EBZ: Mario Draghi mildert seine Sintra-Rede ab - VP Bank Kolumne

Nachricht vom 20.07.2017 20.07.2017 (www.4investors.de) - Der Euro deutlich stärker und die langlaufende Renditen deutlich höher, so das Fazit nach Mario Draghis Sintra-Rede. Diese Marktreaktion konnte dem EZB-Chef nicht recht sein, denn praktisch sind die monetären Gegebenheiten restriktiver geworden. Die Aufwertungen des Euro bremsen den ohnehin schleppenden Inflationsanstieg und mit dem Renditenanstieg verteuern sich Kredite mit längerer Laufzeit. Mario Draghi blieb deshalb heute in seiner Wortwahl vorsichtig. Nach wie vor behalten sich die Währungshüter vor, bei Bedarf das Wertpapieraufkaufvolumen auch auszuweiten. An den Finanzmärkten war erwartet worden, dass dieser Passus gestrichen wird.

Draghi trat verbal auf die Bremse. Der Notenbankchef betonte mehrmals, dass die Inflationsrate nicht das Niveau erreicht habe, dass sich die EZB wünsche. Darüber hinaus sei der geldpolitische Rat einstimmig gewesen, dass bei der heutigen Sitzung keine Änderungen der geldpolitischen Ausrichtung vorgenommen werde. Gleichwohl werden die Währungshüter über die weitere geldpolitische Ausrichtung im Herbst diskutieren.

Mario Draghi klang im Vergleich zu seiner in Portugal gehaltenen Rede wesentlich zurückhaltender. Vor allem der nach wie vor verhaltene Inflationsausblick macht es der EZB schwer, eine klare Linie einzuschlagen. Die EZB wird im Herbst über die Zukunft der monatlichen Wertpapierkäufe beraten. Mario Draghi gab aber kein klares Signal, dass es dann auch tatsächlich zu einer Reduktion der Wertpapierkäufe kommen wird. Sollte die Kerninflationsrate in den kommenden Monaten nachgeben, was durchaus möglich ist, wird eine Reduktion der monatlichen Anleihekäufe schwierig zu verkaufen sein. Mario Draghi machte auch deutlich, dass straffere Finanz-Bedingungen das letzte sei, was die EZB wolle. Konkret heißt dies: Wertet der Euro weiter auf oder kommt es zu einem weiteren Renditeanstieg, wird dies auf die Geldpolitik der EZB Einfluss haben. Die Frankfurter Währungshüter dürften in diesem Falle eine restriktivere Geldpolitik weiter in die Zukunft verschieben.

Um es kurz zu machen: Die heutige EZB-Sitzung gab keinen handfesten Hinweis, dass die EZB plant, einen deutlich restriktiveren Kurs im Herbst oder zum Jahresende einzuschlagen. Eine Reduktion der monatlichen Wertpapierkäufe dürfte wohl in homöopathischen Dosen vollzogen werden. Die Aufwertungen des Euro während der Pressekonferenz können deshalb nur verwundern.


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der VP Bank. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview




Aktie: Euro
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Währung Europa - Wechselkurs EUR/US-Dollar

News und Informationen zur Euro Aktie

13.07.2015 - Griechenland-Krise: Weißer Rauch aus Brüssel - DAX und Euro gewinnen deutlich
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
20.10.2017 - Daimler: Das sind die Zahlen! Gewinn sinkt spürbar
19.10.2017 - Lotto24: Aktie stürzt ab - Wachstum schwächer als erwartet
19.10.2017 - Wilex wird zu Heidelberg Pharma AG
19.10.2017 - co.don erhöht das Kapital
19.10.2017 - Auden: Viele offene Fragen
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - mVise übernimmt Teile von SHS Viveon
19.10.2017 - Bastei Lübbe beruft neuen Konzernchef


Chartanalysen

20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?


Analystenschätzungen

19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen
19.10.2017 - SAP: Reaktionen auf die Zahlen
19.10.2017 - Volkswagen und Porsche: Aktien leiden unter Goldman Sachs
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Kursziel fast verdreifacht, aber…
19.10.2017 - Morphosys Aktie: Sehr gute Nachrichten!
18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar


Kolumnen

20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne
18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR