Rohstoffe und Minenaktien: Solider Februar – schwieriger März? – Stabilitas-Kolumne

Nachricht vom 03.03.2017 03.03.2017 (www.4investors.de) - Der Goldpreis führte auch im Februar seinen guten Jahresstart fort und legte um 2,7 Prozent zu. Das gelbe Metall schloss bei einem Kurs von 1.248 US-Dollar pro Feinunze ab und erreichte somit ein neues Fünf-Monats-Hoch. Auch die Gold-ETFs haben im Februar wieder ordentliche Zuflüsse erhalten. „Auffällig ist, dass aktuell in Deutschland eine starke Nachfrage bei der Inhaberschuldverschreibung Xetra-Gold zu verzeichnen ist, während sonst die großen ETF-Käufer in den USA zu finden sind“, sagt Martin Siegel, Edelmetallexperte und Geschäftsführer der Stabilitas GmbH. Xetra-Gold hat im Februar über 900 Millionen USD eingesammelt und verfügt aktuell über einen Rekord-Goldbestand von rund 158 Tonnen.

Dennoch gab es zum Monatsende einige Warnsignale, die Anleger beachten sollten. „Ende Februar war zu beobachten, dass die Goldminenaktien trotz eines steigenden Goldpreises gefallen sind. Dies könnte darauf hindeuten, dass es im März zu verstärken Gewinnmitnahmen im Edelmetallsektor kommen könnte. Wenn die Goldminenaktien einen Vorlauf haben und dann beim steigenden Goldpreis Schwäche zeigen, sollten das Anleger genau beobachten. Es kann durchaus sein, dass uns im März eine umfassendere Konsolidierung bevorsteht“, sagt Siegel. Der kleine Bruder Silber nutzte seinen Hebel auf Gold und legte vergangenen Monat 4,2 Prozent zu.

Goldpreis legt weiter zu, Basismetalle ohne eindeutigen Trend


Auch Platin und Palladium setzten ihren Aufwärtstrend fort. Platin stieg um 2,8 Prozent und knackte wieder die psychologisch wichtige Marke von 1.000 USD. Mit einem Februar-Schlusskurs von 1.023 USD pro Feinunze setzte das Industriemetall neue Kaufsignale. „Der Spread zwischen Platin und Gold wird wieder etwas kleiner und signalisiert zumindest eine leichte relative Stärke zu Gold“, sagt Siegel. Palladium legte 2,8 Prozent zu und nähert sich wieder der Marke von 800 USD pro Feinunze.

Basismetalle entwickelten sich im Februar unterschiedlich. Während Nickel (+10,1 Prozent) und Aluminium (+5,7 Prozent) zulegen konnten, mussten Blei (-4,9 Prozent), Zink (-1,1 Prozent) und Kupfer (-0,4 Prozent) Verluste hinnehmen. „Bei den Basismetallen gab es im vergangenen Monat eine volatile Bewegung ohne einen eindeutigen Trend“, sagt Siegel.

Minenaktien mit Schwächen zum Monatsende


Die Aktien der Minengesellschaften stiegen im Februar solide mit den physischen Metallen und generierten im Anschluss an den Januar weitere Gewinne. „Erst zum Monatsende sind die Kurse gefallen, was auch an starken Gewinnmitnahmen lag“, sagt Siegel. Insbesondere die relative Schwäche zum Goldpreis könne eine Konsolidierung signalisieren.

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne von Stabilitas. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview




Aktie: Barrick Gold
WKN: 870450
ISIN: CA0679011084
Branche: Edelmetallförderer
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe
18.10.2017 - Eyemaxx will Aktionäre über Kapitalerhöhung abstimmen lassen
18.10.2017 - Deutsche Börse kündigt „DAX” für das Scale-Segment an
18.10.2017 - Senvion und chinesischer Konzern vereinbaren Zusammenarbeit
18.10.2017 - Schweizer Electronic nimmt die Luftfahrtbranche verstärkt in den Fokus
18.10.2017 - Dürr: Neue Prognosen für 2017
18.10.2017 - FinLab: Panitzki verlässt das Unternehmen
18.10.2017 - GfK: Squeeze-Out perfekt
18.10.2017 - SFC Energy: News aus Russland
18.10.2017 - Sygnis schließt Innova-Integration ab


Chartanalysen

18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein
18.10.2017 - Commerzbank: Phantasien und Impulse
18.10.2017 - Wirecard: Es gibt einen Zuschlag
18.10.2017 - Linde Aktie: Deutliche Kursgewinne voraus?
18.10.2017 - Covestro: Neue Zielmarke für die Aktie
18.10.2017 - Zalando: Viele optimistische Stimmen, aber einer warnt
18.10.2017 - Bechtle: Analysten sehen moderates Abwärtspotenzial für den Aktienkurs
18.10.2017 - Osram: Dollar drückt Kursziel
18.10.2017 - Siemens: Die Wind-Warnung
18.10.2017 - Volkswagen: Hohes Potenzial


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR