Stern Immobilien: Es bleiben Fragezeichen

Bild und Copyright: Zapp2Photo / shutterstock.com

Bild und Copyright: Zapp2Photo / shutterstock.com

Nachricht vom 17.10.2017 17.10.2017 (www.4investors.de) - Im Frühjahr 2018 muss Stern Immobilien eine mit 6,25 Prozent verzinste Anleihe refinanzieren, die ein Emissionsvolumen von bis zu 20 Millionen Euro hat. Laut einer Präsentation des Unternehmens wurden tatsächlich Anleihen im Volumen von 17,25 Millionen platziert. Vorstandsmitglied Ralf Elender spricht auf einer Konferenz der Börse München davon, dass das Platzierungsvolumen bei 17,45 Millionen Euro liegt. Die Anleihe notiert laut einer in der Vorwoche vorgestellten Präsentation von Stern Immobilien im m:access in München sowie im Entry Standard in Frankfurt. Der Entry Standard wurde allerdings zum 1. März vom neuen Segment Scale abgelöst. Laut Homepage der Frankfurter Börse notiert die Anleihe von Stern Immobilien jedoch nicht in diesem neuen Segment sondern im Open Market der Börse, dem Freiverkehr.

In München erläutert Elender, dass es noch keine Entscheidung gibt, wie die Anleihe refinanziert werden soll. Experten würden teils davon abraten, eine neue Anleihe aufzulegen. Andererseits wollen institutionelle Investoren die Gesellschaft weiter begleiten. Auch gebe es positive Bankreaktionen. Somit lässt man sich alle Optionen zur Refinanzierung offen.

Die Immobiliengesellschaft legt nach eigenen Angaben ihren Fokus auf München, Kitzbühel (Österreich), Istanbul (Türkei) und Cluj-Napoca (Rumänien). Allerdings ist man laut Unternehmenspräsentation nicht in Kitzbühel engagiert. Im Portfolio von Stern Immobilien befinden sich aktuell vier Objekte in München, zwei Objekte in Hohenschäftlarn nahe München sowie jeweils ein Objekt in Bamberg, Cluj-Napoca und Istanbul. An dem städtebaulichen Projekt in Istanbul hält man 22,75 Prozent. Dieser Anteil soll auch aufgrund der derzeitigen Lage in der Türkei auf 8 Prozent reduziert werden. Partner von Stern Immobilien in Istanbul ist eine Gesellschaft, die zur Stadtverwaltung gehört. Diese will die Stern-Anteile kaufen. Geld aus dem Anteilsverkauf in Istanbul kann in die Refinanzierung der im Frühjahr 2018 fälligen Anleihe fließen. Dabei könnte es sich um rund 5 Millionen Euro handeln.

Elender macht auf der m:access-Veranstaltung der Börse München zudem deutlich, dass man derzeit neue Akquisitionen prüfe. In der Pipeline gebe es einige Möglichkeiten. Auf Nachfrage wird der Vorstand aber in seinen Äußerungen nicht konkreter. Offen bleibt ebenfalls die Frage, welche Mittel man für Akquisitionen aufwenden kann.


(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“






Aktie: Stern Immobilien
WKN: A13SSX
ISIN: DE000A13SSX4
Branche: Immobilien




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.02.2018 - Stemmer Imaging: Börsengang ist deutlich überzeichnet
22.02.2018 - artec technologies holt sich frisches Kapital
22.02.2018 - cyan: Heliad steigt ein
22.02.2018 - wallstreet:online: Umsatz wird wohl verdoppelt - Gewinn soll deutlich steigen
22.02.2018 - Indus übertrifft eigene Erwartungen
22.02.2018 - VTG wird höhere Divdende zahlen
22.02.2018 - TAG Immobilien erhöht Dividende stärker als erwartet
22.02.2018 - Deutsche Industrie REIT legt Quartalszahlen vor
22.02.2018 - German Startups: Elgeti steigt ein
22.02.2018 - Fuchs Petrolub: Leichtes Plus bei der Dividende


Chartanalysen

22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie


Analystenschätzungen

22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel
22.02.2018 - QSC: Feedback von der Konferenz
22.02.2018 - Brain: Vorübergehende Schwäche
22.02.2018 - Bet-at-home: Ziele erreichbar
22.02.2018 - PNE Wind: Weitere Fortschritte
22.02.2018 - Xing: Unter dem Konsens
22.02.2018 - Volkswagen: Was für ein Kursziel
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Neues Kursziel nach den Quartalszahlen
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Uneinigkeit bei den Analysten
22.02.2018 - Hochtief: Keine Verkaufsempfehlung mehr


Kolumnen

22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne
21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR