Beispiel Tesla: Wandelanleihen reduzieren Risiko teurer Aktien - AXA IM Kolumne

Nachricht vom 10.08.2017 10.08.2017 (www.4investors.de) - Der US-amerikanische Elektrofahrzeughersteller Tesla steckt in einer kritischen Phase. „Die Zahlen für das zweite Quartal 2017 zeigen, dass die Markterwartungen übertroffen worden und der Aktienpreis um 7 Prozent stieg. Für das in Bezug auf die Marktkapitalisierung von 55 Mrd. US-Dollar größte US-Automobilunternehmen bedeuten höhere Erträge einen unter den Erwartungen liegender Unternehmensverlust und Barmittelverbrauch“, sagt Marc Basselier, Experte für Wandelanleihen bei AXA Investment Managers. „Ein Blick auf die Wandelanleihen könnte sich also lohnen.“

Derweil sehen sich Aktienanalysten mit der Herausforderung konfrontiert, die aggressiven Umsatzentwicklungen mit der sehr anspruchsvollen Bewertung dieses Wachstumsunternehmens in Einklang zu bringen.

Während viele Analysten ihren Fokus auf den Aktienkurs richten, nehmen nur wenige von den Schulden des Elektrofahrzeugherstellers Notiz. Diese belaufen sich auf 8 Mrd. US-Dollar, wovon mehr als die Hälfte aus Wandelanleihen mit einem Rating von B- von Standard & Poor’s besteht. „Bei der Bewertung dieser Wandelanleihen treffen wir auf das für diese Wertpapiere typische Paradox. Einerseits wird für die Bewertung der Wandeloption der Aktienpreis verwendet, der impliziert, dass Elon Musk, der Tesla-Gründer, in Zukunft Gewinne und Cashflows liefern wird. Andererseits kommen für die Bewertung der Anleihenkomponente sehr vorsichtige Annahmen zum Zuge, die ebenfalls eine Grundlage für das Rating von S&P sind“, erklärt Marc Basselier. „Dieses ist mit B- sehr niedrig und an der Grenze zu CCC – was manchen deutschen Investoren gemäß Regulator eine Investition verbieten würde.“

Für dasselbe Anlageinstrument werden also zwei verschiedene Komponenten bewertet, und zwar auf der Basis unterschiedlicher fundamentaler Annahmen. Aktienanalysten konzentrieren sich eher auf Zukunftsaussichten, Kreditanalysten hingegen gewichten die Vergangenheit höher. Zugleich ist dies aber einer der Vorteile dieser hybriden Anlageklasse: Bei einer scharfen Korrektur der Aktienmärkte hält der Investor auch eine Komponente, die vorsichtiger bewertet wurde. „Wandelanleihen können die Anforderungen von Investoren erfüllen, die nicht das ganze Risiko teurer Aktien wie derjenigen von Tesla übernehmen wollen. Denn außer der anspruchsvollen Bewertung der Titel von Tesla wird niemand die breite Nachfrage für erschwingliche, ökologische Fahrzeuge in Abrede stellen“, schließt Marc Basselier.


Disclaimer: Der nachfolgende Text ist eine Kolumne von AXA Investment Managers. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau




Aktie: Tesla Motors
WKN: A1CX3T
ISIN: US88160R1014
Branche: Hersteller von Elektroautos
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.12.2017 - Bio-Gate: Gewinnwarnung
18.12.2017 - Borussia Dortmund: Wichtiger Vertrag wird verlängert
18.12.2017 - Siemens sichert sich Großauftrag aus Russland
18.12.2017 - Voltabox meldet Großauftrag - Aktie im Plus
18.12.2017 - SLEEPZ: Heliad zeichnet Kapitalerhöhung
18.12.2017 - asknet und ANSYS vereinbaren Zusammenarbeit
18.12.2017 - Aixtron Aktie: Wichtige Barriere im Brennpunkt des Geschehens
18.12.2017 - Steinhoff: Die Uhr tickt...
18.12.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier könnte bald etwas passieren
18.12.2017 - Teva Pharma Aktie: Das wird jetzt richtig spannend!


Chartanalysen

18.12.2017 - Aixtron Aktie: Wichtige Barriere im Brennpunkt des Geschehens
18.12.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier könnte bald etwas passieren
18.12.2017 - Teva Pharma Aktie: Das wird jetzt richtig spannend!
18.12.2017 - Evotec Aktie: Wohin geht die Reise?
15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!


Analystenschätzungen

18.12.2017 - Commerzbank: Analysten sind uneins
18.12.2017 - SAP: Plus beim Kursziel der Aktie
18.12.2017 - Wirecard: Ein europäischer Favorit
18.12.2017 - Volkswagen: Aktie hat Potenzial
18.12.2017 - Software AG: Fast 50 Prozent
18.12.2017 - FinTech Group: Interessante Entwicklung
18.12.2017 - Deutsche Telekom: Positive Reaktion
18.12.2017 - Wirecard: Ein gewaltiger Sprung beim Kursziel der Aktie
18.12.2017 - Patrizia Immobilien: Eine Einstiegschance
18.12.2017 - Commerzbank: Ein starkes Plus


Kolumnen

18.12.2017 - Finale EU-Preisdaten mit Bestätigung des bisherigen Niveaus - National-Bank Kolumne
18.12.2017 - DAX: Stabile Verhältnisse, zumindest charttechnisch… - Donner & Reuschel Kolumne
18.12.2017 - Tesla Aktie: Trendverstärkung möglich - UBS Kolumne
18.12.2017 - DAX: Startet die Jahresendrallye? - UBS Kolumne
15.12.2017 - EZB gibt sich skeptisch hinsichtlich eines „selbsttragenden Preisauftriebs” - Commerzbank Kolumne
15.12.2017 - Volkswagen Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
15.12.2017 - DAX: Hohe Volatilität vor Verfallstag - UBS Kolumne
14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR