Staatsanleihekurse stehen unter Druck: Gesucht ist Risiko! - National-Bank Kolumne

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen kostenlos per Mail:


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!
Wir geben ihre Mailadresse nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Nachricht vom 26.01.2017 (www.4investors.de) - Obwohl sich die Stimmung der deutschen Unternehmer gemessen mit dem Ifo-Geschäftsklimaindikator etwas eingetrübt hat, konnte das die Rentenmärkte nicht stützen. Grundsätzlich ist die leichte Stimmungsverschlechterung auch nicht sonderlich tragisch. Der aktuelle Wert deutet nämlich immer noch auf ein ordentliches Wirtschaftswachstum in den kommenden Monaten hin. Da die Erwartungen an den Export sich laut Ifo sogar noch leicht verbessert haben, spielen die protektionistischen Anwandlungen des US-Präsidenten (noch) keine Rolle. Ähnlich sehen es wohl auch die Finanzmärkte. Die Zurückhaltung, die nach der Antrittsrede des neuen US-Präsidenten zu verzeichnen war, wurde aufgegeben. Die ersten durchaus wirtschaftsfreundlichen Entscheidungen gepaart mit einer Berichtssaison, die bisher gar nicht schlecht verlaufen ist, tragen zur Zuversicht bei und treiben die Investoren in riskantere Assetklassen und zwar rund um die Erde. Die Hoffnung, dass Steuersenkungen und Infrastrukturmaßnahmen das US-Wirtschaftswachstum befeuern und dann den Rest der Welt mitziehen, ist wieder da. Dass es keine Aussagen zur Finanzierung der fiskalischen Stimuli gibt, spielt ebenso wenig eine Rolle wie die protektionistischen Züge der Politik der US-Administration, obwohl sie wahrscheinlich sind, wenn die USA ihre Interessen nicht durchsetzen können. Sollte es tatsächlich zu tarifären und nicht tarifären Handelshemmnissen kommen, so dürfte der Rest der Welt nämlich kaum von einer lockeren US-Fiskalpolitik profitieren.

Gegen die ausgezeichnet Stimmung an den Aktienmärkten werden es die Bondkurse schwer haben. Von den Konjunkturdaten dürfte heute jedenfalls kaum Unterstützung kommen. Die deutschen Konsumenten dürften sich gemäß GfK-Umfrage in Kauflaune befinden. Die US-Daten sollten auch keine eindeutigen Impulse aussenden. Während der Index der Frühindikatoren durchaus stärker ansteigen könnte, sollte die Zahl verkaufter neuer Häuser aufgrund der Entwicklung der Hypothekensätze eher eine Enttäuschung werden. In Europa dürfte sich das Interesse auf die ECOFin-Tagung richten. Griechenland ist wieder einmal ein zentrales Thema. Schließlich ist der IWF immer noch nicht beim aktuellen Stützungspaket dabei, obwohl das eine Voraussetzung für die Gewährung der Finanzhilfen war. Weitere Erleichterungen beim Schuldendienst wird das Land nicht vorerst nicht erhalten. Und in Italien wurde gestern durch das Urteil des Verfassungsgerichtes zum Wahlrecht der Weg für Neuwahlen frei gemacht. Ob sie tatsächlich kommen werden, ist trotz des Wunsches der Opposition nicht klar. Als frühestmöglicher Termin für die Neuwahlen kommt dabei der Juni in Frage.

Der Bund Future sollte erneut mit Kursverlusten in den Tag starten. Die Auktion der 7jährigen T-Notes dürfte ebenso schwach verlaufen wie diejenige der 5jährigen gestern. Gegen Abend könnte es also durchaus noch weiteren Druck auf die Kursnotierungen geben. Die beiden italienischen Staatsanleihen dürften sich als Zero und vor allem Linker guter Nachfrage erfreuen. Im weiteren Tagesverlauf sollte sich der Bund Future zwischen 160,80 und 162,45 bewegen. Die Renditen der 10jährigen US-Treasuries sollten zwischen 2,46 und 2,60% schwanken.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der National-Bank AG. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

PfeilbuttonSTARAMBA: Wohin geht der Weg? - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSofting-CEO Trier: „Gewinnsprung von rund 50 Prozent in 2018 erwartet“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonDEAG: Vielfältige Pläne nicht nur in Großbritannien - Exklusiv-Interview!




Aktie: National-Bank
WKN: 808150
ISIN: DE0008081506
Branche: Kolumnisten

News und Informationen zur National-Bank Aktie

comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.06.2017 - Aurelius Aktie: War das die Einstiegschance?
23.06.2017 - Nordex Aktie: Eigentlich unglaublich…
23.06.2017 - Evotec Aktie: Wann kommt die große Korrektur?
23.06.2017 - Commerzbank Aktie: Zwischen Hoffen und Bangen
23.06.2017 - Volkswagen Aktie: Das kann spannend werden!
22.06.2017 - Pfeiffer Vacuum stärkt die Position in den USA
22.06.2017 - Cancom: Akquisition in Aachen
22.06.2017 - OHB baut weitere Galileo-Satelliten
22.06.2017 - Wirecard: Neue Kooperation in Indien
22.06.2017 - FinLab: Auf Wachstumskurs


Chartanalysen

23.06.2017 - Aurelius Aktie: War das die Einstiegschance?
23.06.2017 - Evotec Aktie: Wann kommt die große Korrektur?
23.06.2017 - Commerzbank Aktie: Zwischen Hoffen und Bangen
23.06.2017 - Volkswagen Aktie: Das kann spannend werden!
22.06.2017 - Gazprom Aktie: Wird das die große Wende?
22.06.2017 - Deutsche Bank Aktie: Die Bullen haben Chancen, aber…
22.06.2017 - LPKF Laser Aktie: Wende nach oben geschafft?
22.06.2017 - Paion Aktie auf der Kippe - wohin geht der Trend?
21.06.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Müssen die Bullen jetzt zittern?
21.06.2017 - Gazprom Aktie: Bärenfalle oder Bärenrausch - jetzt zählt es


Analystenschätzungen

22.06.2017 - Hugo Boss: Leichte Abwärtstendenz
22.06.2017 - Software AG und die Wechselkurse
22.06.2017 - Grand City Properties: Junge Aktien werden einberechnet
22.06.2017 - BHP Billiton: Eine gewisse Vorsicht
22.06.2017 - Volkswagen: Tausch mit der Telekom
22.06.2017 - Deutsche Telekom: Nicht mehr auf der Liste
22.06.2017 - E.On: Klarer Top Pick
22.06.2017 - Airbus: Feedback aus Paris
22.06.2017 - SAP: Oracle legt vor
22.06.2017 - E.On: Abstufung der Aktie


Kolumnen

23.06.2017 - BMW Aktie: Abwärtskeil wird bald verlassen - UBS Kolumne
23.06.2017 - DAX: Frische Impulse bleiben Mangelware - UBS Kolumne
22.06.2017 - ThyssenKrupp Aktie: Aktie hebt sich positiv ab - UBS Kolumne
22.06.2017 - DAX: Weitere Abgaben drücken auf Index - UBS Kolumne
20.06.2017 - Europa funktioniert! – Bank Sarasin Kolumne
20.06.2017 - Kapitalmärkte bilden synchronen Weltwirtschaftsaufschwung ab - National-Bank Kolumne
20.06.2017 - Sinkende Inflationserwartungen am US-Bondmarkt – Korrekturgefahr steigt - Commerzbank-Kolumne
20.06.2017 - FMC Aktie: Konsolidierungsende naht - UBS Kolumne
20.06.2017 - DAX: Neues historisches Hoch in Reichweite - UBS Kolumne
19.06.2017 - Bund Future wird langfristigen Abwärtstrend vermutlich fortsetzen - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR