Fintech Group: Das haben die Anleger noch nicht berücksichtigt

Bild und Copyright: ESB Professional / shutterstock.com

Bild und Copyright: ESB Professional / shutterstock.com

Nachricht vom 22.09.2017 22.09.2017 (www.4investors.de) - Mit dem Hype um Kryptowährungen wie dem Bitcoin kam jüngst die Fintech-Branche in den Fokus vieler Anleger an der Börse. Doch auch abseits der mittlerweile stark von Zockern geprägten Kryptowährungen bauen sich interessante Geschäftsfelder auf, die teils harte Konkurrenz für den Bankensektor sind, teils mit ihm kooperieren. Zuletzt legte die Frankfurter Fintech Group, bekannt vor allem für ihre Direktbrokersparte flatex, gute Halbjahreszahlen vor. War das Geschäft bisher vor allem von der B2C-Sparte flatex geprägt, so könnten nun auch er B2B-Bereich zunehmend Impulse bringen. Ein Grund dafür ist der Brexit, der einige britische Institute kurzfristig an den Finanzplatz Frankfurt locken dürfte.

„Im zweiten Halbjahr werden die Investitionen in unsere modulare Bankplattform auch im B2B-Geschäft ertragswirksam”, sagte Muhamad Chahrour, verantwortlich für die Finanzen der Fintech Group, schon Ende August bei den Halbjahreszahlen - einen Satz, den die Investoren bisher noch nicht die eigentlich notwendige Aufmerksamkeit geschenkt haben. Es zeichnen sich nämlich Erfolge in dem Geschäftsbereich ab, in dem die Fintech Group unter Nutzung ihrer Banklizenz und Technologien anderen Kreditinstituten einen vergleichsweise schnellen Aufbau von Geschäftsaktivitäten ermöglicht. Die beiden österreichischen Banken Bawag und Kommunalkredit konte man für ihre Expansion auf dem deutschen Markt bereits als Kunden gewinnen. Einen dritten Finanzdienstleister - ein „Brexit-Flüchtling” - hängt auch schon am Haken und wird mit den Frankfurtern zusammen arbeiten, wie unserer Redaktion bestätigt wird. Über Namen, Details und finanzielle Einzelheiten schweigt sich der Fintech-Konzern bisher aus. Weitere Banken, die aufgrund des Brexits von London nach Frankfurt wechseln, dürften aber folgen.

Intakter Aufwärtstrend bei der Fintech Group Aktie


Im Kursverlauf der Aktie der Fintech Group zeigen sich die guten Nachrichten, auf allen Ebenen ist die Aufwärtsbewegung des Titels bisher intakt - ein bullishes Bild. Von Konsolidierungen abgesehen war das Jahr 2017 für den Aktienkurs der Frankfurter von deutlich steigenden Kursen geprägt. Zum Jahreswechsel stand beim Aktienkurs noch eine 13 vor dem Komma, mittlerweile ist man oberhalb von 20 Euro angekommen. Am Mittwoch erreichte die Fintech Group Aktie bei 20,545 Euro ihr bisheriges Hoch, es folgte eine Konsolidierung bis auf gestern notierte 19,82 Euro. Nach einem XETRA-Schlusskurs vom Donnerstag bei 20,25 Euro liegen aktuelle Indikationen für den Titel im Tradegate-Handel um 20,15/20,35 Euro.

Charttechnisch ist der Rückschlag vom Top bisher eine reine typische Konsolidierung, die im Zusammenhang mit der vorangegangenen Kursrallye der Fintech Group Aktie von 15,205 Euro auf 20,545 Euro zu sehen ist. Erste Unterstützungen für die Fintech Aktie sind bei 19,24/19,41 Euro und um 18,86/8,96 Euro zu sehen, bevor bei 18,39/18,65 Euro ein starker Support im Falle einer weitergehenden Konsolidierung wartet.

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - Fintech Group: flatex sorgt für Gewinnsprung - Aktie klettert deutlich

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview




Aktie: FinTech Group AG
WKN: FTG111
ISIN: DE000FTG1111
Branche: Online-Broker
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Hypoport Aktie stürzt ab - Zahlen enttäuschen
20.10.2017 - Evotec Aktie rauscht in die Tiefe - Shortseller schuld?
20.10.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.10.2017 - curasan: Planungen für 2017 werden gesenkt
20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen


Kolumnen

20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR