US-Unternehmen beginnen mit der Veröffentlichung ihrer Quartalsberichte - National-Bank Kolumne

Nachricht vom 09.01.2017 09.01.2017 (www.4investors.de) - Der mit Spannung erwartete US-Arbeitsmarktbericht bot Licht und Schatten. Der Arbeitsmarkt hat insbesondere unter Berücksichtigung der Revisionen der vergangenen drei Monate an Dynamik verloren. Die Partizipationsrate ist im historischen Vergleich weiterhin niedrig, und die Unterbeschäftigungsquote geht einfach nicht zurück. Dafür wurde erstmalig seit einigen Monaten wieder eine ordentliche Zahl von neuen Stellen im verarbeitenden Gewerbe geschaffen, wofür wahrscheinlich der Bergbau / die Ölindustrie wegen der verstärkten Förderaktivitäten verantwortlich ist.

Verschreckt hat die Investoren jedoch vor allem der Anstieg der durchschnittlichen Stundenlöhne, obwohl dieser Anstieg mehr oder weniger erwartet worden ist. Im laufenden Monat könnte es durch die in vielen Regionen in den USA angehobenen Mindestlöhne einen weiteren Schub geben. Das dürfte dann wegen der nahezu erreichten Vollbeschäftigung die Fed auf den Plan rufen. Einige US-Notenbanker, die sich über das Wochenende geäußert haben, hinterließen durchaus den Eindruck, als werde die Fed im laufenden Jahr deutlich aggressiver handeln als in den beiden vergangenen Jahren. Schließlich ist die Notenbank auch ohne zusätzlichen fiskalischen Stimulus der Erfüllung ihres Mandats nahe bzw. kann es nach den jüngsten Arbeitsmarktdaten durchaus als erreicht sehen.

Vielleicht sollte man sich den Termin der FOMC-Tagung im März schon einmal im Kalender markieren: Die US-Notenbanker könnten in Anbetracht der Situation auf dem Arbeitsmarkt sowie der zu erwartenden Entwicklung der Preise durchaus geneigt sein, den nächsten Zinsschritt durchzuführen, ohne dass dann bereits alle Einzelheiten des Fiskalpakets des neuen Präsidenten bekannt sind. Am späteren Nachmittag wurden in den USA zusätzlich die Auftragseingänge veröffentlicht. Dass der Wert ex Transport deutlich niedriger ausfiel, als es erwartet wurde, interessierte kaum. Abgesehen von weiteren Aussagen von US-Notenbankern, die durchaus in Richtung der Forderung nach höheren Leitzinsen gehen könnten, wird es von dort keine Impulse geben.

Nach den positiven Stimmungsindikatoren von der Europäischen Kommission, die für Europa auf ein anhaltend robustes Wachstum hindeuten, stehen heute Morgen vor allem deutsche Daten zur Industrieproduktion und zum Außenhandel für den November im Fokus. Größeren Einfluss auf den Markt werden diese Informationen ebenso wenig haben wie die Arbeitslosenquote für den Euroraum.

Heute wird es vor allem um die „Nachlese“ des US-Arbeitsmarkberichts sowie die beginnende US-Berichtssaison gehen. Bei den US-Unternehmen dürfte von Interesse sein, wie sich die Währungssituation in Q4 ausgewirkt hat.

Der Bund Future dürfte behauptet in die Woche starten. Im Tagesverlauf sollte er sich 162,45 und 163,50 bewegen. Die Rendite der 10jährigen US-Treasuries dürfte zwischen 2,36 und 2,48% schwanken.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der National-Bank AG. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

PfeilbuttonErgomed: „Evotecs fantastischer Erfolg ist ein positives Signal“ - Exklusiv-Interview
Pfeilbuttonmic AG: „Wir wollen Industrie 4.0 und Blockchain verbinden“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview




Aktie: National-Bank
WKN: 808150
ISIN: DE0008081506
Branche: Kolumnisten

News und Informationen zur National-Bank Aktie

comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.11.2017 - BMW steigt aus Joint Venture mit SGL Carbon aus
24.11.2017 - Nordex: Kommen diese News zur rechten Zeit?
24.11.2017 - BASF vor Merger der Öl- und Gassparte?
24.11.2017 - SLM Solutions: Gewinnwarnung, aber mehr als verdoppelter Auftragseingang
24.11.2017 - DEAG steigert das operative Ergebnis
24.11.2017 - The Grounds platziert mehr als 0,53 Millionen Aktien
24.11.2017 - ifo Index erklimmt neues Rekordhoch
24.11.2017 - IKB: Gewinn steigt, Warnung vor möglichen Sondereffekten
24.11.2017 - Alno macht dicht: Keine Interessenten
24.11.2017 - Bitcoin Group: Darauf hat die Börse gewartet


Chartanalysen

24.11.2017 - Deutsche Bank Aktie: Ist diese Entwicklung ein Grund zur Sorge?
24.11.2017 - Commerzbank Aktie: Rückschlag zum Einstieg nutzen?
24.11.2017 - Evotec Aktie: Das war nicht das Ende aller Spekulationen!
23.11.2017 - Evotec Aktie: Es bleibt sehr spannend!
23.11.2017 - First Sensor Aktie: Nächste Etappe der Rallye voraus?
23.11.2017 - Voltabox Aktie: Gelingt die Bodenbildung?
23.11.2017 - Nordex Aktie: Eine ganz heiße Sache
22.11.2017 - Geely Aktie: Haben sich die Bullen ausgetobt?
22.11.2017 - BYD Aktie: Aufwärtsdrang schon wieder beerdigt?
22.11.2017 - mic AG: Gelingt der Aktie jetzt der große Sprung?


Analystenschätzungen

24.11.2017 - Software AG: Experten sehen nach Siemens-Deal Potenzial
24.11.2017 - BASF Aktie: Kaufempfehlung nach News zur Öl- und Gassparte
24.11.2017 - ThyssenKrupp: Ein kleines Minus
24.11.2017 - Deutsche Post: Vor den Verhandlungen
24.11.2017 - Kuka: Eine deutliche Differenz
23.11.2017 - ThyssenKrupp: Kaufen nach den Zahlen
23.11.2017 - PNE Wind: Chancen werden größer
23.11.2017 - KWS Saat: Prognose noch unkonkret
23.11.2017 - HeidelbergCement: Italcementi spielt wichtige Rolle
23.11.2017 - Siemens: Bewertung verbessert sich


Kolumnen

24.11.2017 - ifo-Geschäftsklima auf Rekordniveau: Berliner Machtpoker lässt Unternehmen kalt - Nord LB Kolumne
24.11.2017 - Der Euroraum startet durch - Commerzbank Kolumne
24.11.2017 - Wirtschaft im Euroraum dürfte auf Expansionskurs bleiben - National-Bank Kolumne
24.11.2017 - FMC Aktie: Verkäufe im Widerstandsbereich verstimmen - UBS Kolumne
24.11.2017 - DAX: Trendbruch wurde verhindert - UBS Kolumne
23.11.2017 - Bovespa konsolidiert im November 2017 nach kräftigem Kursanstieg - Commerzbank Kolumne
23.11.2017 - Wie kontrovers war die Diskussion im EZB-Rat wirklich? - National-Bank Kolumne
23.11.2017 - Deutschland - BIP: Exporte legen los – Außenbeitrag wichtiger Wachstumspfeiler - VP Bank Kolumne
23.11.2017 - BMW Aktie: Neue Tiefs möglich - UBS Kolumne
23.11.2017 - DAX: 13.000 Punkte wieder im Fokus - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR