia Dortmund | WKN: 549309 | ISIN: DE0005493092 | Aktienindex: SDAX | Branche: Fußballverein, notiert als KgaA, u.a. mit umfangreichen Merchandising-Aktivitäten






Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.01.2017 - Nabaltec bündelt Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in Schwandorf
20.01.2017 - DEMIRE: Großaktionär stockt auf, Wechsel im Aufsichtsrat
20.01.2017 - Commerzbank Aktie vor dem Durchbruch?
20.01.2017 - PNE Wind: Aktie bekommt weiterhin Kaufempfehlung
20.01.2017 - F24: Personalien in Vorstand und Aufsichtsrat
20.01.2017 - Lufthansa Aktie: Die Spekulationen gehen weiter
20.01.2017 - Evotec Aktie: Auf die Zeichen achten!
20.01.2017 - Aixtron: Vorstandschef Goetzeler geht
20.01.2017 - Nabaltec-Chef Heckmann kritisiert Deutsche Börse: „Eine Hauruck-Aktion“ - Interview
20.01.2017 - BB Biotech behält Dividendenpolitik bei


Chartanalysen

20.01.2017 - Commerzbank Aktie vor dem Durchbruch?
20.01.2017 - Evotec Aktie: Auf die Zeichen achten!
20.01.2017 - QSC Aktie: Risiken nicht übersehen!
20.01.2017 - Gazprom Aktie: Das ist noch einmal gut gegangen
20.01.2017 - Nordex Aktie: Das sieht gar nicht gut aus!
20.01.2017 - Wirecard Aktie: Das Gesamtbild wird immer besser
20.01.2017 - Ströer Aktie: Der entscheidende Tag?
20.01.2017 - Commerzbank Aktie hängt Deutsche Bank ab – und nun?
19.01.2017 - Commerzbank Aktie: Tut sich hier gerade etwas?
19.01.2017 - Gazprom Aktie: Droht der Absturz?


Analystenschätzungen

20.01.2017 - Capital Stage: Aktie bekommt neue Kaufempfehlung
20.01.2017 - Software AG Aktie: Eine optimistische Stimme
20.01.2017 - Volkswagen: Über dem Kursziel
20.01.2017 - Wirecard: Weiter auf Wachstumskurs
20.01.2017 - Daimler: Aktie unter Druck?
20.01.2017 - Aurubis: Experten rechnen mit mäßigem Auftakt
20.01.2017 - Infineon: Entwicklung nicht eingepreist
20.01.2017 - Commerzbank: Kleine Freude vor dem Wochenende
20.01.2017 - Cancom: Über dem Konsens
20.01.2017 - Bayer: Trump sorgt für Hochstimmung


Kolumnen

20.01.2017 - K+S: Werra-Standort Hattorf muss erneut Produktion unterbrechen
20.01.2017 - China BIP: 2016 mit starkem Jahresabschluss, aber … - Nord LB Kolumne
20.01.2017 - EZB traut der Nachhaltigkeit des Preisauftriebs nicht - Commerzbank-Kolumne
20.01.2017 - Trump: Was werden die ersten Maßnahmen des US-Präsidenten sein? - National-Bank Kolumne
20.01.2017 - China: BIP im 4. Quartal etwas stärker – VP Bank Kolumne
20.01.2017 - SAP Aktie: Ausbruch auf neues historisches Hoch zurückgenommen - UBS Kolumne
20.01.2017 - DAX: Ausbruchsversuch gescheitert - UBS Kolumne
19.01.2017 - Daytrading-Broker: Welche Anbieter gibt es?
19.01.2017 - EZB nur mit Detailänderungen beim Ankaufsprogramm - Nord LB Kolumne
19.01.2017 - US-Verbraucherpreise machen den Weg frei für weitere Zinserhöhungen - Commerzbank-Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR