Werbung


Siemens: Turbulente Tage stehen ins Haus

Nachricht vom 27.07.2013 (www.4investors.de) - Nach der zweiten Gewinnwarnung von Siemens binnen weniger Wochen muss nun Konzernchef Peter Löscher um seinen Job fürchten. Medien spekulieren angesichts bevorstehender Treffen des Aufsichtsrats bereits über eine Neubesetzung des Chefpostens im Siemens-Vorstand. Sollte Löscher tatsächlich vorzeitig abgelöst werden, sein Vertrag läuft eigentlich noch bis ins Jahr 2017, scheinen zwei Kandidaten besonders aussichtsreich für seine Nachfolge zu sein. Zum einen Finanzvorstand Joe Kaeser, zum anderen, so das „Manager Magazin“, Siegfried Russwurm, der bisher die Industriesparte des DAX-notierten Konzerns führt.

Sonderlich informativ hatte sich Siemens bei der neuerlichen Gewinnwarnung nicht gegeben. Man gehe „aufgrund geringerer Markterwartungen nicht mehr davon aus, bis zum Geschäftsjahr 2014 eine Ergebnismarge der Summe Sektoren von mindestens 12 Prozent zu erreichen“, hieß es von Konzernseite mit Blick auf die schwache Konjunkturentwicklung lediglich. Vor allem für die Vertreter der Siemens-Aktionäre im Aufsichtsrat schien damit das Maß voll, während die Arbeitnehmervertreter angesichts der großen Einsparprogramme beim Münchener Konzern ohnehin nicht besonders glücklich sind.

Es dürften bei Siemens turbulente Tage ins Haus stehen, das gilt auch für die Aktie. Die kletterte nach dem Absturz am Donnerstag zwar im gestrigen Handel bis auf 80,47 Euro der Schlusskurs allerdings ist „nur“ bei 79,68 Euro notiert. Die Widerstandszone um 80,00/80,50 Euro hat das Papier damit nicht überwinden können, womit nun ein weiterer Kursrutsch drohen könnte. Erste Unterstützungen für den Trendwert des deutschen Aktienmarktes wären in der breiten Zone zwischen 75,42 Euro und 77,12 Euro reichlich vorhanden.


Hier geht es zum Chart der Siemens-Aktie. | Weitere top-aktuelle Börsen-News auf www.4investors.de: Hier klicken! | Share on StockTwits

(Ads)

Pfeilbutton+1909% Gewinn mit meinem Trend-Depot?!
PfeilbuttonGRATIS-Ebook: Die 7 Todesfallen beim Aktien-Kauf?


Werbung

  • Aktie: Siemens
  • WKN: 723610
  • ISIN: DE0007236101
  • Aktienindex: DAX
  • Homepage: http://www.siemens.com/entry/cc/de/
  • Branche: Elektro- und Elektronik-Konzern
comments powered by Disqus



Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.09.2014 - Rocket Internet: Aktie soll bis zu 42,50 Euro kosten - Börsengang start am Mittwoch
23.09.2014 - Ahlers: Mehr Optimismus beim Gewinn
23.09.2014 - PNE Wind: Neues Rating ist Herausforderung
23.09.2014 - SHF erhöht Prognose für 2014
23.09.2014 - Vtion will Kapital herabsetzen und Aktien einziehen
23.09.2014 - VIB Vermögen: Neue Logistikimmobilie in Süddeutschland
23.09.2014 - KTG Energie holt sich knapp 6 Millionen Euro am Kapitalmarkt
23.09.2014 - Meyer Burger jubelt über Auftrag von Hanwha Q Cells, centrotherm senkt Kosten
23.09.2014 - ItN Nanovation: Neuer Auftrag aus Saudi-Arabien
23.09.2014 - CompuGroup Medical: Neue Darlehen über 400 Millionen Euro


Chartanalysen

23.09.2014 - C.A.T. oil: Stoppt die Aktie den Kursverfall?
23.09.2014 - Suess Microtec: Ein übler Kurseinbruch – und nun?
23.09.2014 - Commerzbank-Aktie: Eine ganz miese Ausgangslage, aber...
23.09.2014 - Paion-Aktie: Einen Schritt vor dem Durchbruch!
22.09.2014 - Commerzbank-Aktie am Scheideweg – wohin führt es den Aktienkurs?
22.09.2014 - Deutsche Bank Aktie: Ganz wichtige Signale
22.09.2014 - Deutsche Telekom: Starkes Kaufsignal für die Aktie möglich!
22.09.2014 - Paion-Aktie: Wohin geht die Kursrallye?
19.09.2014 - Paion-Aktie: Starker Wochenendspurt – neue Kaufsignale
19.09.2014 - Deutsche Telekom: Die Aktie steht am Scheideweg!


Analystenschätzungen

23.09.2014 - TAG Immobilien: Rote Laterne
23.09.2014 - LEG Immobilien: Zweiter Platz im Vergleich
23.09.2014 - Gagfah: Deutlicher Kurssprung im Branchenvergleich
23.09.2014 - Deutsche Wohnen: LEG Immobilien und Gagfah liegen vorne
23.09.2014 - Deutsche Euroshop: Erwartung steht bei 2,22 Euro
23.09.2014 - Deutsche Annington: 23 Euro als Ziel der Aktie
23.09.2014 - Merck: Wahrer Paukenschlag
23.09.2014 - Hochtief: Kursminus ist nicht gerechtfertigt
23.09.2014 - Commerzbank: Verkaufsempfehlung nach Konferenz
23.09.2014 - Merck: Gestärkte Position in Nordamerika und Asien


Kolumnen

23.09.2014 - Saxo Bank Kommentar: Groteske Yahoo-Unterbewertung nach Alibaba-IPO
23.09.2014 - Bank J. Safra Sarasin: Die Kreditmärkte zeigen sich weiterhin robust
23.09.2014 - Nord LB: HSBC Flash PMI - Springt Peking auf mögliche Schwäche am Arbeitsmarkt an?
23.09.2014 - AXA IM aktuell: Zusätzliche Liquidität im Euroraum macht Aktien wieder attraktiver
23.09.2014 - Commerzbank: Anstieg der USD-Realzinsen erhöht das Risiko für Emerging Markets-Währungen
23.09.2014 - Raiffeisen: Alibaba, Merck, Commerzbank und Konjunkturdaten im Blickpunkt
23.09.2014 - National-Bank: gute Nachrichten aus China
23.09.2014 - UBS – Allianz-Aktie setzt steilen Aufwärtstrend fort
23.09.2014 - UBS – DAX Prognose: Gescheiterter Erholungsversuch stimmt negativ
22.09.2014 - Saxo Bank Kommentar: Rohstoffe auf Fünf-Jahres-Tief

Werbung