ThyssenKrupp will Schulz und Co. zur Rechenschaft ziehen

Nachricht vom 09.12.2012 (www.4investors.de) - Der Stahlhersteller ThyssenKrupp prüft einem Vorabbericht des Magazins „Der Spiegel“ ein rechtliches Vorgehen gegen frühere Vorstände wie Ekkehard Schulz in Zusammenhang mit dem milliardenschweren Desaster um die amerikanischen Stahlwerke. Hier drohen dem Konzern Verluste von 4 Milliarden Euro aus Abschreibungen und dem operativen Geschäft. Prüfungen haben nach Angaben des Magazins ergeben, dass die früheren Vorstände mit unrealistischen Annahmen die Situation der Stahlwerke viel zu gut dargestellt haben. Es gebe Anzeichen, dass der Aufsichtsrat bewusst falsch informiert worden sei – das soll nun ein Rechtsgutachten prüfen, das Basis für mögliche Schadenersatzansprüche sein könnte. Die internen Prüfungen seien auch der Grund, dass jüngst mehrere Vorstände des DAX-notierten Konzerns ihren Hut nehmen mussten.

Die Aktie von ThyssenKrupp derweil könnte nach einer Abwärtsbewegung von 18,96 Euro, begonnen Mitte Oktober, auf jüngst erreichte 15,44 Euro eine Trendwende schaffen. In der vergangenen Woche ist dem Papier der Anstieg über ein Hindernis gelungen, das sich um 16 Euro entlang bis etwa 16,20 Euro zieht. Noch ist der Break aber sehr wackelig, wie der Freitagsschlusskurs bei 16,22 Euro und das Wochenhoch vom Donnerstag bei 16,55 Euro zeigen.


Hier geht es zum Chart der ThyssenKrupp-Aktie.



+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

27.02.2015 - Porsche: Gewinn übertrifft die Erwartungen
27.02.2015 - C.A.T. oil: Semenov wird neuer Vorstandschef
27.02.2015 - MME Moviement: Abschied im August
27.02.2015 - Ferratum meldet Rekordgewinn
27.02.2015 - HMS Bergbau: Neuer Finanzchef
27.02.2015 - Berliner Synchron: Spekulationen wird die Grundlage entzogen
27.02.2015 - Air Berlin: Prock-Schauer geht
27.02.2015 - Prima Biomed: Strategische Entscheidung sorgt für Kursminus
27.02.2015 - Infineon: Frisches Geld durch Anleihen
27.02.2015 - Odeon UCI: Ein Börsengang steht im Raum


Chartanalysen

27.02.2015 - Südzucker Aktie: Hoffen auf das Kaufsignal
27.02.2015 - QSC Aktie: Bricht der Aktienkurs noch einmal kräftig ein?
27.02.2015 - Paion Aktie: 1,82 Euro oder 2,32 Euro – mögliche Zielmarken!
27.02.2015 - Commerzbank Aktie: Eine kurze Schrecksekunde...
27.02.2015 - Evotec Aktie: Böse Bärenfalle!?
27.02.2015 - Gazprom Aktie: Ganz, ganz wichtige Phase!
26.02.2015 - Gazprom Aktie: Neues Kaufsignal mitten in der Gas-Krise zwischen Russland und der Ukraine?
26.02.2015 - Kontron: Geht die Kursrallye weiter? Achtung, Entscheidung!
26.02.2015 - E.On Aktie: Vergolden Kaufsignale die politische Vorlage?
26.02.2015 - Heidelberger Druck Aktie: Kursexplosion voraus?


Analystenschätzungen

27.02.2015 - Borussia Dortmund: Sieg gegen S04 wäre wichtiger Schritt
27.02.2015 - Nordex: Plus 33 Prozent
27.02.2015 - Fielmann: Dividende enttäuscht Erwartungen
27.02.2015 - Salzgitter: Reduzieren nach den Zahlen
27.02.2015 - ProSiebenSat.1: Aktie wird nach hohen Erwartungen abgestuft
27.02.2015 - Gerry Weber: Analysten rudern etwas zurück
27.02.2015 - Deutsche Telekom: Nicht mehr auf der Liste
27.02.2015 - Drillisch: 5 Euro Aufschlag
27.02.2015 - Salzgitter: Neue Verkaufsempfehlung
27.02.2015 - Merck: Hohe Bewertung stärkt Verkaufsrating


Kolumnen

27.02.2015 - Nord LB – Deutsche Verbraucherpreise: Inflationsrate wieder über der Nulllinie
27.02.2015 - Carmignac Marktkommentar: Der indische Tiger regt sich
27.02.2015 - AXA IM: US-Wirtschaft kann dem starken Dollar widerstehen
27.02.2015 - GECAM: Aktienanlage erfordert dynamisches Denken
27.02.2015 - National-Bank: Länderparlamente stimmen über Griechenland ab
27.02.2015 - UBS – Hannover Rück Aktie: Aufwärtstrend setzt sich fort
27.02.2015 - UBS – DAX Prognose: Positive Nachrichten sorgen für gute Stimmung
26.02.2015 - Nord LB – US-Durables: Mehr als ein laues Lüftchen ist das (noch) nicht!
26.02.2015 - ING IM: Zinspolitik in den Emerging Markets am Beispiel Indonesien
26.02.2015 - Nord LB – Deutscher Arbeitsmarkt: Erneut gute Nachrichten

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR