OPEC- und Nicht-OPEC-Mitglieder beginnen ein zweitägiges Treffen - National-Bank Kolumne

Nachricht vom 07.08.2017 07.08.2017 (www.4investors.de) - Obwohl die Investoren am Freitag dem US-Arbeitsmarktbericht entgegen fieberten, sollten die Auftragseingänge für die deutsche Industrie im Juni nicht ganz außer Acht gelassen werden. Diese stiegen sowohl im Monats- als auch im Jahresvergleich bei sogar noch leicht nach oben revidierten Mai-Daten kräftig an. Die deutsche Wirtschaft wird also auch in den kommenden Monaten an einem ordentlichen Auftragspolster partizipieren können, mit den entsprechenden Wirkungen auf das Wachstum. Die deutschen Daten zur Industrieproduktion im Juni, die heute Morgen zu Handelsbeginn veröffentlicht werden, dürften einen deutlichen Zuwachs anzeigen. Die Industrie wird also einen ordentlichen Beitrag zum Wirtschaftswachstum in Q2 geliefert haben.

Bereits am Freitag konnte der US-Arbeitsmarktbericht überzeugen. Die Zahl der neu geschaffenen Stellen außerhalb des landwirtschaftlichen Sektors übertraf die Schätzungen erheblich. Selbst die durchschnittlichen Stundenlöhne stiegen 0,1 Prozentpunkte im Monats- und Jahresvergleich stärker an, als es geschätzt wurde. Die überwiegende Zahl der Arbeitsplätze wurde jedoch einmal mehr im Dienstleistungsgewerbe geschaffen, in dem tendenziell nicht sonderlich gut bezahlt wird. Deutlich wurde jedoch, dass der Jobmotor trotz der Probleme der Regierung läuft, obwohl es der Regierung bislang nicht gelungen ist, eines ihrer zentralen Vorhaben in die Tat umzusetzen. Die jüngsten Aussagen aus US-Regierungskreisen, wonach nun die Steuerreform im Fokus der Regierungsarbeit steht und es im Laufe des Herbstes eine Steuerreform geben könne, sind erst einmal als Zweckoptimismus abzutun. Erstens befindet sich der Kongress nun bis Ende des Monats in der Sommerpause, so dass sowieso nicht viel verhandelt werden kann. Zweitens wird sich der Kongress nach der Sommerpause umgehend mit der Anhebung der Verschuldungsobergrenze beschäftigen müssen. Drittens wäre es sicher sinnvoll, bei den Steuerplänen auf einen breiteren Konsens innerhalb der beiden Parteien zu setzen, damit eine Reform der Steuergesetzgebung überhaupt Aussichten auf Erfolg hat. Das dürfte eine sehr hohe zu überwindende Hürde sein. Daher sollten die Investoren erst einmal nicht mit einer Steuerreform rechnen.

Ob der Arbeitsmarktbericht Auswirkungen auf die Gedanken der US-Notenbanker hat, könnte sich heute erstmals zeigen. Die beiden US-Vertreter, die sich heute äußern, gehören dem „Tauben-Lager„ an. Sie hatten beide zuletzt Zweifel an der These geäußert, wonach die geringe Dynamik der Teuerung eher temporärer Natur sei. Vielleicht kann aus ih-ren Aussagen bereits abgelesen werden, ob sie diese Auffassung immer noch teilen, wobei ein Arbeitsmarktbericht mit einer etwas stärker stei-genden Lohnkomponenten vermutlich keine Meinungsänderung verur-sachen wird. Immerhin ist die Leitzinsanhebung im Dezember aus Sicht der Kapitalmärkte wieder wahrscheinlicher geworden.

Obwohl der US-Arbeitsmarktbericht positiv überraschen konnte, hielten sich die Reaktionen an den Bondmärkten in Grenzen. Die Kursverluste fielen insgesamt überschaubar aus. Der Bund Future dürfte behauptet in die Woche starten. Zentrales Ereignis sind die Aussagen der US-Notenbanker zur künftigen Geldpolitik. Der Beginn der Tagung von OPEC-und Nicht-OPEC-Ländern sollte ebenfalls Beachtung finden. Schließlich hat die Stabilisierung der Ölpreise bislang nur teilweise funktioniert. Im weiteren Tagesverlauf sollte sich der Bund Future sich zwischen 162,55 und 163,85 bewegen. Die Rendite der 10jährigen US-Treasuries sollte zwischen 2,21 und 2,34% schwanken, wobei die US-Investoren aufgrund der anstehenden Refinanzierungen eher zurückhaltend bleiben werden.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der National-Bank AG. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

PfeilbuttonMedigene: Chancen mit völlig neuen Therapieansätzen - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonWilex: Ehrgeizige Ziele und 18 spannende Monate - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonVita 34: „Wir sehen großes Interesse an unserer Aktie“ - Exklusiv-Interview!




Aktie: Dollar
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Währung der USA - Wechselkurs Euro/US-Dollar

News und Informationen zur Dollar Aktie

comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.08.2017 - Solarworld Aktie: Ausgerechnet Asbeck macht das einzig Richtige!
17.08.2017 - ADO Properties: Mieterträge sollen steigen
17.08.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das wird jetzt kritisch!
17.08.2017 - Kontron Aktie: Die Tage an der Börse sind gezählt
17.08.2017 - Berentzen-Gruppe: „Wir werden neue Initiativen starten“
17.08.2017 - 11880 Solutions: Zahlen liegen über den Planungen
17.08.2017 - curasan AG: „Gespräche mit Investoren in einem fortgeschrittenen Stadium”
17.08.2017 - mic AG verkauft micData-Aktienpaket
17.08.2017 - Cliq Digital meldet Gewinnzuwachs - Aktie deutlich im Plus
17.08.2017 - Sixt steigert den Gewinn - Halbjahreszahlen


Chartanalysen

17.08.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das wird jetzt kritisch!
17.08.2017 - Baumot Aktie: Unterwegs in Richtung Pennystock?
17.08.2017 - MagForce Aktie: Rallye in Richtung der 9-Euro-Marke?
17.08.2017 - Daimler Aktie: Ist der Absturz beendet?
17.08.2017 - Rocket Internet Aktie: Ganz wichtige Nachrichten!
17.08.2017 - K+S Aktie: Steht ein Crash bevor?
16.08.2017 - Evotec Aktie: Kursparty, oder doch nicht?
16.08.2017 - Teva Pharma Aktie nach dem Absturz: Kommt jetzt die große Kurserholung?
16.08.2017 - Deutsche Bank Aktie: Drohen jetzt massive Kursverluste?
16.08.2017 - Pantaleon Aktie: Boden gefunden?


Analystenschätzungen

17.08.2017 - SMA Solar: Übertriebener Kursanstieg dank China
17.08.2017 - Elmos Semiconductor: Aktie laut Experte unattraktiv
17.08.2017 - Aurubis: Positive Aussichten sorgen für neues Kursziel
17.08.2017 - Ströer: Ein Lieblingswert
17.08.2017 - TAG Immobilien: Doppelte Hochstufung
17.08.2017 - Kuka: Neue Verkaufsempfehlung für die Aktie
17.08.2017 - ArcelorMittal: 2 Euro Aufschlag
17.08.2017 - Deutsche Telekom: Keine Kritik an der Branche
17.08.2017 - Novo Nordisk: Reaktionen auf die Studiendaten
17.08.2017 - K+S: Wenig Hoffnung für den Kalipreis


Kolumnen

17.08.2017 - USA: Produktion nicht berauschend – aber auch nicht ganz schlecht - Nord LB Kolumne
17.08.2017 - Wie die Digitalisierung Sicherheitsstandards verändert - AXA IM Kolumne
17.08.2017 - Inflationsdynamik ist Thema unter den US-Notenbankern - National-Bank Kolumne
17.08.2017 - Air Berlin in der Insolvenz – wie geht es weiter? - Commerzbank Kolumne
17.08.2017 - Adidas Aktie: Trendbruch möglich - UBS Kolumne
17.08.2017 - DAX: Kauflaune wieder zurück - UBS Kolumne
16.08.2017 - Inflationsrate steigt erstmals seit 2012 wieder über 2% - Commerzbank Kolumne
16.08.2017 - US-Konsumenten senden ein Lebenszeichen - National-Bank Kolumne
16.08.2017 - Münchener Rück Aktie: Bearish Engulfing Pattern zeigt auf neue Tiefs - UBS Kolumne
16.08.2017 - DAX: Gegenbewegung geht Luft aus - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR