Siemens: Turbulente Tage stehen ins Haus

Nachricht vom 27.07.2013 (www.4investors.de) - Nach der zweiten Gewinnwarnung von Siemens binnen weniger Wochen muss nun Konzernchef Peter Löscher um seinen Job fürchten. Medien spekulieren angesichts bevorstehender Treffen des Aufsichtsrats bereits über eine Neubesetzung des Chefpostens im Siemens-Vorstand. Sollte Löscher tatsächlich vorzeitig abgelöst werden, sein Vertrag läuft eigentlich noch bis ins Jahr 2017, scheinen zwei Kandidaten besonders aussichtsreich für seine Nachfolge zu sein. Zum einen Finanzvorstand Joe Kaeser, zum anderen, so das „Manager Magazin“, Siegfried Russwurm, der bisher die Industriesparte des DAX-notierten Konzerns führt.

Sonderlich informativ hatte sich Siemens bei der neuerlichen Gewinnwarnung nicht gegeben. Man gehe „aufgrund geringerer Markterwartungen nicht mehr davon aus, bis zum Geschäftsjahr 2014 eine Ergebnismarge der Summe Sektoren von mindestens 12 Prozent zu erreichen“, hieß es von Konzernseite mit Blick auf die schwache Konjunkturentwicklung lediglich. Vor allem für die Vertreter der Siemens-Aktionäre im Aufsichtsrat schien damit das Maß voll, während die Arbeitnehmervertreter angesichts der großen Einsparprogramme beim Münchener Konzern ohnehin nicht besonders glücklich sind.

Es dürften bei Siemens turbulente Tage ins Haus stehen, das gilt auch für die Aktie. Die kletterte nach dem Absturz am Donnerstag zwar im gestrigen Handel bis auf 80,47 Euro der Schlusskurs allerdings ist „nur“ bei 79,68 Euro notiert. Die Widerstandszone um 80,00/80,50 Euro hat das Papier damit nicht überwinden können, womit nun ein weiterer Kursrutsch drohen könnte. Erste Unterstützungen für den Trendwert des deutschen Aktienmarktes wären in der breiten Zone zwischen 75,42 Euro und 77,12 Euro reichlich vorhanden.


Hier geht es zum Chart der Siemens-Aktie. | Weitere top-aktuelle Börsen-News auf www.4investors.de: Hier klicken!

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.

News und Informationen zur Siemens Aktie

  • Aktie: Siemens
  • WKN: 723610
  • ISIN: DE0007236101
  • Aktienindex: DAX
  • Homepage: http://www.siemens.com/entry/cc/de/
  • Branche: Elektro- und Elektronik-Konzern
comments powered by Disqus



Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

30.10.2014 - Probiodrug: Starker IPO-Auftakt in Amsterdam
30.10.2014 - Alno: Müller bleibt bis 2016
30.10.2014 - Aareal Bank: SoFFin ist ausbezahlt
30.10.2014 - Schaltbau: Geschäft in Europa und China zieht an
30.10.2014 - AVW Immobilien will Portfolio ausbauen
30.10.2014 - Nordex Aktie: Es ziehen düstere Wolken auf!
30.10.2014 - SAF-Holland: Ein Chart-Rückschlag für die Aktie
30.10.2014 - Wacker Chemie: EBITDA mehr als verdoppelt
30.10.2014 - Deutz: Kooperation mit Hitachi bei Baumaschinen
30.10.2014 - Drägerwerk: „Perspektiven verbessert“


Chartanalysen

30.10.2014 - SAF-Holland: Ein Chart-Rückschlag für die Aktie
30.10.2014 - Heidelberger Druck: Wohin schlägt das Pendel für die Aktie aus?
30.10.2014 - C.A.T. oil: Hat die Aktie ihren Boden gefunden?
30.10.2014 - Commerzbank Aktie: Drohen jetzt starke Verkaufssignale?
30.10.2014 - Deutsche Bank Aktie: Nach dem Quartalsverlust – was kommt nun?
29.10.2014 - Epigenomics und Paion: Zwei Biotechaktien mit starker Performance!
29.10.2014 - Aixtron Aktie: Die Talfahrt beschleunigt sich, aber...
29.10.2014 - Cancom Aktie: Nächster Punktsieg für die Bullen – Trendwende?
29.10.2014 - K+S Aktie: Rohstoffwert mit neuem Kaufsignal!
29.10.2014 - Gazprom Aktie: Wichtige Unterstützung, dennoch große Vorsicht!


Analystenschätzungen

30.10.2014 - Linde: Enttäuschte Stimmen
30.10.2014 - Deutsche Annington: Zahlen untermauern Votum
30.10.2014 - IFM Immobilien: Coverage startet wieder
30.10.2014 - Commerzbank: Kein Horrorszenario vor den Zahlen
30.10.2014 - Volkswagen: Wettrennen mit Toyota
30.10.2014 - Nemetschek: Keine Kritik an den Zahlen
30.10.2014 - Deutsche Bank: Kein Jubel bei den Analysten
30.10.2014 - freenet: Solide Zahlen voraus
30.10.2014 - Mensch und Maschine: Aktie bleibt ein Kauf
30.10.2014 - Aareal Bank: Aktie hat Potenzial


Kolumnen

30.10.2014 - Nord LB: US-BIP - Stabiler Aufschwung
30.10.2014 - Nord LB: US-Notenbank - FOMC-Sitzung setzt Euro unter Druck – Aktien ohne Sorge
30.10.2014 - Nord LB: Deutscher Arbeitsmarkt - Herbstbelebung hilft
30.10.2014 - Commerzbank: Fed zeigt sich vom Schwächeln der globalen Konjunktur wenig beeindruckt
30.10.2014 - Raiffeisen: Barrick Gold, Bayer, Lufthansa und Porr im Blickpunkt
30.10.2014 - National-Bank: QE3 ist beendet
30.10.2014 - UBS – GEA Aktie: Neues Allzeithoch in greifbarer Nähe
30.10.2014 - UBS – DAX Prognose: Schwankungsbreite bleibt hoch
30.10.2014 - Stockchat - Endor Aktie: Niedriger Börsenwert weckt Phantasie der Anleger
29.10.2014 - Commerzbank: Brasilianischer Real nach der Wahl

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR