Paion: Sehr klare Kaufempfehlung nach dem Japan-Schock


Chart vergrößern: Bitte auf die Grafik klicken!

Nachricht vom 10.10.2014 (www.4investors.de) - Die Analysten von Close Brothers Seydler haben nach der jüngsten Meldung von Paion schnell reagiert und ihr Modell für die Aktie überarbeitet. Eines bleibt dabei unverändert: Es gibt eine Kaufempfehlung für die Aktie von Paion. Das Kursziel wird hingegen modifiziert. Es sinkt von 6,00 Euro auf 5,00 Euro.

In Japan wird sich der Antrag auf Marktzulassung für Remimazolam durch den Paion-Partner Ono verzögern. Die ursprüngliche geplante Antragstellung noch im laufenden Jahr wird nicht erfolgen. Ono will im November entscheiden, ob ein Antrag gestellt wird. Im Vorjahr hatten sieben von 50 Patienten einer Studie, die Ono in Japan auf einer Intensivstation durchgeführt hat, Probleme bekommen. Es gab hohe Plasmawerte bei der Intensivbehandlung, die auch nach weiteren Untersuchungen nicht erklärt werden konnten.

Das Problem stellt einen Sonderfall dar. Die Anwendung im Intensivbereich ist nicht Teil der geplanten Anträge in den USA, der EU und Japan. Paion betont, dass all dies keine Auswirkungen auf die weiteren Entwicklungsprogramme in den USA und Europa haben wird.

Dennoch ist der Kurs der Paion-Aktie in der Folge um 40 Prozent eingebrochen. Die Analysten halten dieses Minus für übertrieben. Sie kürzen ihr Kursziel um 1,00 Euro. Damit nehmen sie ihre Modellschätzungen nur für Japan etwas zurück. Die dortigen Erwartungen an Remimazolam waren mit 1,88 Euro im Kursziel eingearbeitet. Jetzt wird dieser Modellaspekt auf 0,94 Euro halbiert.

Unverändert erwarten die Experten für 2014 einen Verlust je Aktie von 0,29 Euro, im kommenden Jahr soll das Minus bei 0,47 Euro liegen. 2016 rechnen die Analysten mit einem Gewinn je Papier von 0,02 Euro. Für sie ist der aktuelle Kursrutsch eine gute Kaufgelegenheit für Investoren.


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

28.07.2016 - Hönle wird Planungen nicht erreichen
28.07.2016 - Deutsche Bank: Neue Vorstände
28.07.2016 - Süss Microtec Aktie: Das Schlimmste schon vorüber?
28.07.2016 - Volkswagen: Abgasskandal drückt auf den Gewinn
28.07.2016 - Isaria: Annahmefrist für Übernahmeangebot startet
28.07.2016 - InVision verzeichnet Gewinnsprung
28.07.2016 - Muehlhan bestätigt Prognose für 2016
28.07.2016 - Linde: Büchele sieht Herausforderungen
28.07.2016 - Sixt platziert Schuldscheindarlehen
28.07.2016 - GEA bestätigt Jahresprognose


Chartanalysen

28.07.2016 - Süss Microtec Aktie: Das Schlimmste schon vorüber?
28.07.2016 - Daimler Aktie: Zwischen Kaufsignal und einer Falle
28.07.2016 - Deutsche Bank Aktie: Gelingt jetzt die Trendwende?
27.07.2016 - Ströer Aktie: Bodenbildung gelungen?
27.07.2016 - Heidelberger Druck Aktie: Gefährlich, gefährlich
27.07.2016 - Commerzbank Aktie: Gruselige Entwicklung, aber…
26.07.2016 - GFT Aktie: Neues Kaufsignal!
26.07.2016 - Adva Aktie nimmt erste wichtige Hürden
26.07.2016 - Daimler Aktie: Das sind keine guten Nachrichten
26.07.2016 - Infineon Aktie: Droht hier eine Bullenfalle?


Analystenschätzungen

28.07.2016 - Dialog Semiconductor: Commerzbank kürzt Kursziel
28.07.2016 - Nordex: Kurs unter Druck - Kaufempfehlung
28.07.2016 - windeln.de: Kursziel sackt ab
28.07.2016 - Volkswagen: Aufgaben für den Vorstand
28.07.2016 - Daimler: Kursziel wird Anlegern nicht gefallen
28.07.2016 - Wirecard: 50 Prozent sind nicht ausgeschlossen
28.07.2016 - Hochtief: Klares Plus bei den Erwartungen
28.07.2016 - Deutsche Bank: Neues Kursziel – Weiter im Abwärtstrend
28.07.2016 - Dialog Semiconductor: Deutliche Marktreaktion
28.07.2016 - Nordex: Erwartungen übertroffen – Markt bleibt zurückhaltend


Kolumnen

28.07.2016 - Copy Trading: So finden Sie die besten Portfolios
28.07.2016 - Stabilitas-Edelmetall-Report: Signale für Konsolidierung
28.07.2016 - Raiffeisen: Alphabet, Amazon, Verizon und Staatsanleihen im Blickpunkt
28.07.2016 - Commerzbank: Arbeitsmarkt gibt der Fed freie Hand; niedrige Inflation als „Ausrede“ für ihr Zögern
28.07.2016 - National-Bank - FOMC: Die Tür für Zinserhöhungen ist offen
28.07.2016 - UBS – ThyssenKrupp Aktie: Kurzfristig Aufwärtspotenzial vorhanden
28.07.2016 - UBS – DAX Prognose: Die Aufwärtsbewegung gewinnt an Dynamik
27.07.2016 - Nord LB – Großbritannien: Harmonischer Schlussakkord vor dissonanter Zukunftsmusik
27.07.2016 - Raiffeisen: Apple, Verizon, Japan und Staatsanleihen im Blickpunkt
27.07.2016 - Commerzbank: Veröffentlichung der Stresstestergebnisse für europäische Banken am Freitagabend

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR