ThyssenKrupp will Schulz und Co. zur Rechenschaft ziehen

Nachricht vom 09.12.2012 (www.4investors.de) - Der Stahlhersteller ThyssenKrupp prüft einem Vorabbericht des Magazins „Der Spiegel“ ein rechtliches Vorgehen gegen frühere Vorstände wie Ekkehard Schulz in Zusammenhang mit dem milliardenschweren Desaster um die amerikanischen Stahlwerke. Hier drohen dem Konzern Verluste von 4 Milliarden Euro aus Abschreibungen und dem operativen Geschäft. Prüfungen haben nach Angaben des Magazins ergeben, dass die früheren Vorstände mit unrealistischen Annahmen die Situation der Stahlwerke viel zu gut dargestellt haben. Es gebe Anzeichen, dass der Aufsichtsrat bewusst falsch informiert worden sei – das soll nun ein Rechtsgutachten prüfen, das Basis für mögliche Schadenersatzansprüche sein könnte. Die internen Prüfungen seien auch der Grund, dass jüngst mehrere Vorstände des DAX-notierten Konzerns ihren Hut nehmen mussten.

Die Aktie von ThyssenKrupp derweil könnte nach einer Abwärtsbewegung von 18,96 Euro, begonnen Mitte Oktober, auf jüngst erreichte 15,44 Euro eine Trendwende schaffen. In der vergangenen Woche ist dem Papier der Anstieg über ein Hindernis gelungen, das sich um 16 Euro entlang bis etwa 16,20 Euro zieht. Noch ist der Break aber sehr wackelig, wie der Freitagsschlusskurs bei 16,22 Euro und das Wochenhoch vom Donnerstag bei 16,55 Euro zeigen.


Hier geht es zum Chart der ThyssenKrupp-Aktie.



+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.

News und Informationen zur Aktie

  • Aktie:
  • WKN:
  • ISIN:
  • Branche:
comments powered by Disqus



Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.10.2014 - KSW Immobilien: Start in Leipzig
22.10.2014 - E.On: Verkauf in Thüringen
22.10.2014 - Gebrüder Sanders: Umsatzprognose wird bestätigt
22.10.2014 - PSI: Folgeauftrag von BASF
22.10.2014 - Wirecard meldet Gewinnanstieg für das dritte Quartal
22.10.2014 - Lufthansa steht vor größerem IT-Deal mit IBM
22.10.2014 - Kapsch TrafficCom: Millionenschwere Abschreibungen auf Q-Free
22.10.2014 - Mayr-Melnhof Karton: Neuer Finanzvorstand
22.10.2014 - Convisual schließt Kapitalerhöhung ab
22.10.2014 - MIFA Aktie: Ein Bericht bringt Phantasie, aber...


Chartanalysen

22.10.2014 - Gazprom Aktie: Gelingt die Bodenbildung?
22.10.2014 - Deutsche Bank Aktie: Bärenparty vorbei? Jetzt fällt die Entscheidung!
22.10.2014 - Evotec Aktie: Die Rallye geht weiter, aber...
22.10.2014 - Commerzbank Aktie: Jetzt wird es richtig heiß!
22.10.2014 - Nordex Aktie: Gelingen jetzt fette Kaufsignale?
21.10.2014 - Evotec Aktie: Die nächsten Kaufsignale?
21.10.2014 - K+S Aktie: Die Erholungsrallye läuft – nur wie weit?
21.10.2014 - SAF-Holland: Aktie reif für die Trendwende?
21.10.2014 - SAP Aktie: Ein übler Absturz, aber...
21.10.2014 - Commerzbank Aktie: Entscheidende Handelstage – nicht nur wegen der EZB


Analystenschätzungen

22.10.2014 - Sartorius: Charttechnik ist angekratzt
22.10.2014 - Deutz: Entgegen dem Trend
22.10.2014 - Apple: iPhone und Apple Watch bringen Impulse
22.10.2014 - SKW: Strategie sorgt für Hoffnung
22.10.2014 - Deutz: Klare Analystenreaktion
22.10.2014 - QSC: Kursziel wird mehr als halbiert
22.10.2014 - Villeroy + Boch: Abstufung nach kleiner Rallye
22.10.2014 - Commerzbank: Doppelte Hochstufung der Aktie
22.10.2014 - Wincor Nixdorf: Coverage startet mit Verkaufsempfehlung
22.10.2014 - Deutz: Abstufung nach Gewinnwarnung


Kolumnen

22.10.2014 - NORD LB: US-CPI - Inflationsrate auf einem für die Fed unkritischen Niveau bei 1,7%!
22.10.2014 - Raiffeisen: Apple, EZB und Staatsanleihen im Blickpunkt
22.10.2014 - Commerzbank: Russische Aktien und Rubel weiter unter Druck
22.10.2014 - National-Bank: Erwägt EZB den Ankauf von Unternehmensanleihen?
22.10.2014 - UBS – TUI Aktie: Aktie setzt Erholung fort
22.10.2014 - UBS – DAX: EZB-Aussagen beflügeln
21.10.2014 - ING IM: Kanadas ungelöste ESG-Probleme
21.10.2014 - Bank J. Safra Sarasin: Korrekturen bieten Einstiegsgelegenheiten
21.10.2014 - Raiffeisen: Apple, Texas Instruments, Citigroup und China im Blickpunkt
21.10.2014 - Nord LB: China BIP (Q3) - Verabschiedung vom Wachstumswahn?

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR