US-Währung: Raketentest katapultiert Dollar über 1,20 USD pro EUR - Nord LB Kolumne

Bild und Copyright: welcomia / shutterstock.com.

Bild und Copyright: welcomia / shutterstock.com.

Nachricht vom 29.08.2017 29.08.2017 (www.4investors.de) - Die Währung der USA ist in den vergangenen Wochen unter einen bemerkenswerten Druck geraten. Nun wurde sogar die psychologisch wichtige Marke von 1,20 USD pro EUR überboten. Damit präsentiert sich der US-Dollar derzeit sehr schwach. Von zentraler Bedeutung ist in diesem Kontext der erneute Raketentest Nordkoreas. Dieser hat einen akuten zusätzlichen Druck auf die US-Währung ausgelöst. Der Start des Flugkörpers muss ganz offensichtlich als eine erneute Provokation Pjöngjangs betrachtet werden. Nordkorea rückt damit wieder in den Fokus der internationalen Finanzmärkte. Bemerkenswert ist allerdings, dass die Rakete über Japan hinweg gefeuert wurde. Die Machthaber in Pjöngjang haben sich nach den verbalen Interventionen Donald Trumps also offenbar nicht getraut, in Richtung des US-Territoriums Guam zu zielen.

In Japan löste der jüngste Raketentest Nordkoreas große Besorgnis aus. Donald Trump hat dem japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe inzwischen seine volle Unterstützung zugesichert. Dies kann mit Blick auf die Sorgen bezüglich der Verlässlichkeit der neuen US-Regierung sogar positiv bewertet werden. Wir rechnen weiterhin nicht mit einer nachhaltigen Verschärfung des Konfliktes in Korea. Entspannungstendenzen dürften der Währung der USA in den kommenden Wochen somit helfen.

Generell gibt es natürlich noch weitere Faktoren, die den US-Dollar derzeit belasten. So sind am Devisenmarkt zuletzt Zweifel an der Bereitschaft der Fed aufgekommen, ihre Geldpolitik weiter zu normalisieren. Ein zügiger Einstieg in Wertpapierverkäufe dürfte im FX-Segment zwar noch immer eingepreist sein, eine zusätzliche Leitzinsanhebung des FOMC noch in 2017 wird aber nicht mehr unbedingt erwartet.

Zudem haben die politischen Turbulenzen in Washington dazu geführt, dass internationale Investoren momentan erhöhte Risikoprämien für Anlagen in den USA einfordern, was den Dollar natürlich belastet. Die aktuellen Diskussionen um die Anhebung der Schuldengrenze sind in diesem Kontext sicherlich ein wesentlicher Mosaikstein.

Auch die internationalen Aktienmärkte präsentierten sich angesichts der erneuten Verschärfung des Konflikts mit Nordkorea schwächer. So ist der DAX aufgrund einer höheren Risikoaversion der Investoren unter die psychologisch wichtige Marke von 12.000 Punkten gefallen. Der starke Euro hilft dem deutschen Aktienmarkt natürlich auch nicht.

Fazit: Die US-Währung bleibt unter Druck. Der jüngste Raketentest Nordkoreas ist derzeit natürlich ein weiterer belastender Faktor. Mit Beruhigungstendenzen in diesem Konflikt sollte der Dollar sich aber wieder erholen können. Auch die Fed-Geldpolitik dürfte perspektivisch helfen. In diesem Kontext wird in dieser Woche noch auch auf die Zahlen zur Lage am US-Arbeitsmarkt zu blicken sein. Wir rechnen am aktuellen Rand zwar mit einem Beschäftigungsaufbau unterhalb der Marke von 200.000 zusätzlichen Stellen, positive Überraschungen bei den Angaben könnten dem Dollar aber aufgrund ihrer Implikationen für die US-Geldpolitik sicherlich sehr zügig helfen.


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau




Aktie: Dollar
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Währung der USA - Wechselkurs Euro/US-Dollar

News und Informationen zur Dollar Aktie

comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.12.2017 - Alno: Plötzlich ist da ein neuer Bieter - Aktienkurs „explodiert”
14.12.2017 - KPS will Infront übernehmen
14.12.2017 - GoingPublic Media fällt in die roten Zahlen
14.12.2017 - Drillisch verlängert mit Vorstand Driesen
14.12.2017 - Teva Pharma Aktie: Dieser Tag kann trendentscheidend sein!
14.12.2017 - Lufthansa: Wechsel im Aufsichtsrat
14.12.2017 - CytoTools erhöht Anteile an Tochtergesellschaften
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Steinhoff: Misstrauen bei Aktionären und Anleihe-Gläubigern - Rücktrittsforderung an Wiese
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend


Chartanalysen

14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?


Analystenschätzungen

14.12.2017 - RWE Aktie: Übertriebene Verluste nach der innogy-Gewinnwarnung?
14.12.2017 - Siemens: Top-Aktie für das kommende Jahr?
14.12.2017 - mutares Aktie: Positive Neuigkeiten
14.12.2017 - Aixtron: Profitiert der Konzern von Apple und Finisar?
14.12.2017 - E.On Aktie: Bärenfalle und neue Kaufempfehlung
14.12.2017 - RWE Aktie: Das sagen Experten zu den letzten innogy-News
14.12.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Großes Kurspotenzial
14.12.2017 - SGL Carbon Aktie leidet unter Commerzbank-Expertenstimme
13.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Neue Kaufempfehlung
13.12.2017 - Commerzbank und Deutsche Bank: Daumen runter für die Bankaktien


Kolumnen

14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne
13.12.2017 - Euro Stoxx 50: Siebzehn Jahr – Sprödes Haar - Donner & Reuschel Kolumne
13.12.2017 - FOMC-Zinsentscheid im Fokus der Märkte - National-Bank Kolumne
13.12.2017 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2017 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR