ThyssenKrupp will Schulz und Co. zur Rechenschaft ziehen

Nachricht vom 09.12.2012 (www.4investors.de) - Der Stahlhersteller ThyssenKrupp prüft einem Vorabbericht des Magazins „Der Spiegel“ ein rechtliches Vorgehen gegen frühere Vorstände wie Ekkehard Schulz in Zusammenhang mit dem milliardenschweren Desaster um die amerikanischen Stahlwerke. Hier drohen dem Konzern Verluste von 4 Milliarden Euro aus Abschreibungen und dem operativen Geschäft. Prüfungen haben nach Angaben des Magazins ergeben, dass die früheren Vorstände mit unrealistischen Annahmen die Situation der Stahlwerke viel zu gut dargestellt haben. Es gebe Anzeichen, dass der Aufsichtsrat bewusst falsch informiert worden sei – das soll nun ein Rechtsgutachten prüfen, das Basis für mögliche Schadenersatzansprüche sein könnte. Die internen Prüfungen seien auch der Grund, dass jüngst mehrere Vorstände des DAX-notierten Konzerns ihren Hut nehmen mussten.

Die Aktie von ThyssenKrupp derweil könnte nach einer Abwärtsbewegung von 18,96 Euro, begonnen Mitte Oktober, auf jüngst erreichte 15,44 Euro eine Trendwende schaffen. In der vergangenen Woche ist dem Papier der Anstieg über ein Hindernis gelungen, das sich um 16 Euro entlang bis etwa 16,20 Euro zieht. Noch ist der Break aber sehr wackelig, wie der Freitagsschlusskurs bei 16,22 Euro und das Wochenhoch vom Donnerstag bei 16,55 Euro zeigen.


Hier geht es zum Chart der ThyssenKrupp-Aktie.



+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.

News und Informationen zur Aktie

  • Aktie:
  • WKN:
  • ISIN:
  • Branche:
comments powered by Disqus



Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.10.2014 - Deutsche Bank: Hohe Kosten für Rechtsstreitigkeiten!
24.10.2014 - Fenghua: IPO alles andere als ein Erfolg
24.10.2014 - Eckert + Ziegler wird Partner für Krebsmedikamentenprojekt
24.10.2014 - Leoni will rentabler werden
24.10.2014 - Kaufempfehlung für die Daimler Aktie
24.10.2014 - TLG Immobilien: Aktie zuckt nur kurz nach oben
24.10.2014 - Bayer und Linde: Ausblicke auf die Quartalsberichte
24.10.2014 - KST Beteiligungs AG rechnet mit Kurserholung an der Börse
24.10.2014 - Mikron Holding leidet unter der Marktschwäche bei Investitionsgütern
24.10.2014 - Adler Real Estate übernimmt Wohnungen in Wilhelmshaven


Chartanalysen

24.10.2014 - Nokia Aktie: Gar keine gutes Omen?
24.10.2014 - BVB Aktie: Na bitte, geht doch, aber...
24.10.2014 - Commerzbank Aktie: Eine ganz wichtige Phase beginnt
23.10.2014 - Südzucker Aktie: Weiter große Vorsicht, bitte!
23.10.2014 - Heidelberger Druck: Die Aktie kriecht aus dem Keller, aber...
22.10.2014 - Gazprom Aktie: Gelingt die Bodenbildung?
22.10.2014 - Deutsche Bank Aktie: Bärenparty vorbei? Jetzt fällt die Entscheidung!
22.10.2014 - Evotec Aktie: Die Rallye geht weiter, aber...
22.10.2014 - Commerzbank Aktie: Jetzt wird es richtig heiß!
22.10.2014 - Nordex Aktie: Gelingen jetzt fette Kaufsignale?


Analystenschätzungen

24.10.2014 - BASF: Kursziel wird deutlich gesenkt
24.10.2014 - Adva Optical: Zahlen sorgen für höhere Prognose
24.10.2014 - Bechtle: Gewinnprognosen werden erhöht
24.10.2014 - BASF Aktie: Erste Experten Kommentare zur Gewinnwarnung
24.10.2014 - Nokia Aktie: Neues Kursziel!
24.10.2014 - Vossloh: Gewinnprognose wird gesenkt
23.10.2014 - LPKF Laser: Kursziel wird deutlich gekürzt
23.10.2014 - Wirecard: Es bleibt bei der Kaufempfehlung für die Aktie
23.10.2014 - Nokia Aktie: Neues Kursziel, starke Gewinne
23.10.2014 - ThyssenKrupp, Klöckner und Co.: Aktien erhalten Kaufempfehlungen


Kolumnen

24.10.2014 - Weberbank: Panik ist übertrieben
24.10.2014 - AXA IM aktuell - Finanzmärkte: Die Liste der Risiken ist lang
24.10.2014 - Nord LB – BIP Großbritannien: Verschiebt sich nun die Zinswende oder nicht?
24.10.2014 - Raiffeisen: Amazon, Caterpillar, Microsoft und Anleihen im Blickpunkt
24.10.2014 - Commerzbank: Keine Rezession im Euroraum
24.10.2014 - National-Bank: Lebenszeichen von der deutschen Wirtschaft
24.10.2014 - UBS – FMC Aktie: Long-Potenzial über der 55,76-Euro-Marke
24.10.2014 - UBS – DAX Prognose: Test des 50-Prozent-Retracements wahrscheinlich
23.10.2014 - ING IM: Märkte werden offenbar vom Herdentrieb bestimmt
23.10.2014 - Commerzbank: „High Noon“ für 130 Banken am 26. Oktober

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR