paragon-Tochter Voltabox: Volle Auftragsbücher vor dem Börsengang

paragon-Chef Klaus Dieter Frers, zugleich Aufsichtsratschef bei Voltabox. Bild und Copyright: Voltabox.

paragon-Chef Klaus Dieter Frers, zugleich Aufsichtsratschef bei Voltabox. Bild und Copyright: Voltabox.

Nachricht vom 11.09.2017 11.09.2017 (www.4investors.de) - Im Herbst steht bei Voltabox ein Börsengang an. Die Erstnotiz soll im Prime Standard in Frankfurt erfolgen. Beim IPO soll es eine Kapitalerhöhung geben. Geplant ist die Ausgabe von 5 Millionen Aktien. Die Mehrzuteilungsoption soll 0,825 Millionen Aktien umfassen. Die Muttergesellschaft paragon will 0,5 Millionen Aktien abgeben. Sie wird somit auch nach dem Börsengang die Mehrheit an Voltabox behalten. Der Streubesitz wird vermutlich rund 40 Prozent erreichen.

Voltabox ist ein Hersteller von Lithium-Ionen-Batteriesystemen. Damit profitiert man von der derzeitigen Diskussion um die Elektromobilität. Eingesetzt werden die Systeme in Gabelstaplern, Bergbaufahrzeugen, Oberleitungsbussen und in fahrerlosen Transportsystemen. Auf einer Investorenveranstaltung in der vergangenen Woche in Frankfurt hatte paragon-Chef Klaus Dieter Frers (Bild) deutlich gemacht, dass er für Voltabox im Bergbaubereich große Chancen sieht. Von dort soll es in den kommenden Jahren große Aufträge geben. Auch der Baubereich und die Landwirtschaft könnten künftig zu den Märkten von Voltabox gehören. Weitere Chancen gibt es auch dank der neuen Hybridautos.

Umsatz von Voltabox soll sich vervierfachen


Ende Juni hatte das Auftragsbuch von Voltabox ein Volumen von mehr als 800 Millionen Euro. Aus Sicht von Voltabox-CEO Jürgen Pampel wird sich der Umsatz von Voltabox in den kommenden zwei Jahren vervierfachen. 2019 soll Voltabox einen Umsatz von 100 Millionen Euro erwirtschaften. Im ersten Halbjahr stieg der Umsatz auf 10,6 Millionen Euro an. Das EBIT liegt bei -0,7 Millionen Euro (Vorjahr: -1,5 Millionen Euro). Für 2017 prognostiziert Voltabox einen Umsatz von 25 Millionen Euro bei einem positiven operativen Ergebnis.

Zu den Kunden des Börsenkandidaten zählen Kiepe Electric, Kuka und BMW. Hergestellt werden die Produkte von Voltabox in Delbrück sowie in Austin (Texas/USA). Einen Entwicklungsstandort gibt es in Aachen.

Frisches Geld für Wachstumsprojekte


Mit dem frischen Geld aus der Kapitalerhöhung soll das Wachstum beschleunigt werden. Zudem könnte es Zukäufe geben. Bereits auf der DVFA-Veranstaltung in Frankfurt sprach Frers davon, dass ein Börsengang reizvoll sei. Dadurch erhielte man Kapital, um in neue Dimensionen zu wachsen.

Der Markt für Lithium-Ionen-Anwendungen hat 2017 ein Volumen von 52 Milliarden Dollar, 2026 soll das Volumen bei 218 Millionen Euro liegen.

Unterstützt wird der Börsengang von Lampe und Hauck + Aufhäuser.

PfeilbuttonUBM Development: Neue Anleihe mit 3,25% Zinsen - Anzeige
PfeilbuttonMetalcorp: China ist keine Konkurrenz - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonExklusiv-Interview: Sanha: One Square bietet konstruktive Gespräche an
PfeilbuttonSanha erntet die Früchte aus den Investitionen - Exklusiv-Interview!




Aktie: Voltabox
WKN: A2E4LE
ISIN: DE000A2E4LE9
Branche: Systemanbieter für Elektromobilität in industriellen Anwendungen

News und Informationen zur Voltabox Aktie

25.09.2017 - Voltabox: Weitere Details zum Börsengang
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.09.2017 - alstria office: Neuer Mieter in Köln
25.09.2017 - Ahlers bestätigt die Prognose
25.09.2017 - GK Software setzt auf künstliche Intelligenz
25.09.2017 - Medios erweitert die Kapazitäten
25.09.2017 - Hörmann Industries will sich verstärken
25.09.2017 - Air Berlin streicht weitere Verbindungen
25.09.2017 - Lufthansa: Kley folgt auf Mayrhuber
25.09.2017 - Air Berlin: Lufthansa und easyJet bleiben im Rennen
25.09.2017 - Syzygy baut Kompetenz aus
25.09.2017 - ams holt sich frisches Geld


Chartanalysen

25.09.2017 - BYD Aktie: Kommt jetzt der Kater nach der Party?
25.09.2017 - Nordex Aktie: Welche Seite ist die bessere Wahl?
25.09.2017 - Paion Aktie: Neue Impulse für den Aktienkurs?
25.09.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Kursrallye in Richtung 4 Euro?
25.09.2017 - Mologen Aktie: Was ist denn hier los?
22.09.2017 - 4SC Aktie setzt Rallye fort: Weiteres Kaufsignal
22.09.2017 - bet-at-home.com Aktie: Wichtige Neuigkeiten voraus!
22.09.2017 - K+S Aktie: Jetzt wird es spannend!
22.09.2017 - Aixtron Aktie: Ein starkes Bild, aber...
22.09.2017 - Fintech Group: Das haben die Anleger noch nicht berücksichtigt


Analystenschätzungen

25.09.2017 - Wirecard: Viele Wachstumsperspektiven
25.09.2017 - Infineon: Kaufen nach der britischen Nachricht
25.09.2017 - Deutsche Telekom: Unterschiedliche Kursziele
25.09.2017 - ProSiebenSat.1: Vertrauen fehlt
25.09.2017 - HeidelbergCement: Nach dem Zukauf
25.09.2017 - Österreichische Post: Kaufempfehlung entfällt
25.09.2017 - Airbus: Schwarze Zahlen
25.09.2017 - Innogy: Lob für die Strategie
25.09.2017 - Ergomed: Analyse sorgt für Kursplus
25.09.2017 - Bayer: Aktie wird hochgestuft


Kolumnen

25.09.2017 - ifo-Geschäftsklima: Robuste Konjunktur trotz leichter Stimmungseintrübung - Nord LB Kolumne
25.09.2017 - ifo-Index mit leichten Abschlägen im September - VP Bank Kolumne
25.09.2017 - Deutschland nach der Wahl: Wahrscheinlich langwierige Koalitionsverhandlungen - National-Bank
25.09.2017 - Wal-Mart Aktie: Konsolidierungsende naht - UBS Kolumne
25.09.2017 - DAX: Zurückhaltung vor den Bundestagswahlen - und nun? - UBS Kolumne
25.09.2017 - Deutschland: Bundestagswahl - politisches Erdbeben - VP Bank Kolumne
22.09.2017 - Eurozone: Einkaufsmanagerindex – Vive la République - VP Bank Kolumne
22.09.2017 - Grundsatzrede von Theresa May: Durchbruch für die Brexit-Verhandlungen? - National-Bank
22.09.2017 - Commerzbank Aktie: Neues Jahreshoch ist greifbar - UBS Kolumne
22.09.2017 - DAX: Ausbruch auf der Oberseite deutet sich an - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR