Stimmungsindikatoren auf Rekordjagd – Sarasin Kolumne

Bild und Copyright: hxdyl / shutterstock.com

Bild und Copyright: hxdyl / shutterstock.com

Nachricht vom 06.11.2017 06.11.2017 (www.4investors.de) - In den letzten beiden Jahrzehnten waren die konjunkturellen Stimmungsindikatoren selten besser. Wir kommen zu dem Schluss, dass (1) sie einen Aufschwung reflektieren, der ohne grossen Gegenwind von allen Regionen der Weltwirtschaft getragen wird und sich so verstärkt; (2) Strukturbrüche und eine geringeres Potenzialwachstum dazu führen, dass sich die Stimmungsindikatoren nicht in ähnlich hohe Wachstumsraten wie vor der Finanzkrise übersetzen lassen; und (3) vom aktuellen Niveau positive Konjunkturüberraschungen kaum mehr möglich sind.

Seit Jahresbeginn liegt der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe in der Eurozone konsistent über 55 Punkten und damit deutlich über der Expansionsschwelle von 50 und den Durchschnitten der vergangenen beiden Jahre von jeweils gut 52 Punkten. Zuletzt stieg er auf 58,5 Punkte, dem höchsten Stand seit Februar 2011 und einem Wert, der in den letzten 20 Jahren in nur sechs Monaten übertroffen wurde. Der für Deutschland erhobene Index erreichte sogar 60,6 Punkte – den siebthöchsten Wert im gleichen Zeitraum. In anderen Ländern sieht es ähnlich aus. Vor seiner kleinen Korrektur im Oktober verbuchte der entsprechende Index in den USA ebenfalls einen Wert von über 60 Punkten, was in diesem Jahrhundert bisher lediglich im ersten Halbjahr 2014 zu beobachten war.

Die guten Stimmungsindikatoren haben viele Beobachter überrascht. Wie sind sie zu erklären? Steigt das Potenzialwachstum der Weltwirtschaft wieder? Wohl kaum. Die Stimmung ist unserer Einschätzung so gut, da sich der Konjunkturaufschwung in allen wichtigen Währungsregionen synchron entfaltet und daher verstärkt. In den vergangenen Jahren hatten regionale Probleme die globale Dynamik zurückgehalten – dies war teils die Schuldenkrise in der Eurozone, eine Schwächephase in China oder die Belastung einiger Schwellenländer als die Rohstoffpreise so dramatisch eingebrochen waren. Ähnlich dem Fahrradfahrer, dessen Fahrpotenzial sich nicht verändert, wenn sich Gegen- zu Rückenwind dreht, bleibt auch das Potenzialwachstum der Weltwirtschaft davon unberührt.

In einer separaten Studie finden wir sogar, dass Strukturbrüche dazu führen, dass die derzeitigen Stimmungsindikatoren nicht mehr zu den gleichen Wachstumsraten führen sollten wie in Konjunkturzyklen vor der Finanzkrise. Auch sind von den aktuellen Niveaus positive Überraschungen extrem unwahrscheinlich geworden. Was bleiben sollte ist allerdings eine sehr solide Expansion der Weltwirtschaft und der Unternehmensgewinne in den nächsten Quartalen. Grund genug für einen optimistischen Blick auf das nächste Jahr.


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Bank Sarasin. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Pfeilbuttonmic AG: „Wir wollen Industrie 4.0 und Blockchain verbinden“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview




Aktie: DAX
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008
Branche: Deutscher Aktien Index
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.11.2017 - Volkswagen will 22 Milliarden Euro investieren - Elektromobilität im Fokus
19.11.2017 - Evotec Aktie: Wichtige Infos für die nächsten Tage
17.11.2017 - tick Trading Software kündigt Dividende an
17.11.2017 - mybet Holding will Wandelanleihe ausgeben - Unterstützung von Investoren
17.11.2017 - Nordex Aktie: Kursziel heftig gesenkt, dennoch kaufen
17.11.2017 - USU Software muss Prognosen für 2017 senken - Aktie im Minus
17.11.2017 - Agrarius: Gewinnwarnung
17.11.2017 - PNE Wind erhält Millionenkredit von der IKB
17.11.2017 - FinTech Group Aktie: Achtung Kaufsignal, aber…
17.11.2017 - Euroboden: Anleihe gekündigt


Chartanalysen

19.11.2017 - Evotec Aktie: Wichtige Infos für die nächsten Tage
17.11.2017 - FinTech Group Aktie: Achtung Kaufsignal, aber…
17.11.2017 - Geely Aktie: Die nächste Woche könnte spannend werden!
17.11.2017 - BYD Aktie: Mit Sorgen ins Wochenende!
17.11.2017 - Aumann Aktie: Startet jetzt eine Erholungsrallye?
17.11.2017 - Wirecard Aktie: Experten erwarten nächsten Kurssprung!
17.11.2017 - Adva Aktie: Dank Cisco aus dem Keller - und nun?
17.11.2017 - Deutsche Bank Aktie: Sehr deutliche Signale! Jetzt zum Jahreshoch?
17.11.2017 - Evotec Aktie: Der Nebel lichtet sich langsam!
16.11.2017 - Nordex Aktie: Das könnte jetzt was werden!


Analystenschätzungen

17.11.2017 - Infineon Aktie: Kommen gute oder schlechte Nachrichten?
17.11.2017 - SAP Aktie: Sehr optimistischer Ausblick
17.11.2017 - Siemens Aktie: Gelassenheit bei Analysten
17.11.2017 - Deutsche Telekom: Kaufempfehlung bleibt bestehen
17.11.2017 - Zumtobel: Noch mehr schlechte Nachrichten
17.11.2017 - Siemens: Der Zeitpunkt überrascht
17.11.2017 - Lufthansa: Auf Wachstumskurs
17.11.2017 - Gerry Weber: Personalie sorgt für Kursdruck
17.11.2017 - Patrizia Immobilien: Aktie verliert die Kaufempfehlung
17.11.2017 - Wirecard: Dreistelliges Kursziel


Kolumnen

17.11.2017 - Jamaika-Verhandlungen vorerst ohne Durchbruch - National-Bank Kolumne
17.11.2017 - Gute US-Berichtssaison, aber nicht so stark wie im ersten Halbjahr - Commerzbank Kolumne
17.11.2017 - Volkswagen Aktie: Pullback bestätigt mittelfristig intakten Aufwärtstrend - UBS Kolumne
17.11.2017 - DAX: Wichtige 13.000-Punkte-Marke zurückerobert - UBS Kolumne
16.11.2017 - Rentenmarkt erfordert aktives Management - Hansainvest Kolumne
16.11.2017 - Philadelphia Fed Index weiterhin auf hohem Niveau - National-Bank Kolumne
16.11.2017 - Die US-Inflation bleibt im Oktober verhalten - Commerzbank Kolumne
16.11.2017 - SAP Aktie: Der mittelfristige Aufwärtstrend ist intakt - UBS Kolumne
16.11.2017 - DAX: Erholung zum Handelsende sorgt für Entspannung - UBS Kolumne
15.11.2017 - USA: Inflation geht – nur kurzfristig – wieder auf die Marke von 2% zurück - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR