ThyssenKrupp will Schulz und Co. zur Rechenschaft ziehen

Nachricht vom 09.12.2012 (www.4investors.de) - Der Stahlhersteller ThyssenKrupp prüft einem Vorabbericht des Magazins „Der Spiegel“ ein rechtliches Vorgehen gegen frühere Vorstände wie Ekkehard Schulz in Zusammenhang mit dem milliardenschweren Desaster um die amerikanischen Stahlwerke. Hier drohen dem Konzern Verluste von 4 Milliarden Euro aus Abschreibungen und dem operativen Geschäft. Prüfungen haben nach Angaben des Magazins ergeben, dass die früheren Vorstände mit unrealistischen Annahmen die Situation der Stahlwerke viel zu gut dargestellt haben. Es gebe Anzeichen, dass der Aufsichtsrat bewusst falsch informiert worden sei – das soll nun ein Rechtsgutachten prüfen, das Basis für mögliche Schadenersatzansprüche sein könnte. Die internen Prüfungen seien auch der Grund, dass jüngst mehrere Vorstände des DAX-notierten Konzerns ihren Hut nehmen mussten.

Die Aktie von ThyssenKrupp derweil könnte nach einer Abwärtsbewegung von 18,96 Euro, begonnen Mitte Oktober, auf jüngst erreichte 15,44 Euro eine Trendwende schaffen. In der vergangenen Woche ist dem Papier der Anstieg über ein Hindernis gelungen, das sich um 16 Euro entlang bis etwa 16,20 Euro zieht. Noch ist der Break aber sehr wackelig, wie der Freitagsschlusskurs bei 16,22 Euro und das Wochenhoch vom Donnerstag bei 16,55 Euro zeigen.


Hier geht es zum Chart der ThyssenKrupp-Aktie.



+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

27.03.2015 - Enterprise Holdings: Ziel verfehlt
27.03.2015 - Salzgitter: Auftrag aus der Windenergiebranche
27.03.2015 - Dürr hebt Dividende an – Dieter verlängert
27.03.2015 - APASSIONATA-Anleihe: Zeichnungsfrist wird verlängert
27.03.2015 - Lufthansa: Nach Germanwings-Unglück – neue Regeln für Cockpitbesatzung
27.03.2015 - DAB Bank: BNP Paribas will 4,78 Euro je Aktie zahlen
27.03.2015 - BVB: 15 Millionen für Immobile?
27.03.2015 - PNE Wind: Höhere Prognose durch Yieldco? – keine Dividende für 2014
27.03.2015 - Medisana: Aktie nach Zahlen deutlich im Plus
27.03.2015 - Karlsberg Brauerei: Neue Anleihe im Gespräch


Chartanalysen

27.03.2015 - Gazprom Aktie: Noch ein Kursabsturz?
27.03.2015 - LPKF Laser Aktie: Bärenparty beendet?
27.03.2015 - Paion Aktie: Völlig wilde Kurssprünge – und nun?
27.03.2015 - Medigene Aktie: Willkommen im Casino!
26.03.2015 - Commerzbank Aktie: Schafft sie es, oder schafft sie es nicht?
26.03.2015 - Heidelberger Druck Aktie: Die Bullen mit Kaufempfehlung wieder am Ruder?
26.03.2015 - Medigene Aktie: Die wilde Party scheint beendet, was nun?
26.03.2015 - Paion Aktie: Was für heftige Turbulenzen!
25.03.2015 - Gazprom Aktie: Bärenfalle aufgebaut?
25.03.2015 - Commerzbank Aktie: Ganz, ganz wichtige Kaufsignale?


Analystenschätzungen

27.03.2015 - Morphosys: Weitere Analystenstimmen
27.03.2015 - Commerzbank: Kursziel wird verändert
27.03.2015 - SFC Energy: Vorsichtiger Optimismus
27.03.2015 - USU Software: Plus beim Kursziel der Aktie
27.03.2015 - Morphosys: Minus von fast 20 Prozent
27.03.2015 - Porsche: Kursziel explodiert – Aktie wird hochgestuft
27.03.2015 - K+S: Gewinnerwartungen steigen deutlich an
27.03.2015 - Baywa: Optimistischer Ausblick – Russland setzt das Fragezeichen
27.03.2015 - Constantin Medien: UEFA-Deal bekräftigt Kaufrating
27.03.2015 - Hawesko: Erstes Quartal bringt operativen Verlust


Kolumnen

27.03.2015 - Nord LB – Japan Verbraucherpreise: Talfahrt der Preissteigerung
27.03.2015 - AXA IM: Fulminanter Start für Small Caps
27.03.2015 - Raiffeisen: Jemenkrise, Ölpreis, Schaeffler und Staatsanleihen im Blickpunkt
27.03.2015 - Commerzbank: Brasilianischer Aktienmarkt erholt sich etwas – Real weiter schwach
27.03.2015 - National-Bank: Griechenland hofft auf Einigung mit der Eurogruppe
27.03.2015 - UBS – Hannover Rück Aktie: Kurze Korrektur wahrscheinlich
27.03.2015 - UBS – DAX Prognose: Abprall stimmt positiv
26.03.2015 - ING IM: Risikoappetit steigt trotz ungewisser Konjunkturaussichten
26.03.2015 - Raiffeisen: Biotech-Aktien, Nikkei 225 und Staatsanleihen im Blickpunkt
26.03.2015 - Commerzbank: Enttäuschende US-Auftragseingänge

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR