Bank of Canada folgt der Fed mit einer restriktiveren Geldpolitik - National-Bank Kolumne

Nachricht vom 13.07.2017 13.07.2017 (www.4investors.de) - Die Reaktionen auf die Anhörung von Janet Yellen zur wirtschaftlichen Entwicklung vor Mitgliedern des Repräsentantenhauses fielen durchweg positiv aus. Sowohl Aktien- als auch Bondkurse konnten teils kräftig zulegen, während sich der USD abschwächte. Die Reaktion der Investoren gestern ist insoweit bemerkenswert, da die zentralen Aussagen Yellens bereits seit Freitagnachmittag bekannt waren, denn die Fed hat die Informationen, als zusätzliche Möglichkeit für die Volksvertreter sich vorzubereiten, vorab veröffentlicht. Wahrscheinlich haben die Investoren vor allem auf die Aussage reagiert, wonach der „neutrale Zins„ derzeit deutlich niedriger sei als im historischen Vergleich. Konkreter wurde die Fed-Chefin zu diesem Thema nicht. Die Anleger glauben jedoch, dass es nun vielleicht weniger Leitzinsanhebungen geben werde. Man sollte jedoch bedenken, dass die aktuelle Obergrenze des Fed Fund Target Rate bei 1,25% liegt. Selbst wenn der neutrale Zins derzeit bei 2,5 bis 3% liegen würde, was im historischen Vergleich sehr niedrig ist, wäre es immer noch ein weiter Weg, was zwischen fünf und sieben Leitzinsanhebungen um 25 bp erfordern würde, so dass mit Leitzinsanhebungen bis in das Jahr 2019 gerechnet werden muss. Außerdem hat sich an der grundsätzlichen Vorgehensweise der Fed nichts geändert. Bilanzabbau und graduelle Leitzinsanhebungen werden vorgenommen. Auch die Einschätzung zur Teuerungsentwicklung ist gleich geblieben: Die Notenbankerin geht davon aus, dass die aktuell geringe Dynamik auf temporäre Faktoren zurückzuführen ist. Danach dürfte es also weiterhin eine zusätzliche Leitzinsanhebung im laufenden Jahr geben. Mit der Veröffentlichung der US-Erzeugerpreise wird es in Sachen Preisentwicklung Neuigkeiten geben. Gerade die Kernrate wird auf Jahresbasis einmal mehr um die Marke von 2% ausfallen, wie in den vergangenen Monaten. Die Investoren könnten gestern also gerade hinsichtlich der Einschätzung der Fed-Politik etwas über das Ziel hinausgeschossen sein. Die Fed-Chefin hätte heute in ih-rem zweiten Auftritt vor Mitgliedern des Senats durchaus die Möglich-keit, hierbei korrigierend einzugreifen.

Das Beige Book lieferte gestern wenig neue Informationen. Die US-Wirtschaft befindet sich demnach bei regionalen Unterschieden im Aufschwung. Heute Morgen wurden chinesische Außenhandelsdaten bekanntgegeben. Auf Jahresbasis stiegen sowohl Im- als auch Exporte erheblich an. Der erhebliche Anstieg der Importe dürfte vor allem auf die Rohstoffnachfrage zurückzuführen sein.

Abgesehen von dem zweiten Auftritt Yellens sollte die Aussagen von Lael Brainard Beachtung finden. Sofern sie sich überhaupt zu geldpolitischen Fragen äußert, wird sie ihre etwas vorsichtigere Haltung hinsichtlich des Leitzinspfades beibehalten, jedoch keinen Zweifel an der Notwendigkeit eines baldigen Beginns des Abbaus der Notenbankbilanz lassen. Die Preisdaten von verschiedenen Euroländer für den Juni werden dagegen kaum beachtet werden (final).

Einem wenig geänderten Start des Bund Future steht heute Morgen nichts entgegen. Die Emissionen aus Italien und Irland dürfte jedoch Gewinne ebenso begrenzen wie die Aufstockung der 30jährigen T-Bonds heute Abend. Im Tagesverlauf sollte er sich zwischen 160,80 und 162,05 bewegen. Die Rendite der 10jährigen US-Treasuries sollte zwischen 2,26 und 2,37% schwanken.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der National-Bank AG. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“




Aktie: National-Bank
WKN: 808150
ISIN: DE0008081506
Branche: Kolumnisten

News und Informationen zur National-Bank Aktie





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.01.2018 - S Immo kündigt Neuemission von zwei Anleihen an
19.01.2018 - Steinhoff: Eine interessante Entwicklung
19.01.2018 - Pantaflix: „Hot Dog” verdrängt „Star Wars”
19.01.2018 - wallstreet:online: Zahlen übertreffen die Prognose
19.01.2018 - Süss Microtec: Gewinnwarnung lässt Aktienkurs phasenweise einbrechen
19.01.2018 - Nordex Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Steinhoff Aktie klettert deutlich - das sind die Gründe!
19.01.2018 - asknet hebt Ergebnisprognose an


Chartanalysen

19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!
19.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Der Aktienkurs will nach oben, aber…
19.01.2018 - Infineon Aktie: Das wird dramatisch!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Analystenschätzungen

19.01.2018 - Airbus Aktie: Emirates-Deal verschafft Luft, aber…
19.01.2018 - BASF: Kursziel für die Aktie wird erhöht
19.01.2018 - BMW Aktie: Neue Analystenstimmen
19.01.2018 - Ceconomy: Analysten gelassen, Börse in Panik
19.01.2018 - Software AG: Das sagen die Experten
19.01.2018 - BASF Aktie: Gute News bringen höheres Kursziel
19.01.2018 - Daimler Aktie bekommt neues Kursziel
19.01.2018 - Volkswagen: Ein neues Kursziel
19.01.2018 - Morphosys: Abstufung sorgt für Kursminus
18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie


Kolumnen

19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne
19.01.2018 - Lufthansa: Einer der Gewinner aus der Marktkonsolidierung - Commerzbank Kolumne
19.01.2018 - Infineon Aktie: Neues zyklisches Hoch in Greifweite - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: Technische Erholung sorgt für Entlastung - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: „Inverse SKS“ und „Morning Star“ - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR