Für Griechenland tickt wieder die Uhr - National-Bank Kolumne


Ich habe die Informationen zum Datenschutz zur Kenntnis genommen.


Wir geben ihre Mailadresse nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Nachricht vom 17.03.2017 17.03.2017 (www.4investors.de) - Während am Vormittag die Erleichterung über den Wahlausgang in den Niederlanden für Freude in allen Bereichen der Kapitalmärkte sorgte, trübte sich die Stimmung an den Rentenmärkten doch schnell wieder ein. Das ist eine der Nachwirkungen der Entscheidung der Fed, die Leitzinsen anzuheben. Bei genauerer Betrachtung der Aussagen von Janet Yellen auf der Pressekonferenz wurde den Anlegern dann doch klar, dass die Notenbanker einen restriktiveren Kurs einlegen könnten, als es der Dot Plot aktuell zeigt. Auch die Aussagen aus dem Protokoll der Tagung des MPC der Bank of England dürften ihren Anteil an der Entwicklung der Rentenkurse gehabt haben. Es sieht ganz danach aus, als ob die britischen Notenbanker nun eher in Richtung einer Leitzinsanhebung schielen. In Anbetracht dessen, was mit dem Austritt UKs aus der EU noch vor ihnen liegt, besteht jedoch kein unmittelbares Risiko für eine restriktivere Geldpolitik auf der Insel. Dazu lassen sich die „echten“ Folgen des Austritts noch schwer abschätzen. Am Abend sorgten vermutlich die Aussagen von dem österreichischen Notenbankchef zusätzlich für schlechte Stimmung. Er machte klar, dass es noch keine Entscheidung bei der EZB gibt, ob erst das QE-Programm abgeschlossen wird und es danach erste Leitzinsanhebungen geben wird oder ob Leitzinsanhebungen trotz Fortsetzung des QE-Programms möglich sind. Die Investoren gehen bisher von ersterem aus. Eine erste Leitzinsanhebung während des laufenden QE-Programms haben sie bislang ausgeschlossen.

Datenseitig sind heute, ähnlich wie am gestrigen Handelstag, die US-Daten von Interesse. Industrieproduktion und Kapazitätsauslastung sollen demnach leicht zugelegt haben. Die Stimmung der Konsumenten soll sich gemäß vorläufigem Wert des Indikators der Uni Michigan etwas eingetrübt haben, wobei der Wert immer noch auf einem hohen Niveau liegt. So allmählich sollte die US-Administration außer Schlagzeilen aber einmal anfangen, etwas zu liefern. Vielleicht passiert das ja am Abend, wenn der US-Präsident und die deutsche Kanzlerin aufeinander treffen. Themen haben beide Länder ja zur Genüge. Teile davon dürften auch auf dem G20-Treffen der Finanzminister zur Sprache kommen. Ob es eine gemeinsame Erklärung der Finanzminister zum freien Welthandel geben wird, gilt gemeinhin als unwahrscheinlich.

Außerdem tagt am Montag ECOFin. Eines der zentralen Themen auf der Sitzung wird wohl einmal mehr Griechenland sein. Vor nicht allzu langer Zeit hatte insbesondere die griechische Seite den üblichen (Zweck-) Optimismus zum Ausdruck gebracht, dass man am 20. März die Freigabe der nächsten Tranche aus dem Hilfspaket erhält. Davon ist man nach Aussagen aus den Gesprächen derzeit weit entfernt. Auch der von griechischer Seite ins Spiel gebrachte Einigungstermin 7. April erscheint wenig realistisch. Die Gespräche dürften sich solange hinziehen, bis man entscheiden muss entweder den Stecker zu ziehen oder sich doch noch zähneknirschend zu einigen. Daher dürfte sich das Tauziehen wahrscheinlich bis in die Sommermonate hinziehen.

Der Bund Future dürfte den Handel mit Kursverlusten beginnen. Entscheide Impulse wird er weder von den Konjunkturdaten, noch dem Treffen der Kanzlerin mit Donald Trump oder dem G20-Treffen der Finanzminister erhalten. Er dürfte im Tagesverlauf zwischen 158,70 und 160,00 dümpeln. Die Rendite der 10jährigen US-Treasuries dürfte zwischen 2,46 und 2,59% schwanken.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der National-Bank AG. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“



Aktie: Euro
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Währung Europa - Wechselkurs EUR/US-Dollar

News und Informationen zur Euro Aktie

13.07.2015 - Griechenland-Krise: Weißer Rauch aus Brüssel - DAX und Euro gewinnen deutlich




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - Volkswagen meldet Zahlen: Dividende wird fast verdoppelt - Aktie rutscht ab
23.02.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?


Chartanalysen

23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss MicroTec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR