Janet Yellen zweifelt an den Wachstumszielen der US-Regierung - National-Bank Kolumne

Nachricht vom 14.07.2017 14.07.2017 (www.4investors.de) - „Eigentlich„ wären die Aussagen der US-Notenbanker gestern die Tageshighlights gewesen. Es kam jedoch anders: Medienberichten zur Folge soll Mario Draghi bei seinem Auftritt auf dem traditionellen Notenbankertreffen in Jackson Hole die Rückführung des QE-Programms im kommenden Jahr ankündigen. Die Bondmärkte gaben darauf ihre Kursgewinne vollständig ab. Scheinbar werden die Investoren immer noch davon überrascht, dass die EZB ihre lockere Geldpolitik irgendwann einmal beenden wird. Der erste Schritt dazu ist die Reduzierung des QE-Volumens auf null. Warum solche Nachrichten immer noch starke Kursbewegungen auslösen, ist nicht unbedingt nachvollziehbar, es sei denn, die Anleger glaubten nicht daran, dass die EZB ihre Forward Guidance in die Tat umsetzen wird. Aber, bislang wurde die Medienmeldung von der EZB nicht bestätigt oder dementiert. Damit wird sich die EZB sowieso schwer tun, so dass nun möglicherweise der Zeitplan für die Kommunikation der weiteren geldpolitischen Schritte durcheinander gerät. Nun wird die Tagung des EZB-Rats am 20. Juli doch sehr interessant werden. Schließlich wird sich Draghi spätestens auf der Pressekonferenz zu diesem Thema äußern müssen. Es ist also möglich, dass sich der Fahrplan für die Kommunikation der geldpolitischen Anpassungen ändern wird und es bereits am kommenden Donnerstag etwas Neues zu berichten gibt.

Die Aussagen der US-Notenbanker fielen dagegen wenig spektakulär aus: Alles deutet daraufhin, dass die Mehrheit der stimmberechtigten Mitglieder, vielleicht sogar alle, an dem eingeschlagenen geldpolitischen Kurs festhalten. Der Beginn des Bilanzabbaus ist verbal vorbereitet. Er dürfte dann gleich nach der Sommerpause beginnen, so dass es im September losgeht. Die Fed wird die Reaktion der Märkte abwarten und dann vermutlich im Dezember wieder mit einer Straffung der Fed Funds Zielzone reagieren. Die Preisentwicklung steht dem derzeit jeden-falls nicht entgegen. Die Erzeugerpreise stiegen zwar etwas geringer an, als es erwartet wurde. Doch liegen sie um die Marke von 2% auf Jahres-basis. Ähnlich dürfte es heute mit den Konsumentenpreisen aussehen. Diese dürften sich auf Jahresbasis zwar leicht unter der 2%-Marke bewe-gen. Eine Begründung für ein Aussetzen von Leitzinserhöhungen wird jedoch nicht geliefert. Die Fixierung auf die 2% bringt sowieso nichts, da keine Notenbank in der Lage sein wird, so eine Feinsteuerung vorzunehmen. Außerdem werden Daten zu den US-Einzelhandelsumsätzen veröffentlicht. In Anbetracht der Schwäche bei Automobilverkäufen wäre es wenig überraschend, wenn es eine Enttäuschung gebe. Die Stimmung der Verbraucher dürfte in Anbetracht der Performance der US-Regierung bei zentralen Themen gelitten haben. Immerhin scheint es in der kommenden Woche einen neuen Anlauf im Senat zu geben, Obamacare abzulösen. Ergebnis: offen. Außerdem werden die Q2-Berichte der Banken von Interesse sein.

Der Bund Future dürfte gut behauptet in den letzten Handelstag der Woche starten. Im Tagesverlauf sollte er sich zwischen 160,60 und 161,85 bewegen. Die Rendite der 10jährigen US-Treasuries sollte zwischen 2,29 und 2,40% schwanken.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der National-Bank AG. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

PfeilbuttonUBM Development: Neue Anleihe mit 3,25% Zinsen - Anzeige
PfeilbuttonMetalcorp: China ist keine Konkurrenz - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonExklusiv-Interview: Sanha: One Square bietet konstruktive Gespräche an
PfeilbuttonSanha erntet die Früchte aus den Investitionen - Exklusiv-Interview!




Aktie: Dollar
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Währung der USA - Wechselkurs Euro/US-Dollar

News und Informationen zur Dollar Aktie

comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.09.2017 - ThyssenKrupp holt sich frisches Geld
25.09.2017 - alstria office: Neuer Mieter in Köln
25.09.2017 - Ahlers bestätigt die Prognose
25.09.2017 - GK Software setzt auf künstliche Intelligenz
25.09.2017 - Medios erweitert die Kapazitäten
25.09.2017 - Hörmann Industries will sich verstärken
25.09.2017 - Air Berlin streicht weitere Verbindungen
25.09.2017 - Lufthansa: Kley folgt auf Mayrhuber
25.09.2017 - Air Berlin: Lufthansa und easyJet bleiben im Rennen
25.09.2017 - Syzygy baut Kompetenz aus


Chartanalysen

25.09.2017 - BYD Aktie: Kommt jetzt der Kater nach der Party?
25.09.2017 - Nordex Aktie: Welche Seite ist die bessere Wahl?
25.09.2017 - Paion Aktie: Neue Impulse für den Aktienkurs?
25.09.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Kursrallye in Richtung 4 Euro?
25.09.2017 - Mologen Aktie: Was ist denn hier los?
22.09.2017 - 4SC Aktie setzt Rallye fort: Weiteres Kaufsignal
22.09.2017 - bet-at-home.com Aktie: Wichtige Neuigkeiten voraus!
22.09.2017 - K+S Aktie: Jetzt wird es spannend!
22.09.2017 - Aixtron Aktie: Ein starkes Bild, aber...
22.09.2017 - Fintech Group: Das haben die Anleger noch nicht berücksichtigt


Analystenschätzungen

25.09.2017 - Aumann: Kapitalmarkttag setzt positive Akzente
25.09.2017 - Wirecard: Viele Wachstumsperspektiven
25.09.2017 - Infineon: Kaufen nach der britischen Nachricht
25.09.2017 - Deutsche Telekom: Unterschiedliche Kursziele
25.09.2017 - ProSiebenSat.1: Vertrauen fehlt
25.09.2017 - HeidelbergCement: Nach dem Zukauf
25.09.2017 - Österreichische Post: Kaufempfehlung entfällt
25.09.2017 - Airbus: Schwarze Zahlen
25.09.2017 - Innogy: Lob für die Strategie
25.09.2017 - Ergomed: Analyse sorgt für Kursplus


Kolumnen

25.09.2017 - ifo-Geschäftsklima: Robuste Konjunktur trotz leichter Stimmungseintrübung - Nord LB Kolumne
25.09.2017 - ifo-Index mit leichten Abschlägen im September - VP Bank Kolumne
25.09.2017 - Deutschland nach der Wahl: Wahrscheinlich langwierige Koalitionsverhandlungen - National-Bank
25.09.2017 - Wal-Mart Aktie: Konsolidierungsende naht - UBS Kolumne
25.09.2017 - DAX: Zurückhaltung vor den Bundestagswahlen - und nun? - UBS Kolumne
25.09.2017 - Deutschland: Bundestagswahl - politisches Erdbeben - VP Bank Kolumne
22.09.2017 - Eurozone: Einkaufsmanagerindex – Vive la République - VP Bank Kolumne
22.09.2017 - Grundsatzrede von Theresa May: Durchbruch für die Brexit-Verhandlungen? - National-Bank
22.09.2017 - Commerzbank Aktie: Neues Jahreshoch ist greifbar - UBS Kolumne
22.09.2017 - DAX: Ausbruch auf der Oberseite deutet sich an - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR