ADO Properties steigert den Gewinn - Berlin bietet „exzellente Wachstumschancen”

Nachricht vom 15.11.2017 15.11.2017 (www.4investors.de) - ADO Properties hat die Einnahmen aus der Immobilienvermietung in den ersten neun Monates des laufenden Jahres von 65,2 Millionen Euro auf 78,7 Millionen Euro erhöht. Beim EBITDA weisen die Luxemburger einen operativen Gewinnanstieg von 48,6 Millionen Euro auf 58,3 Millionen Euro aus, während die Funds from Operations je ADO Properties Aktie von 0,84 Euro auf 0,91 Euro kletterten. Den Portfoliowert habe man von 2,33 Milliarden Euro auf 2,78 Milliarden Euro erhöhen können, meldet der Konzern am Mittwoch. Je Anteilschein kletterte der innere Wert von 36,08 Euro auf 39,51 Euro.

„Wir sind überzeugt, dass ADO Properties seinen Portfoliowert, seinen NAV sowie den NAV je Aktie auch in Zukunft durch weiteres Wachstum der Mieterträge auf Like-for-like-Basis steigern kann. Wir gehen nunmehr davon aus, dass das Mietwachstum auf Like-for-like-Basis 2017 rund 5% betragen und unser FFO1 annualisiert bei wenigstens EUR 64 Millionen liegen wird”, sagt Konzernchef Rabin Savion. In Berlin sieht der Manager aufgrund des begrenzten Angebots an Wohnungen bei gleichzeitig hoher Nachfrage „exzellente Wachstumschancen für langfristig orientierte Wohnimmobilieninvestoren”.

Im XETRA-Handel an der Frankfurter Börse notiert die ADO Properties Aktie bei 43,065 Euro mit 1,00 Prozent im Minus.


Die komplette News des Unternehmens: hier klicken

Pfeilbuttonmic AG: „Wir wollen Industrie 4.0 und Blockchain verbinden“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview




Aktie: ADO Properties
WKN: A14U78
ISIN: LU1250154413
Aktienindex: SDAX
Branche: Immobilien
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.11.2017 - TLG Immobilien begibt Anleihe
20.11.2017 - Nanogate: Auf Einkaufstour
20.11.2017 - WCM: Neue Vorstände
20.11.2017 - Consus Real Estate: Erfolgreiche Finanzierungsrunde
20.11.2017 - Joh. Friedrich Behrens: Umsatz übertrifft Prognose
20.11.2017 - Porr: Neuer Finanzvorstand
20.11.2017 - Consus Real Estate holt sich frisches Geld
20.11.2017 - BYD Aktie: Favorit für das Jahr 2018?
20.11.2017 - Evotec: Eine Falle für die Bären?
20.11.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Größere Erholungsrallye gestartet?


Chartanalysen

20.11.2017 - BYD Aktie: Favorit für das Jahr 2018?
20.11.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Größere Erholungsrallye gestartet?
20.11.2017 - Allianz Aktie: Eine wichtige Marke hat gehalten!
20.11.2017 - Verbio Aktie: Erholungsrallye gestartet?
20.11.2017 - Baumot Aktie: Droht der Fall zurück ins Pennystockniveau?
20.11.2017 - Commerzbank Aktie: Hier stehen wichtige News an!
20.11.2017 - bet-at-home.com Aktie: Das sieht gar nicht gut aus
20.11.2017 - Evotec Aktie: Eine sehr schwierige Situation!
20.11.2017 - Paion Aktie: An dieser Marke entscheidet sich Einiges!
19.11.2017 - Evotec Aktie: Wichtige Infos für die nächsten Tage


Analystenschätzungen

20.11.2017 - Lufthansa: Ein klarer Aufschlag
20.11.2017 - Volkswagen: Kursziel liegt bei 210 Euro
20.11.2017 - ProSiebenSat.1: Aktie wird hochgestuft
20.11.2017 - Daimler: 2018 soll höhere Gewinne bringen
20.11.2017 - Mologen: Klare Zuversicht
20.11.2017 - Siemens: Aktie bleibt ein Kauf
20.11.2017 - Wirecard: Viel Zuversicht
20.11.2017 - Evotec Aktie: Plötzliche Wende - auch das steckt dahinter!
20.11.2017 - Nordex: Ein harter Rückschlag
20.11.2017 - Volkswagen und die neuen Ziele


Kolumnen

20.11.2017 - DAX: Scheitern der Jamaika-Sondierungen als weiterer Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne
20.11.2017 - Hohe politische Unsicherheit führt zu Kurssprung beim US-Dollar - National-Bank Kolumne
20.11.2017 - Walt Disney Aktie: Richtungsentscheidung naht - UBS Kolumne
20.11.2017 - DAX: Widerstand bleibt gültig - UBS Kolumne
17.11.2017 - Jamaika-Verhandlungen vorerst ohne Durchbruch - National-Bank Kolumne
17.11.2017 - Gute US-Berichtssaison, aber nicht so stark wie im ersten Halbjahr - Commerzbank Kolumne
17.11.2017 - Volkswagen Aktie: Pullback bestätigt mittelfristig intakten Aufwärtstrend - UBS Kolumne
17.11.2017 - DAX: Wichtige 13.000-Punkte-Marke zurückerobert - UBS Kolumne
16.11.2017 - Rentenmarkt erfordert aktives Management - Hansainvest Kolumne
16.11.2017 - Philadelphia Fed Index weiterhin auf hohem Niveau - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR