Warimpex: Chancenreiche Engagements im Osten

Nachricht vom 11.09.2017 11.09.2017 (www.4investors.de) - Die Immobiliengesellschaft Warimpex aus Österreich ist den meisten Investoren in Deutschland unbekannt. Die Marktkapitalisierung liegt bei rund 70 Millionen Euro, der Kurs hat sich von knapp 0,80 Euro zum Jahresanfang zwischenzeitlich auf etwa 1,30 Euro verbessert. Die Österreicher sind vor allem in Russland, Frankreich, Polen und Ungarn engagiert. Man kümmert sich um die Bereiche Entwicklung, Hotels und Büros/Gewerbe.

Auf einer Fachkonferenz in Frankfurt erklärt Vorstand Franz Jurkowitsch, dass er Polen und Russland dabei als die spannendsten Märkte ansieht. Jurkowitsch glaubt an das Potenzial in Polen. Ungarn komme langsam zurück, die Anzahl der Projekte ist dort aber noch begrenzt. Für die Zukunft könnte Rumänien für Warimpex zu einem spannenden Land werden. Man schaut sich die dortige Entwicklung an, Engagements in der Zukunft könnten möglich sein.

In Lodz und in Krakow (beides Polen) werden derzeit neue Gewerbeimmobilien mit einer Gesamtgröße von 38.000 Quadratmetern erstellt, die 2018 fertig werden sollen. In Budapest wird ein Hotel mit 165 Zimmern errichtet, in Russland ist Warimpex unter anderem am Bau der Airportcity in St. Petersburg beteiligt.

Dem Unternehmen ist es gelungen, die Verbindlichkeiten von Juni 2016 bis Juni 2017 um 121 Millionen Euro auf 150 Millionen Euro zu verringern. Dazu beigetragen hat der Verkauf von acht Hotels in drei Ländern im Frühjahr. Das hat für einen positiven Gewinnbeitrag von 21,4 Millionen Euro im zweiten Quartal gesorgt. Auch konnte Warimpex im Juli Anleihen im Volumen von etwa 27 Millionen Euro zurückzahlen.

Der Umsatz von Warimpex ist im ersten Halbjahr um 5 Prozent auf 27,5 Millionen Euro gesunken. Das EBITDA hat hingegen um 368 Prozent auf 29,4 Millionen Euro zugelegt. Bei diesem deutlichen Plus muss die Veräußerung von Liegenschaften berücksichtigt werden. Der Gewinn erhöht sich im ersten Halbjahr von 12,3 Millionen Euro auf 33,5 Millionen Euro.

Der NAV von Warimpex liegt bei rund 2,00 Euro. Der Kurs bewegt sich bei etwa 1,30 Euro. Mit diesem hohen Abschlag zeigt sich Vorstand Jurkowitsch vor Investoren in Frankfurt unzufrieden. Er hofft auf höhere Kurse. Man arbeite laut seiner Aussage daran, den Abschlag zu verringern. Helfen sollen dabei ein Aktienrückkaufprogramm und eine Wiederaufnahme der Dividendenausschüttung. Für 2017 soll es erstmals seit Jahren wieder eine Dividende geben, über deren Höhe aber noch keine Informationen vorliegen. Derweil notiert die Aktie am Abend in Frankfurt fast unverändert bei 1,29 Euro.


PfeilbuttonUBM Development: Neue Anleihe mit 3,25% Zinsen - Anzeige
PfeilbuttonMetalcorp: China ist keine Konkurrenz - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonExklusiv-Interview: Sanha: One Square bietet konstruktive Gespräche an
PfeilbuttonSanha erntet die Früchte aus den Investitionen - Exklusiv-Interview!




Aktie: Warimpex
WKN: A0LGV4
ISIN: AT0000827209
Branche: Finanz- und Beteiligungsgesellschaft

News und Informationen zur Warimpex Aktie

comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.09.2017 - alstria office: Neuer Mieter in Köln
25.09.2017 - Ahlers bestätigt die Prognose
25.09.2017 - GK Software setzt auf künstliche Intelligenz
25.09.2017 - Medios erweitert die Kapazitäten
25.09.2017 - Hörmann Industries will sich verstärken
25.09.2017 - Air Berlin streicht weitere Verbindungen
25.09.2017 - Lufthansa: Kley folgt auf Mayrhuber
25.09.2017 - Air Berlin: Lufthansa und easyJet bleiben im Rennen
25.09.2017 - Syzygy baut Kompetenz aus
25.09.2017 - ams holt sich frisches Geld


Chartanalysen

25.09.2017 - BYD Aktie: Kommt jetzt der Kater nach der Party?
25.09.2017 - Nordex Aktie: Welche Seite ist die bessere Wahl?
25.09.2017 - Paion Aktie: Neue Impulse für den Aktienkurs?
25.09.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Kursrallye in Richtung 4 Euro?
25.09.2017 - Mologen Aktie: Was ist denn hier los?
22.09.2017 - 4SC Aktie setzt Rallye fort: Weiteres Kaufsignal
22.09.2017 - bet-at-home.com Aktie: Wichtige Neuigkeiten voraus!
22.09.2017 - K+S Aktie: Jetzt wird es spannend!
22.09.2017 - Aixtron Aktie: Ein starkes Bild, aber...
22.09.2017 - Fintech Group: Das haben die Anleger noch nicht berücksichtigt


Analystenschätzungen

25.09.2017 - Wirecard: Viele Wachstumsperspektiven
25.09.2017 - Infineon: Kaufen nach der britischen Nachricht
25.09.2017 - Deutsche Telekom: Unterschiedliche Kursziele
25.09.2017 - ProSiebenSat.1: Vertrauen fehlt
25.09.2017 - HeidelbergCement: Nach dem Zukauf
25.09.2017 - Österreichische Post: Kaufempfehlung entfällt
25.09.2017 - Airbus: Schwarze Zahlen
25.09.2017 - Innogy: Lob für die Strategie
25.09.2017 - Ergomed: Analyse sorgt für Kursplus
25.09.2017 - Bayer: Aktie wird hochgestuft


Kolumnen

25.09.2017 - ifo-Geschäftsklima: Robuste Konjunktur trotz leichter Stimmungseintrübung - Nord LB Kolumne
25.09.2017 - ifo-Index mit leichten Abschlägen im September - VP Bank Kolumne
25.09.2017 - Deutschland nach der Wahl: Wahrscheinlich langwierige Koalitionsverhandlungen - National-Bank
25.09.2017 - Wal-Mart Aktie: Konsolidierungsende naht - UBS Kolumne
25.09.2017 - DAX: Zurückhaltung vor den Bundestagswahlen - und nun? - UBS Kolumne
25.09.2017 - Deutschland: Bundestagswahl - politisches Erdbeben - VP Bank Kolumne
22.09.2017 - Eurozone: Einkaufsmanagerindex – Vive la République - VP Bank Kolumne
22.09.2017 - Grundsatzrede von Theresa May: Durchbruch für die Brexit-Verhandlungen? - National-Bank
22.09.2017 - Commerzbank Aktie: Neues Jahreshoch ist greifbar - UBS Kolumne
22.09.2017 - DAX: Ausbruch auf der Oberseite deutet sich an - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR