Erste Pressekonferenz von Donald Trump - National-Bank Kolumne

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen kostenlos per Mail:


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!
Wir geben ihre Mailadresse nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Nachricht vom 11.01.2017 (www.4investors.de) - Der heutige Handelstag könnte vergleichsweise langweilig werden, gäbe es da nicht die erste Pressekonferenz des designierten US-Präsidenten im laufenden Jahr am späten Nachmittag europäischer Zeit. Vorher werden sich die Investoren wie bereits gestern in Zurückhaltung üben. Am Vormittag wird die neue 10jährige Bund platziert werden, was tendenziell etwas auf die Kursnotierungen drücken sollte. Immerhin dürfte die neue Bund wahrscheinlich einen Kupon aufweisen, der größer Null ist, vermutlich 0,25%. Zudem ist es nach Benennung des Syndikats wahrscheinlich, dass auch Portugal mit seiner neuen 10jährigen auf die Investoren zugeht. Hier wird der Kupon allerdings um die 4% liegen. Im Vorfeld dieser Emission kamen die Kurse der portugiesischen Staatsanleihen bereits kräftig unter Druck. An den Kapitalmärkten macht sich im Hinblick auf die Rating-Situation erneut die Sorge breit, Portugal könne das Investment Grade-Rating von DBRS im Laufe des Jahres vielleicht doch noch verlieren, wenn sich die Finanzlage des Landes dauerhaft zu verschlechtern droht. Das dürfte den einen oder anderen Investor derzeit abschrecken. Letztlich dürften beide Emissionen aber doch vergleichsweise problemlos platziert werden.

Danach sollte dann auch wieder Ruhe auf den Bondmärkten einkehren, bis sich Donald Trump äußert. Die Investoren sind begierig, zu hören, wie er die immer wieder versprochenen Steuererleichterungen, Infrastrukturmaßnahmen, fiskalische Impulse, Deregulierungen usw. umsetzen will und wie seine konkrete Position zur Außenpolitik inklusive der Zukunft des Freihandels ist. Ob er jedoch ein stringentes Konzept vorlegen wird, ist zu bezweifeln. Vermutlich wird es wieder Stückwerk geben, das erneut viel Spielraum für Interpretationen zulässt. Außerdem ist für die Investoren sicher von Interesse, wie das alles finanziert werden soll. Deficit spending, wie es bspw. unter Ronald Reagan gemacht wurde, lässt die finanzielle Situation der USA nicht zu. Die Verschuldung ist dafür schon zu hoch, obwohl das Land den Weltreservewährungsbonus besitzt. Es muss zumindest eine teilweise Gegenfinanzierung der ganzen neuen Ausgaben geben. Auch das wird die Investoren interessieren. Ob die Kapitalmarktakteure und die Öffentlichkeit gnädig reagieren, wenn es dem designierten US-Präsidenten nicht gelingt, ein schlüssiges Gesamtkonzept vorzulegen, bleibt vorerst abzuwarten. Viel Zeit wird er dafür jedoch nicht bekommen. Er wird in jedem Fall bald liefern müssen.

Der Bund Future dürfte wenig verändert in den Tag starten. Am Vormittag dürften die Emission der Bund sowie der zu erwartenden aus Portugal für leichten Druck auf die Kursnotierungen sorgen. Im weiteren Tagesverlauf sollte es dann bis zum späten Nachmittag mit dem Auftritt von Donald Trump kaum mehr Bewegung geben. Von dem US-Notenbankvertreter, der sich heute äußert, sind keine Impulse zu erwarten. Im Tagesverlauf sollte sich der Bund Future zwischen 162,55 und 163,90 bewegen. Erneuter Druck auf die Kurse könnte im Zuge der Aufstockung der 10jährigen T-Notes am Abend aufkommen, auch wenn die 3jährigen gestern gut auf-genommen wurden. Die Rendite der 10jährigen US-Treasuries dürfte zwischen 2,33 und 2,46% schwanken.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der National-Bank AG. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

PfeilbuttonSTARAMBA: Wohin geht der Weg? - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSofting-CEO Trier: „Gewinnsprung von rund 50 Prozent in 2018 erwartet“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonDEAG: Vielfältige Pläne nicht nur in Großbritannien - Exklusiv-Interview!




Aktie: National-Bank
WKN: 808150
ISIN: DE0008081506
Branche: Kolumnisten

News und Informationen zur National-Bank Aktie

comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

27.06.2017 - paragon zahlt 4,5 Prozent
27.06.2017 - Constantin Medien: Highlight Communications belastet die Zahlen
27.06.2017 - SHW lehnt Offerte ab
27.06.2017 - TLG Immobilien: Offerte an WCM startet
27.06.2017 - paragon: Schnelles Ende der Zeichnung
27.06.2017 - Schaeffler: Gewinnwarnung verursacht Kursrutsch
27.06.2017 - alstria office: Neues aus Dresden
27.06.2017 - Stada: Übernahme gescheitert
27.06.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Die Sorgen um den Apple-Zulieferer wachsen!
27.06.2017 - Aurelius Aktie: Neue Impulse können sehr schnell auftauchen!


Chartanalysen

27.06.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Die Sorgen um den Apple-Zulieferer wachsen!
27.06.2017 - Aurelius Aktie: Neue Impulse können sehr schnell auftauchen!
27.06.2017 - Commerzbank Aktie: Jetzt könnte sich der Trend entscheiden!
27.06.2017 - Lufthansa Aktie: Achtung, hohe Hürden sorgen für Unsicherheit!
27.06.2017 - Paion Aktie: Ist jetzt große Vorsicht angebracht?
26.06.2017 - Wirecard Aktie: Ein Warnzeichen?
26.06.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Kommt der nächste Hausse-Schub oder die Wende nach unten?
26.06.2017 - Gazprom Aktie: Spekulationen auf eine Trendwende gerechtfertigt?
26.06.2017 - Aixtron Aktie: Kommt die nächste Welle der Kursrallye?
26.06.2017 - Paion Aktie: Das sind starke Neuigkeiten


Analystenschätzungen

27.06.2017 - Anglo American: Unter Druck
27.06.2017 - Deutsche Post: Gute Positionierung
27.06.2017 - Uniper: Sehr interessanter Wert
27.06.2017 - Infineon: Gute Grundstimmung
27.06.2017 - Schaeffler: Aktie bleibt unter Druck
27.06.2017 - Lufthansa: Coverage wird aufgenommen
27.06.2017 - Stada: Langsame Erholung setzt ein
27.06.2017 - Lufthansa: Ein ganz deutliches Plus
26.06.2017 - RWE: Herausforderungen bleiben
26.06.2017 - freenet bleibt attraktiv


Kolumnen

27.06.2017 - Commerzbank Aktie: Intakte Seitwärtsphase - UBS Kolumne
27.06.2017 - DAX: Gefangen in der Schiebezone - UBS Kolumne
26.06.2017 - Dow Jones Aktienindex: Die Aufwärtsdynamik lässt sichtbar nach - UBS Kolumne
26.06.2017 - DAX: Seitwärtsperiode setzt sich fort - UBS Kolumne
23.06.2017 - BMW Aktie: Abwärtskeil wird bald verlassen - UBS Kolumne
23.06.2017 - DAX: Frische Impulse bleiben Mangelware - UBS Kolumne
22.06.2017 - ThyssenKrupp Aktie: Aktie hebt sich positiv ab - UBS Kolumne
22.06.2017 - DAX: Weitere Abgaben drücken auf Index - UBS Kolumne
20.06.2017 - Europa funktioniert! – Bank Sarasin Kolumne
20.06.2017 - Kapitalmärkte bilden synchronen Weltwirtschaftsaufschwung ab - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR