Schweizer Nationalbank: Verbale Abrüstung in Bezug auf den Franken - Nord LB Kolumne


Ich habe die Informationen zum Datenschutz zur Kenntnis genommen.


Wir geben ihre Mailadresse nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Nachricht vom 14.09.2017 14.09.2017 (www.4investors.de) - Alle 26 von Bloomberg befragten Analysten waren sich einig, dass die Schweizer Nationalbank (SNB) den Leitzins unverändert belässt. Mit großem Interesse wurde jedoch darauf geachtet, inwieweit sich die Kommunikation mit Hinblick auf die Bewertung des Schweizer Frankens ändert. Bislang sprach die Zentralbank von „deutlicher Überbewertung“.

Seit der letzten Sitzung im Juni hat sich jedoch einiges getan. So hat die Schweizer Währung zum Euro in diesem Zeitraum um 5,6% abgewertet. Dies gesteht die Notenbank nun ein und spricht in ihrem aktuellen Statement auch davon, dass dies zu einem deutlichen Abbau der Überbewertung des Franken beigetragen hat. Der Franken wäre aber weiterhin „hoch“ bewertet und die Lage am Devisenmarkt wäre „fragil“, daher behält sie sich weiter alle Maßnahmen offen.

Dennoch bedeutet dies eine verbale Abrüstung. Thomas Jordan hatte das in einem Interview mit der Schweizer Zeitung „Finanz und Wirtschaft“ am Anfang des Monats schon vorweg genommen. Dies machte die aktuelle Veröffentlichung noch einmal besonders spannend.

Wir hatten gerade vor dem Hintergrund der politischen Unwägbarkeiten – wie die ungewisse konjunkturelle Entwicklung der Vereinigten Staaten oder der Fortgang des Brexit, aber auch geopolitische Entwicklungen wie die Provokationen von Nordkorea – nicht erwartet, dass die SNB vom Vokabular abrückt. Der Aufwertungsdruck auf safe haven Währungen kann durch solche Ereignisse sehr schnell wieder sehr hoch sein. Insofern ist Vorsicht sicher weiter angebracht. Zudem waren einige Schweizer Konjunkturveröffentlichungen zuletzt eher etwas weniger überzeugend.

Insofern handelt es sich zumindest für uns um eine kleine Überraschung. Aber anscheinend auch für den Devisenmarkt, denn der Franken konnte im Umfeld der Ankündigung leicht abwerten, die EUR/CHF 1,15 aber noch nicht überschreiten.

Vor dem Hintergrund der Wechselkursentwicklung passte die SNB die Inflationsprognose leicht nach oben an.

Fazit: Die SNB ändert – wie erwartet – nichts an ihrem Leitzins. Mit größerer Spannung war jedoch erwartet worden, wie die Zentralbank die jüngsten Abwertungen des Schweizer Franken bewertet. Wir hielten es angesichts der politischen und geopolitischen Spannungen und der wirtschaftlichen Entwicklung für zu früh, verbal abzurüsten. Die Schweizer haben es dennoch getan und somit eine kleine Überraschung abgeliefert. Mit der Konsequenz, dass der Franken leicht abwertete.


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“



Aktie: Schweizer Franken
WKN: 965407
ISIN: EU0009654078
Branche: Währung Schweiz - Wechselkurs EUR/CHF

News und Informationen zur Schweizer Franken Aktie





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.02.2018 - Basler: Gewinn mehr als verdoppelt
22.02.2018 - Steinhoff: Ein einzelner Strich durch die Rechnung
22.02.2018 - Aumann peilt weiteres Rekordjahr an
22.02.2018 - Adva macht der Amazon-Verlust zu schaffen
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Die Dividende steigt erneut
22.02.2018 - Mutares verlängert Vertrag mit Konzernchef Laik - Geuer geht
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Chartanalysen

22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie


Analystenschätzungen

22.02.2018 - Aixtron: Verkaufen vor den Zahlen
22.02.2018 - Adidas: Doppelte Hochstufung
22.02.2018 - Daimler: Aktie mit Verkaufsrating
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Aktie gerät unter Druck
22.02.2018 - Volkswagen: Kursziel fällt unter 200 Euro
22.02.2018 - Daimler: Neues vom Kursziel der Aktie
21.02.2018 - mic: Fast 100 Prozent sind möglich
21.02.2018 - Deutsche Bank: Eine leichte Kritik
21.02.2018 - Vestas: Hochstufung beim Konkurrenten von Nordex
21.02.2018 - Deutsche Börse: Prognose erscheint konservativ


Kolumnen

22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne
21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR