Bund Future wird langfristigen Abwärtstrend vermutlich fortsetzen - National-Bank Kolumne

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen kostenlos per Mail:


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!
Wir geben ihre Mailadresse nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Nachricht vom 19.06.2017 (www.4investors.de) - Die Datenwoche beginnt heute relativ unspektakulär – es stehen kaum relevante Veröffentlichungen an. Die Märkte werden dies als Gelegenheit nehmen, den Blick auf das Grundsätzliche zu richten. Wir glauben, dass der Ausblick für die Weltwirtschaft einen globalen Zinsanstieg bewirken wird. Dabei ist der temporäre Rückgang der Inflation u.E. der primäre Treiber des jüngsten Zwischentiefs bei den US-Zinssätzen. In den USA herrscht nahezu Vollbeschäftigung. Das bedeutet, dass früher oder später Lohndruck aufkommen sollte. Erste Anzeichen dafür sind in der Zahl der unbesetzten Stellen zu sehen. So ist die Zahl der offenen mit über 6 Mio. Einheiten so hoch wie seit Beginn der Datenerhebung dieser Zeitreihe. Dies mag mit ein Grund dafür sein, dass die Fed zuletzt hawkischer agierte als von den Märkten erwartet. Neben der insgesamt weiter soliden Indikation durch viele traditionelle Frühindikatoren ist es u.E. vor allem auch die marktimplizite Zuversicht der Kapitalmärkte, die das robuste fundamentale Bild in den USA flankiert.

Die Aktienmärkte nehmen hier die gute Entwicklung vorweg, trotz nahenden Taperings bleiben die Volatilität und die Credit-Spreads klar auf risk-on getrimmt – eine Entwicklung, die im Übrigen sowohl in Europa als auch in Asien vorherrscht. All dies vor dem Hintergrund massiver geopolitischer Spannungen und einer „Welt aus den Fugen“ (Scholl-Latour) zumindest was die tradierte außenpolitische Weltordnung anbelangt. Im Ergebnis deuten sowohl die Fundamentaldaten als auch sowohl die implizite als auch die explizite Entwicklung an den Kapitalmärkten, dass sich die Weltwirtschaft weiter vorteilhaft entwickelt.

Der Bund Future ist aus der technischen Sicht in den letzten Tagen an die obere Grenze eines seit Mitte 2016 vorherrschenden Abwärtstrends gestoßen. Vor diesem Hintergrund ist es gut möglich, dass in den nächsten Wochen hier eine markttechnische Gegenbewegung einsetzt. Auf längere Sicht würde die Fortsetzung dieser Abwärtsbewegung den Index auf Kurse um 160 Indexpunkte führen. Diese Entwicklung ist umso wahrscheinlicher, als dass die US-Sätze zu tief sind: Nach unserer fundamentalen Einschätzung dürften die US-Sätze auf Jahressicht auf Werte um 2,75 anziehen. Mit Blick auf die schwächer als erwartete Entwicklung der US-Inflation haben wir unserer Prognose damit leicht ermäßigt. Wir sehen im Saldo grundsätzlich eine klare Abwärtsbias für den Bund Future. Heute sollte er in einer Range von 164,05 – 165,10 Indexpunkten handeln. Die Rendite der 10jährigen US- Treasuries sollte heute zwischen 2,11 % und 2,23 % notieren.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der National-Bank AG. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

PfeilbuttonSTARAMBA: Wohin geht der Weg? - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSofting-CEO Trier: „Gewinnsprung von rund 50 Prozent in 2018 erwartet“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonDEAG: Vielfältige Pläne nicht nur in Großbritannien - Exklusiv-Interview!




Aktie: National-Bank
WKN: 808150
ISIN: DE0008081506
Branche: Kolumnisten

News und Informationen zur National-Bank Aktie

comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

27.06.2017 - Vapiano: Bezugspreis steht fest
26.06.2017 - Deutsche Bildung: Neue Anleihe mit ungewöhnlicher Strategie
26.06.2017 - Metro: Mitte Juli soll die Erstnotiz erfolgen
26.06.2017 - DEWB: Neu im Aufsichtsrat
26.06.2017 - Deutsche Grundstücksauktionen: Plus bei der Courtage
26.06.2017 - BMW: Weitere Investitionen in den USA
26.06.2017 - UBM: Neuer Finanzchef
26.06.2017 - Capital Stage: Viele setzen auf die Aktie
26.06.2017 - More + More setzt Rückkauf fort
26.06.2017 - Daimler: Im Spätsommer geht es los


Chartanalysen

26.06.2017 - Wirecard Aktie: Ein Warnzeichen?
26.06.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Kommt der nächste Hausse-Schub oder die Wende nach unten?
26.06.2017 - Gazprom Aktie: Spekulationen auf eine Trendwende gerechtfertigt?
26.06.2017 - Aixtron Aktie: Kommt die nächste Welle der Kursrallye?
26.06.2017 - Paion Aktie: Das sind starke Neuigkeiten
23.06.2017 - Aurelius Aktie: War das die Einstiegschance?
23.06.2017 - Evotec Aktie: Wann kommt die große Korrektur?
23.06.2017 - Commerzbank Aktie: Zwischen Hoffen und Bangen
23.06.2017 - Volkswagen Aktie: Das kann spannend werden!
22.06.2017 - Gazprom Aktie: Wird das die große Wende?


Analystenschätzungen

26.06.2017 - RWE: Herausforderungen bleiben
26.06.2017 - freenet bleibt attraktiv
26.06.2017 - Aixtron: Hohe Aufmerksamkeit
26.06.2017 - Commerzbank: Positive Kursentwicklung
26.06.2017 - Hella: Kurs macht Sprung
26.06.2017 - Novo Nordisk: Keine Überraschung
26.06.2017 - Linde: Attraktiver Wert
26.06.2017 - Allianz: 200 Euro stehen an
26.06.2017 - Commerzbank: Ein ziemlich starkes Plus – aber...
26.06.2017 - Zalando: Zweifache Abstufung der Aktie


Kolumnen

26.06.2017 - Dow Jones Aktienindex: Die Aufwärtsdynamik lässt sichtbar nach - UBS Kolumne
26.06.2017 - DAX: Seitwärtsperiode setzt sich fort - UBS Kolumne
23.06.2017 - BMW Aktie: Abwärtskeil wird bald verlassen - UBS Kolumne
23.06.2017 - DAX: Frische Impulse bleiben Mangelware - UBS Kolumne
22.06.2017 - ThyssenKrupp Aktie: Aktie hebt sich positiv ab - UBS Kolumne
22.06.2017 - DAX: Weitere Abgaben drücken auf Index - UBS Kolumne
20.06.2017 - Europa funktioniert! – Bank Sarasin Kolumne
20.06.2017 - Kapitalmärkte bilden synchronen Weltwirtschaftsaufschwung ab - National-Bank Kolumne
20.06.2017 - Sinkende Inflationserwartungen am US-Bondmarkt – Korrekturgefahr steigt - Commerzbank-Kolumne
20.06.2017 - FMC Aktie: Konsolidierungsende naht - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR