Der Ausblick für High Yield Bonds bleibt positiv - AXA IM Kolumne

Nachricht vom 14.09.2017 14.09.2017 (www.4investors.de) - Die Chancen stehen gut, dass Investoren mit High Yield Bonds auch in diesem Jahr eine attraktive Performance erzielen können. Dieser Ansicht ist Greg Venizelos, Ökonom bei AXA Investment Managers (AXA IM): „Zwar könnte das Abflauen des Reflations-Trades etwas Druck auf die Entwicklung von High Yield Bonds im Vergleich zu Investmentgrade Bonds ausüben, doch der Ausblick bleibt prinzipiell positiv.“

Erstmalig seit der Brexit-Entscheidung im Juni 2016 zeigten die Unternehmensanleihemärkte im August dieses Jahres negative Überschussrenditen. Diese Entwicklung überrascht Venizelos zufolge wenig und ist angesichts der Tatsache, dass die Überschussrenditen seit Mitte 2016 oberhalb der historischen Norm lagen, auch kein Grund zur Sorge. Unter historischer Norm versteht man dabei das Verhältnis zwischen den gegenwärtigen Credit Spreads und den Überschussrenditen in den folgenden zwölf Monaten. „Aus diesem Modell lässt sich aktuell ableiten, dass die Überschussrenditen von Unternehmensanleihen auch in den nächsten zwölf Monaten negativ ausfallen könnten. Dies passt dazu, dass wir einen leichten Anstieg der Spreads und zugleich auch eine mittelfristige Ausweitung der Renditeunterschiede zwischen High Yield Bonds und Investmentgrade Bonds erwarten“, so Venizelos weiter. „Allerdings sehen wir diese Entwicklung eher als willkommene Korrektur der Credit Spreads denn als Vorbote eines langfristigen Bärenmarkts.“

Zum Trend der Spread-Ausweitung passe auch der allmähliche Rückzug von Zentralbanken aus der ultralockeren Geldpolitik der vergangenen Jahre. „Wir haben es im bisherigen Jahresverlauf größtenteils für sinnvoll gehalten, auf den Reflations-Trend zu setzen. Nun erkennen wir, dass dieser Trend für den Rest des Jahres unter Druck geraten könnte.“ Dies gelte vor allem für die Anleihemärkte der USA, wo High Yield Anleihen im bisherigen Jahresverlauf gegenüber Investmentgrade-Anleihen einen schmalen Renditevorteil von 70 Basispunkten erzielt hätten. „Dennoch sind wir nicht sonderlich besorgt über die künftige Entwicklung der High-Yield-Märkte. Zwar könnten High Yield Bonds gegenüber Investmentgrade Bonds etwas an Boden verlieren, aber der Ausblick ist insgesamt sehr günstig und stabil“, so Venizelos.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne von AXA Investment Managers. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview




Aktie: Axa
WKN: 855705
ISIN: FR0000120628
Branche: International tätiger Versicherungskonzern

News und Informationen zur Axa Aktie

31.03.2016 - Axa: Zinsen drücken die Erwartungen
02.10.2013 - AXA: Analysten starten Beobachtung
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.10.2017 - wallstreet:online beruft neue Vorstände
23.10.2017 - Eyemaxx erweitert Aktivitäten-Spektrum
23.10.2017 - Linde-Merger: Mindestannahmequote wird gesenkt
23.10.2017 - Mensch und Maschine: Neuer Cashflow-Rekord
23.10.2017 - BYD und Geely Aktien unter Druck: Der wackelnde Boden der Hype-Werte
23.10.2017 - Pantaflix holt Ex-Manager von ProSieben in den Vorstand
23.10.2017 - Euroboden: Zeichnungsfrist für Anleihe gestartet
23.10.2017 - Ergomed: PeproStat-News lassen Aktienkurs deutlich steigen
23.10.2017 - Jost Werke hebt die Prognose an
23.10.2017 - Evotec Aktie: Wo ist die Bremse?


Chartanalysen

23.10.2017 - BYD und Geely Aktien unter Druck: Der wackelnde Boden der Hype-Werte
23.10.2017 - Evotec Aktie: Wo ist die Bremse?
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kommt der neue Aufwärtstrend?
23.10.2017 - Staramba Aktie: Achtung, hier passiert etwas!
23.10.2017 - Evotec Aktie: Was läuft hier?
20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?


Analystenschätzungen

23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kurssprung voraus?
20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung


Kolumnen

23.10.2017 - Tagung des EZB-Rats wirft ihre langen Schatten voraus - National-Bank
23.10.2017 - Goldman Sachs Aktie: Auf dem Weg zum Allzeithoch - UBS Kolumne
23.10.2017 - DAX: Die Unsicherheit bleibt hoch - UBS Kolumne
20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR