Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne

Bild und Copyright: GrAl / shutterstock.com

Bild und Copyright: GrAl / shutterstock.com

Nachricht vom 17.10.2017 17.10.2017 (www.4investors.de) - Der Boom bei Unternehmensanleihen aus den Schwellenländern setzt sich fort. Wir beobachten vor allem, dass sich die Kreditqualität bei Erstemittenten von Anleihen verschlechtert und das bei einem rekordhohen Angebot. Wir bleiben optimistisch für die Anlageklasse. Allerdings wird eine rigorose Titelselektion in dieser Marktphase noch wichtiger, um potenzielle Fehlinvestitionen zu vermeiden.

Seit Jahresbeginn haben Unternehmen in den Schwellenländern Anleihen im Wert von 364 Milliarden US-Dollar ausgegeben, ein Anstieg von 44% gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt erwarten wir, dass dieses Jahr erstmals das Emissionsvolumen von 400 Milliarden US-Dollar übertroffen wird. Die hohe Nachfrage ist angesichts einer Rendite von 7,5% seit Jahresbeginn verständlich. Allerdings lockt sie nun auch Emittenten an den Markt, die lediglich über eine unterdurchschnittliche Kreditqualität verfügen. Wir beobachten in diesem Umfeld zwei Indikatoren: (a) Die Anzahl der Unternehmen, die erstmals am Anleihemarkt Kapital aufnehmen und (b) ihr durchschnittliches Kreditrating.

Seit Jahresbeginn haben 124 Erstemittenten Anleihen ausgegeben. Dies entspricht weitgehend dem historischen Durchschnitt und liegt sogar unter der Anzahl von 2013 und 2016. Soweit so gut. Zu beobachten ist allerdings eine deutliche Verschlechterung der Kreditqualität dieser Erstemittenten. Seit Jahresbeginn fallen 69% von ihnen in das High Yield-Segment. Dies ist der höchste Wert seit 2010. Insgesamt steigt das Gewicht von High-Yield-Anleihen dieses Jahr: Sie machen bislang 43% der Gesamtemissionen aus, verglichen mit 31% 2016. Bedeutsam ist zudem, dass auch innerhalb des High-Yield Bereiches die Segmente mit den höchsten Risiken (Single B, CCC und Non-Rated) stark zugelegt haben. Mit 27% der gesamten Neuemissionen weisen sie nun den höchsten Anteil seit 2010 auf. Schließlich ist der Anteil der Anleihen ohne Laufzeitbegrenzung (perpetuals) – d.h. nie komplett rückzahlbaren Anleihen – auf 10% der Neuemissionen von Unternehmensanleihen in den Schwellenländern gestiegen. Auch dies deutet auf eine Schwäche in der Marktstruktur hin.

Der Anstieg des Emissionsvolumens von „Debüt-Emittenten“ sowie die Akzeptanz fallender Kreditqualitäten spiegeln den Anlegeroptimismus in Bezug auf Schwellenländeranlagen wider. Eine Verschlechterung dieser beiden Indikatoren allein kann auch unsere positive Einschätzung des Marktumfeldes nicht verändern. Sie sind jedoch ein Warnsignal für Anleger, weiter diszipliniert zu investieren und bei der Kreditauswahl keine Kompromisse einzugehen. Eine strikte Titelselektion wird aus unserer Sicht der entscheidende Treiber für die Performance an diesem Markt bleiben.


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Bank Sarasin. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“
Pfeilbuttonwallstreet:online: Kryptowährungen und ein App-Juwel
Pfeilbuttonwindeln.de: Nachhaltiges und profitables Wachstum als Ziel



Aktie: Dollar
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Währung der USA - Wechselkurs Euro/US-Dollar

News und Informationen zur Dollar Aktie





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.02.2018 - Safedroid: ICO beim Wirecard-Partner
18.02.2018 - Adler Real Estate will Wohnungsportfolio ausbauen
16.02.2018 - First Sensor übertrifft Ziele für 2017
16.02.2018 - artec: Der nächste Großauftrag
16.02.2018 - Bitcoin Group: FDP-Politiker Schäffler legt Mandat nieder
16.02.2018 - Westag + Getalit verzeichnet Belastungen im Ergebnis
16.02.2018 - Eyemaxx verzeichnet Gewinnplus
16.02.2018 - Volkswagen: Zweistelliger Zuwachs im Januar
16.02.2018 - TTL erreicht die Gewinnzone
16.02.2018 - Pfeiffer Vacuum legt Zahlen für 2017 vor


Chartanalysen

16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!
14.02.2018 - Heidelberger Druck Aktie vor Comeback? Das muss passieren!
13.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Nur eine Pause vor dem nächsten Kursschub?
13.02.2018 - Amazon Aktie: Entscheidende Phase!
13.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Erholungsrallye voraus?


Analystenschätzungen

16.02.2018 - HHLA: Hochstufung treibt den Kurs an
16.02.2018 - Freenet: Ein weiteres Plus
16.02.2018 - Wirecard: Große Skepsis
16.02.2018 - ThyssenKrupp: Kaufen nach den Quartalszahlen
16.02.2018 - BB Biotech: Positives Umfeld
16.02.2018 - Allianz: Erwartungen werden reduziert
16.02.2018 - K+S: Neue Impulse
16.02.2018 - Software AG: Ein Verkaufsvotum
16.02.2018 - Daimler: Neue Impulse möglich
16.02.2018 - Hella: Nach dem Kapitalmarkttag


Kolumnen

16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - Deutsches BIP wächst 2017 um 2,2% – Boom setzt sich im ersten Halbjahr fort - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - USA: Neue Pläne für Handelshemmnisse? - National-Bank Kolumne
14.02.2018 - In Großbritannien verharrt die Inflationsrate im Januar bei 3% - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR