USA: Anhaltende Abwesenheit von Inflation – Rückenwind für Euro und Dax - Nord LB Kolumne

Nachricht vom 11.08.2017 11.08.2017 (www.4investors.de) - Soeben wurden vom Bureau of Labor Statistics aktuelle Zahlen zu den Konsumentenpreisen (CPI) in den USA bekanntgegeben. Demnach kam es im Juli zu einem nur geringfügigen Anstieg um 0,1% M/M. Die Jahresrate zog zum ersten Mal seit vier Monaten wieder leicht an – auf 1,7%. Bei den Konsumentenpreisen exklusive Nahrung und Energie ergaben exakt dieselben Veränderungsraten.

Die Preisdaten sind leicht unterhalb der Prognosen ausgefallen. Allerdings hatte gestern bereits die Veröffentlichung zu den (sogar rückläufigen) Produzentenpreisen erkennen lassen, dass mit einer moderateren Entwicklung auch bei den Konsumentenpreisen gerechnet werden musste. Insofern sollte von keiner ganz so großen Überraschung gesprochen werden.

Beim Blick auf die Details fällt auf, dass es zwar zu einer signifikanten Gegenbewegung bei den zuletzt stark verbilligten Preisen für Flugtickets kam, dagegen setzte sich die Abwärtsbewegungen bei den Preisen für Hotelübernachtungen und für Fahrzeuge fort. Der Preisrückgang bei den Energiepreisen bremste die Gesamtrate ebenfalls etwas.

Die Phase niedrigen Preisdrucks setzt sich länger fort als erwartet. Mit 1,7% liegt die Inflationsrate weiter unter dem angepeilten Zielbereich der Federal Reserve. Die Notenbanker wird diese Tatsache dazu bewegen, mit einem weiteren Zinsschritt abzuwarten. Insofern wird auf dem Weg der langsamen Normalisierung des Leitzinsniveaus auf der kommenden FOMC-Sitzung im September eine Pause eingelegt.

Angesichts der anhaltend guten Arbeitsmarktlage sollte perspektivisch aber dennoch mit gewissen Lohnschüben gerechnet werden, was den Preisdruck in den kommenden Monaten etwas erhöhen dürfte. Damit wird auch die Kernrate exklusive Nahrung und Energie wieder stärker zulegen. Zusammen mit einem aktuell recht schwachen US-Dollar dürfte die Inflationsrate zum Jahresende etwas höher notieren – wir rechnen dann wieder mit einem Wert von über 2% – so dass dann im Dezember die nächste moderate Zinsanhebung vorgenommen wird.

Dagegen sollte aber ungeachtet der Inflationstendenzen der von der Federal Reserve gut vorbereitete Beginn der ersten Wertpapierverkäufe auf der nächsten FOMC-Sitzung im September verkündet werden. Nur ein deutlicher Konjunktureinbruch würde sie davon noch abhalten.

Als markanteste Auswirkung der Bekanntgabe der CPI-Zahlen kann die Bewegung auf dem Devisenmarkt erwähnt werden: Der Euro überwand erneut die Marke von 1,18 USD. Aber auch der Dax erhielt leichten Rückenwind und übersprang immerhin wieder die wichtige Marke von 12.000 Punkten.

Fazit: Die Phase niedrigen Preisdrucks setzt sich mit einem nur geringen Anstieg der Konsumentenpreise um 0,1% M/M fort. Die Inflationsrate zog im Juli – erstmals seit vier Monaten – zwar wieder leicht an. Mit 1,7% liegt sie aber weiterhin auf niedrigem Niveau und unter der von der Federal Reserve angepeilten Zielmarke. Grundsätzlich bleiben signifikante Lohnschübe aus, was sich aber perspektivisch durchaus ändern dürfte. Auch der schwache US-Dollar könnte sich etwas inflationstreibend auswirken. Entsprechend rechnen wir zum Jahresende mit einer höheren Inflationsrate und einer Zinsanhebung der Fed im Dezember. Ungeachtet dessen wird die US-Notenbank aber im September den Beginn der Wertpapierverkäufe verkünden.


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau




Aktie: Dollar
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Währung der USA - Wechselkurs Euro/US-Dollar

News und Informationen zur Dollar Aktie

comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.12.2017 - Paion: Wichtige Meldung aus Japan
17.12.2017 - ams: Neuer Vorstand kommt am Jahresanfang
17.12.2017 - Steinhoff Aktie: Die Woche der Wahrheit
15.12.2017 - co.don: Konzernchef Hessel geht
15.12.2017 - Steinhoff versilbert PSG-Anteile - Aktie fällt
15.12.2017 - innogy Aktie: So unterschiedlich können Reaktionen ausfallen
15.12.2017 - CropEnergies: Aktie der Südzucker-Tochter unter Druck - Quartalszahlen
15.12.2017 - mic AG: Kapitalerhöhung über Börsenkurs!
15.12.2017 - Siemens verstärkt Aktivitäten im Bereich Digitalisierung
15.12.2017 - Hönle erreicht die Prognosen


Chartanalysen

15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!


Analystenschätzungen

15.12.2017 - SFC Energy: Kursziel für die Aktie massiv erhöht!
15.12.2017 - Aurubis: Neue Analystenstimmen zur Aktie
15.12.2017 - Commerzbank Aktie: Trotz Verkaufsempfehlung Ausbruch bestätigt
15.12.2017 - Wirecard Aktie: Immer noch Aufwärtspotenzial
15.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Kursziel!
15.12.2017 - Hapag-Lloyd: Rating-Ausblick erhöht
14.12.2017 - RWE Aktie: Übertriebene Verluste nach der innogy-Gewinnwarnung?
14.12.2017 - Siemens: Top-Aktie für das kommende Jahr?
14.12.2017 - mutares Aktie: Positive Neuigkeiten
14.12.2017 - Aixtron: Profitiert der Konzern von Apple und Finisar?


Kolumnen

15.12.2017 - EZB gibt sich skeptisch hinsichtlich eines „selbsttragenden Preisauftriebs” - Commerzbank Kolumne
15.12.2017 - Volkswagen Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
15.12.2017 - DAX: Hohe Volatilität vor Verfallstag - UBS Kolumne
14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR