paragon-Tochter Voltabox: Volle Auftragsbücher vor dem Börsengang

paragon-Chef Klaus Dieter Frers, zugleich Aufsichtsratschef bei Voltabox. Bild und Copyright: Voltabox.

paragon-Chef Klaus Dieter Frers, zugleich Aufsichtsratschef bei Voltabox. Bild und Copyright: Voltabox.

Nachricht vom 11.09.2017 11.09.2017 (www.4investors.de) - Im Herbst steht bei Voltabox ein Börsengang an. Die Erstnotiz soll im Prime Standard in Frankfurt erfolgen. Beim IPO soll es eine Kapitalerhöhung geben. Geplant ist die Ausgabe von 5 Millionen Aktien. Die Mehrzuteilungsoption soll 0,825 Millionen Aktien umfassen. Die Muttergesellschaft paragon will 0,5 Millionen Aktien abgeben. Sie wird somit auch nach dem Börsengang die Mehrheit an Voltabox behalten. Der Streubesitz wird vermutlich rund 40 Prozent erreichen.

Voltabox ist ein Hersteller von Lithium-Ionen-Batteriesystemen. Damit profitiert man von der derzeitigen Diskussion um die Elektromobilität. Eingesetzt werden die Systeme in Gabelstaplern, Bergbaufahrzeugen, Oberleitungsbussen und in fahrerlosen Transportsystemen. Auf einer Investorenveranstaltung in der vergangenen Woche in Frankfurt hatte paragon-Chef Klaus Dieter Frers (Bild) deutlich gemacht, dass er für Voltabox im Bergbaubereich große Chancen sieht. Von dort soll es in den kommenden Jahren große Aufträge geben. Auch der Baubereich und die Landwirtschaft könnten künftig zu den Märkten von Voltabox gehören. Weitere Chancen gibt es auch dank der neuen Hybridautos.

Umsatz von Voltabox soll sich vervierfachen


Ende Juni hatte das Auftragsbuch von Voltabox ein Volumen von mehr als 800 Millionen Euro. Aus Sicht von Voltabox-CEO Jürgen Pampel wird sich der Umsatz von Voltabox in den kommenden zwei Jahren vervierfachen. 2019 soll Voltabox einen Umsatz von 100 Millionen Euro erwirtschaften. Im ersten Halbjahr stieg der Umsatz auf 10,6 Millionen Euro an. Das EBIT liegt bei -0,7 Millionen Euro (Vorjahr: -1,5 Millionen Euro). Für 2017 prognostiziert Voltabox einen Umsatz von 25 Millionen Euro bei einem positiven operativen Ergebnis.

Zu den Kunden des Börsenkandidaten zählen Kiepe Electric, Kuka und BMW. Hergestellt werden die Produkte von Voltabox in Delbrück sowie in Austin (Texas/USA). Einen Entwicklungsstandort gibt es in Aachen.

Frisches Geld für Wachstumsprojekte


Mit dem frischen Geld aus der Kapitalerhöhung soll das Wachstum beschleunigt werden. Zudem könnte es Zukäufe geben. Bereits auf der DVFA-Veranstaltung in Frankfurt sprach Frers davon, dass ein Börsengang reizvoll sei. Dadurch erhielte man Kapital, um in neue Dimensionen zu wachsen.

Der Markt für Lithium-Ionen-Anwendungen hat 2017 ein Volumen von 52 Milliarden Dollar, 2026 soll das Volumen bei 218 Millionen Euro liegen.

Unterstützt wird der Börsengang von Lampe und Hauck + Aufhäuser.

(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“




Aktie: Voltabox
WKN: A2E4LE
ISIN: DE000A2E4LE9
Branche: Systemanbieter für Elektromobilität in industriellen Anwendungen




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - Instone Real Estate: Nächste Immobiliengesellschaft plant IPO
22.01.2018 - Mynaric meldet Meilenstein
22.01.2018 - 4SC erhält neues Patent - Aktie deutlich im Plus
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?
22.01.2018 - K+S Aktie: Das wird eine spannende Woche
22.01.2018 - Steinhoff: Paukenschlag zu Wochenbeginn
22.01.2018 - Deutsche Rohstoff: „Wir wollen nach Möglichkeit die Dividende steigern“


Chartanalysen

22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?
22.01.2018 - K+S Aktie: Das wird eine spannende Woche
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!
19.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Der Aktienkurs will nach oben, aber…


Analystenschätzungen

22.01.2018 - Aurelius: Dividende soll weiter ansteigen
22.01.2018 - BB Biotech: Erwartungen werden nicht erfüllt
22.01.2018 - Continental: Rallye sorgt für Abstufung
22.01.2018 - Innogy: Abstufung der Aktie
22.01.2018 - K+S: Kursziel der Aktie wird angehoben
19.01.2018 - Airbus Aktie: Emirates-Deal verschafft Luft, aber…
19.01.2018 - BASF: Kursziel für die Aktie wird erhöht
19.01.2018 - BMW Aktie: Neue Analystenstimmen
19.01.2018 - Ceconomy: Analysten gelassen, Börse in Panik
19.01.2018 - Software AG: Das sagen die Experten


Kolumnen

22.01.2018 - DAX: Allzeit-Hoch in greifbarer Nähe - Donner & Reuschel Kolumne
22.01.2018 - Tagung des EZB-Rats am Donnerstag rückt allmählich in den Mittelpunkt - National-Bank Kolumne
22.01.2018 - Washington ringt nach einer Lösung im Haushaltsstreit - VP Bank Kolumne
22.01.2018 - Starker Euro wird Anpassung der EZB-Geldpolitik verzögern – Sarasin Kolumne
22.01.2018 - Dollar-Schwäche oder Euro-Stärke? - Weberbank-Kolumne
22.01.2018 - Goldman Sachs Aktie: Neues Allzeithoch greifbar - UBS Kolumne
22.01.2018 - DAX: Ausbruch nach oben möglich - UBS Kolumne
19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne
19.01.2018 - Lufthansa: Einer der Gewinner aus der Marktkonsolidierung - Commerzbank Kolumne
19.01.2018 - Infineon Aktie: Neues zyklisches Hoch in Greifweite - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR