E.On: 16 Milliarden Euro Miese, trotzdem Dividende

E.On-Chef Johannes Teyssen legt eine Bilanz mit Milliardenverlust für 2016 vor. Einmaleffekte belasten, sollen aber auch „Lasten der Vergangenheit“ bereinigen. Bild und Copyright: E.On.

E.On-Chef Johannes Teyssen legt eine Bilanz mit Milliardenverlust für 2016 vor. Einmaleffekte belasten, sollen aber auch „Lasten der Vergangenheit“ bereinigen. Bild und Copyright: E.On.

Nachricht vom 15.03.2017 (www.4investors.de) - Der Energiekonzern E.On hat am Mittwoch seine Bilanz für das Jahr 2016 vorgelegt. Aktionäre sollen eine Dividende von 0,21 Euro je E.On Aktie für das vergangene Jahr erhalten, das mit einem Verlust von 16 Milliarden Euro abgeschlossen wurde nach 6,38 Milliarden Euro im Vorjahr. Hohe Einmaleffekte belasten das Konzernergebnis, das E.On auf bereinigter Basis mit 0,9 Milliarden Euro im Gewinn ausweist – ein Rückgang gegenüber den 1,08 Milliarden Euro aus dem Jahr 2015. Operativ haben die Düsseldorfer auf bereinigter Basis einen Gewinnrückgang vor Zinsen und Steuern von 3,56 Milliarden Euro auf 3,11 Milliarden Euro verzeichnet. Der Umsatz fiel von 42,66 Milliarden Euro auf 38.17 Milliarden Euro.

Den Einmaleffekten stehen „jedoch die Befreiung des Unternehmens von Lasten der Vergangenheit gegenüber“, so der DAX-Konzern. „Die Bilanz des Übergangsjahres 2016 ist eine Zäsur, die den Weg von E.ON in die neue Energiewelt frei macht. Damit können wir uns nun voll und ganz auf unsere Kunden in den drei Kerngeschäften Energienetze, Kundenlösungen und Erneuerbare Energien konzentrieren“, sagt E.On-Chef Johannes Teyssen zum Ergebnis.

Für das Geschäftsjahr 2017 kündigt E.On eine steigende Dividende an, es werden 0,30 Euro Fixbetrag pro E.On Aktie angepeilt. „Für die Jahre nach 2017 strebt das Unternehmen mit einer angehobenen Ausschüttungsquote von 50 bis 60 Prozent des bereinigten Konzernüberschusses Dividendenwachstum an“, so das DAX-notierte Unternehmen am Mittwoch weiter – bisher lag die Ausschüttungsquote zwischen 40 und 60 Prozent. Für 2017 prognostiziert die Gesellschaft zudem einen bereinigten operativen Gewinn zwischen 2,8 Milliarden Euro und 3,1 Milliarden Euro. Unter dem Strich will E.On den bereinigten Gewinn auf 1,2 Milliarden Euro bis 1,45 Milliarden Euro steigern.

Die E.On Aktie beendete den gestrigen XETRA-Handel bei Aktienkurs nur wenig verändert 7,017 Euro mit 0,43 Prozent im Plus. Aktuelle Indikationen am frühen Mittwochmorgen liegen bei 7,00/7,10 Euro. Die komplette News des Unternehmens: hier klicken. Weitere Berichte zu den Zahlen und Reaktionen auf die E.On-Bilanz lesen sie im Tagesverlauf auf www.4investors.de.


PfeilbuttonGigaset will 2017 Smartphone-Portfolio erweitern - Schwung aus 2016 mitgenommen - Exklusiv-Interview!
Pfeilbuttonfreenet: Im TV-Bereich hat das Wachstum gerade erst begonnen - Bericht zum Kapitalmarkttag
PfeilbuttonUSU Software: „Enormes Potenzial im Auslandsgeschäft“ - Exklusiv-Interview!


Aktie: E.ON
WKN: ENAG99
ISIN: DE000ENAG999
Aktienindex: DAX
Homepage: http://www.eon.com/
Branche: Energieversorger
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.04.2017 - Atoss Software sieht sich weiter auf Rekordkurs
25.04.2017 - NanoRepro: Erste Zahlen für den Jahresauftakt
25.04.2017 - Manz: Vorstandschef Dieter Manz will in den Aufsichtsrat
25.04.2017 - Ludwig Beck bestätigt Planungen - Umfeld schwierig
25.04.2017 - InCity Immobilien will Portfolio ohne operativen Kostenanstieg ausbauen
25.04.2017 - Puma übertrifft Erwartungen und hebt Prognose an
25.04.2017 - Continental: „Verbrennungsantrieb hat seinen Zenit erst noch vor sich“
25.04.2017 - Seven Principles: Verluste reduziert
25.04.2017 - Aixtron Aktie: Ein ganz wichtiges Zeichen, aber…
25.04.2017 - Aurelius Aktie: Ist das der entscheidende Schlag gegen die Hedgefonds um Gotham City?


Chartanalysen

25.04.2017 - Aixtron Aktie: Ein ganz wichtiges Zeichen, aber…
25.04.2017 - Deutsche Bank Aktie: Mögliche Kaufsignale im Anmarsch, Achtung!
25.04.2017 - Commerzbank Aktie: Eine riesige Chance?
24.04.2017 - Wirecard Aktie: Ist jetzt Vorsicht angebracht?
24.04.2017 - Aixtron Aktie: Bringt die Börsen-Kursparty ein Kaufsignal?
24.04.2017 - Commerzbank, Deutsche Bank, Unicredit Aktie: Kursrallye am Morgen
24.04.2017 - Commerzbank Aktie: Trendwende gelungen, oder doch noch nicht?
24.04.2017 - Deutsche Bank Aktie: Gute Zeichen!
24.04.2017 - Nordex Aktie: Kaufsignale im Anmarsch? Aufpassen!
21.04.2017 - Wirecard Aktie: Neuer kritischer Bericht schürt keine Nervosität mehr


Analystenschätzungen

25.04.2017 - ProSiebenSat.1: Minus 20 Prozent
25.04.2017 - Aurelius: Kaufen nach der guten Nachricht
25.04.2017 - Hella: Positiver Eindruck
24.04.2017 - Deutsche Telekom: Wichtige US-Zahlen
24.04.2017 - Siltronic: Licht und Schatten
24.04.2017 - Deutsche Bank: Was ist hier passiert?
24.04.2017 - Software AG: Kursrallye setzt sich fort
24.04.2017 - Volkswagen: Die chinesische Karte
24.04.2017 - Daimler: Vorsichtige Stimme
24.04.2017 - mutares: Experten erwarten hohe Dividendenrendite


Kolumnen

25.04.2017 - Kräftige Spreadeinengung nach Präsidentschaftswahl in Frankreich - Commerzbank-Kolumne
25.04.2017 - Fresenius Medical Care Aktie: Neues Jahreshoch in Reichweite - UBS Kolumne
25.04.2017 - DAX: Dynamisch auf neues Allzeithoch - UBS Kolumne
24.04.2017 - DAX: Erleichterung über Macron rückt Allzeithoch ins Blickfeld - Nord LB Kolumne
24.04.2017 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex steigt weiter - VP Bank Kolumne
24.04.2017 - Trump will sich zu den Rahmenbedingungen der Steuerreform äußern - National-Bank Kolumne
24.04.2017 - Frankreich: Macron klopft an den Élysée-Palast - VP Bank Kolumne
24.04.2017 - Tesla Motors Aktie: An Trendunterstützung abgeprallt - UBS Kolumne
24.04.2017 - DAX: Frankreich-Wahlergebnis im Fokus - UBS Kolumne
21.04.2017 - Aktien: Steigende Verunsicherung - Weberbank-Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR