ifo-Geschäftsklima: Neuer Rekordwert zeugt von ungebrochener Euphorie - Nord LB Kolumne

Bild und Copyright: Aun Photographer / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Aun Photographer / shutterstock.com.

Nachricht vom 25.10.2017 25.10.2017 (www.4investors.de) - Soeben hat das Münchener ifo-Institut die Ergebnisse seines Konjunkturtests für den Berichtsmonat Oktober veröffentlicht. Demnach hat sich die Stimmung unter den befragten rund 7.000 deutschen Unternehmen zuletzt nochmals verbessert. Der ifo-Geschäftsklimaindex markiert im Oktober mit 116,7 Punkten ein neues Allzeithoch. Auch die gestern von Markit gemeldeten Zahlen zu den Einkaufsmanagerindizes für die Industrie und den Dienstleistungssektor sprechen für einen anhaltend kräftigen Aufschwung. Der wohl wichtigste Frühindikator für die deutsche Volkswirtschaft, das ifo-Geschäftsklima, zeugt nun gar von einer regelrechten Euphorie in den Chefetagen deutscher Unternehmen.

Die aktuelle Geschäftslage hat sich im abgelaufenen Monat noch einmal verbessert. Mit 124,8 Punkten kehrt der entsprechende Teilindex fast auf sein Allzeithoch zurück. Das Stimmungsbild in den Unternehmen deckt sich mit unserer Einschätzung, dass das hohe Wachstumstempo im ersten Halbjahr zumindest bis zum Jahresende weitgehend gehalten werden kann. Für das abgelaufene dritte Quartal prognostizieren wir ein BIP-Wachstum in Höhe von 0,6% Q/Q.

Auf Ebene der einzelnen Wirtschaftssektoren zeigt sich eine weitere Stimmungsaufhellung im Verarbeitenden Gewerbe sowie in der Bauwirtschaft. Auffallend stark hat sich jedoch die Stimmung im Einzelhandel wieder gebessert, nachdem hier einige Monate eine etwas gedämpfte Stimmung vorgeherrscht hatte. Bemerkenswert ist, dass parallel zur sehr guten Lagebeurteilung auch die auf die Situation in sechs Monaten gerichteten Geschäftserwartungen deutlich optimistischer ausfallen. Mit 109,1 Punkten notiert der Index für die Erwartungen so hoch wie zuletzt im Boomjahr 2010.

Zu diesem sehr positiven Ausblick dürfte insbesondere die sehr kräftige Nachfrage aus dem In- und Ausland beigetragen haben. Zudem haben sich die wirtschaftlichen und politischen Risiken in der Eurozone weiter reduziert und auch potenzielle Risikofaktoren wie der bevorstehende Brexit oder die Politik des US-Präsidenten Donald Trump werden zumindest derzeit von den deutschen Unternehmenslenkern weitgehend ausgeblendet. Erstmals floss auch die Erkenntnis in die ifo-Umfrage ein, dass die nächste Bundesregierung wohl von CDU/CSU, der FDP und Bündnis 90/die Grünen gebildet wird. Der guten Unternehmensstimmung war dieser Ausblick ganz offensichtlich zumindest nicht abträglich.

Die Finanzmärkte haben auf die heutigen Zahlen kaum reagiert, zu sehr hat man sich wohl schon an hervorragende Konjunkturdaten aus Deutschland gewöhnt. Für die EZB ändern sich mit den heutigen Zahlen die Grundlagen für ihre morgige Entscheidung nicht. Die Konjunkturdynamik bleibt im gesamten Euroraum hoch, der Aufschwung ist breit unterlegt. Die Wirtschaft der Eurozone verträgt eine Reduktion des geldpolitischen Stimulus. Die EZB sollte daher im Jahr 2018 ihre Anleihekäufe auslaufen lassen, auch wenn die Inflation aktuell noch etwas zu niedrig ist.


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“








Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2018 - Steinhoff: Paukenschlag zu Wochenbeginn
22.01.2018 - Deutsche Rohstoff: „Wir wollen nach Möglichkeit die Dividende steigern“
21.01.2018 - Steinhoff: Kommt der Verkauf von Poundland?
20.01.2018 - Steinhoff Aktie: Ein paar sehr interessante Details!
20.01.2018 - Biotest: Creat Group bekommt grünes Licht für Übernahme - Verkauf des US-Geschäfts
20.01.2018 - SinnerSchrader: Abfindungsangebot von Accenture läuft
19.01.2018 - S Immo kündigt Neuemission von zwei Anleihen an
19.01.2018 - Steinhoff: Eine interessante Entwicklung
19.01.2018 - Pantaflix: „Hot Dog” verdrängt „Star Wars”
19.01.2018 - wallstreet:online: Zahlen übertreffen die Prognose


Chartanalysen

19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!
19.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Der Aktienkurs will nach oben, aber…
19.01.2018 - Infineon Aktie: Das wird dramatisch!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Analystenschätzungen

19.01.2018 - Airbus Aktie: Emirates-Deal verschafft Luft, aber…
19.01.2018 - BASF: Kursziel für die Aktie wird erhöht
19.01.2018 - BMW Aktie: Neue Analystenstimmen
19.01.2018 - Ceconomy: Analysten gelassen, Börse in Panik
19.01.2018 - Software AG: Das sagen die Experten
19.01.2018 - BASF Aktie: Gute News bringen höheres Kursziel
19.01.2018 - Daimler Aktie bekommt neues Kursziel
19.01.2018 - Volkswagen: Ein neues Kursziel
19.01.2018 - Morphosys: Abstufung sorgt für Kursminus
18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie


Kolumnen

19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne
19.01.2018 - Lufthansa: Einer der Gewinner aus der Marktkonsolidierung - Commerzbank Kolumne
19.01.2018 - Infineon Aktie: Neues zyklisches Hoch in Greifweite - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: Technische Erholung sorgt für Entlastung - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: „Inverse SKS“ und „Morning Star“ - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR