Monte dei Paschi: Wie geht es mit der Stützung weiter? - National-Bank Kolumne

Nachricht vom 02.01.2017 02.01.2017 (www.4investors.de) - Der letzte Tag des Jahres endete mit einigen Gewinnmitnahmen. Der Chicagoer PMI fiel etwas schwächer aus, als es erwartet wurde. Er lag dennoch deutlich oberhalb der Marke von 50 Punkten. Dementsprechend stehen die Zeichen im US-verarbeitenden Gewerbe weiterhin auf Wachstum. Die offiziellen Einkaufsmanagerindizes für das verarbeitende und das Dienstleistungsgewerbe gingen im Vergleich zu ihren Vormonatswerten leicht zurück. Beide Indikatoren konnten die 50 Punkte-Marke jedoch verteidigen, so dass sie Zeichen für die chinesische Wirtschaft auf Wachstum stehen. Neben den wirtschaftlichen Rahmendaten spielt für China jedoch auch die Entwicklung der Devisenreserven eine Rolle. Im letzten Jahr musste das Land erhebliche Abflüsse hinnehmen. Offen ist, ob deutliche Gegenmaßnahmen ergriffen werden, um dem Abfluss Einhalt zu gebieten.

An Konjunkturdaten stehen heute lediglich die endgültigen Werte der Markit Einkaufsmanagerindizes für das verarbeitende Gewerbe aus einigen europäischen Ländern an. Dazu kommen noch die entsprechenden Daten für die Länder, für die es keine Vorabschätzungen gibt. Insgesamt sollten die Informationen wenig Überraschendes bieten. Die europäische Industrie dürfte einiges an Schwung in das neue Jahr mitgenommen haben.

Die Blicke dürften sich auch wieder in Richtung Italien richten. Schließlich muss weiter an dem Rettungspaket für Monte dei Paschi gearbeitet werden. Die Liquiditätshilfen sind zwar bereits durch die EU-Kommission genehmigt. Nun geht es um die dringend notwendige Erhöhung des Kapitals der Bank unter Einbeziehung der staatlichen Hilfe sowie dem Umgang mit den Privatanlegern, die in den Nachrang der Bank investiert haben.

Der Jahresauftakt dürfte vergleichsweise ruhig verlaufen. An einigen wichtigen Handelsplätzen ist heute noch Feiertag. Die Investoren werden sich vermutlich erst einmal sortieren und kaum aktiv positionieren. In den nächsten Tagen wird es viel neues Material aus dem Staatsanleihebereich geben, das es erst einmal zu verdauen gilt. Obwohl die EZB weiterhin am Sekundärmarkt aktiv ist, gestaltet sich die Aufnahme gerade zu Jahresbeginn häufig nicht sonderlich einfach. Die Ausnahmen machen dabei die Schätze. Sie werden problemlos zu platzieren sein. Den Auftakt machen hier heute die Niederlande und Frankreich.

Der Handel im Bund Future dürfte heute schleppend starten. Er dürfte gut behauptet in den ersten Tag des Jahres starten. Im weiteren Tagesverlauf könnte er mit Blick auf die zahlreichen Emissionen der kommenden Tage jedoch etwas abbröckeln. Im Tagesverlauf sollte er zwischen 163,50 und 165,00 schwanken.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der National-Bank AG. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

PfeilbuttonUBM Development: Neue Anleihe mit 3,25% Zinsen - Anzeige
PfeilbuttonMetalcorp: China ist keine Konkurrenz - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonExklusiv-Interview: Sanha: One Square bietet konstruktive Gespräche an
PfeilbuttonSanha erntet die Früchte aus den Investitionen - Exklusiv-Interview!




Aktie: National-Bank
WKN: 808150
ISIN: DE0008081506
Branche: Kolumnisten

News und Informationen zur National-Bank Aktie

comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.09.2017 - ThyssenKrupp holt sich frisches Geld
25.09.2017 - alstria office: Neuer Mieter in Köln
25.09.2017 - Ahlers bestätigt die Prognose
25.09.2017 - GK Software setzt auf künstliche Intelligenz
25.09.2017 - Medios erweitert die Kapazitäten
25.09.2017 - Hörmann Industries will sich verstärken
25.09.2017 - Air Berlin streicht weitere Verbindungen
25.09.2017 - Lufthansa: Kley folgt auf Mayrhuber
25.09.2017 - Air Berlin: Lufthansa und easyJet bleiben im Rennen
25.09.2017 - Syzygy baut Kompetenz aus


Chartanalysen

25.09.2017 - BYD Aktie: Kommt jetzt der Kater nach der Party?
25.09.2017 - Nordex Aktie: Welche Seite ist die bessere Wahl?
25.09.2017 - Paion Aktie: Neue Impulse für den Aktienkurs?
25.09.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Kursrallye in Richtung 4 Euro?
25.09.2017 - Mologen Aktie: Was ist denn hier los?
22.09.2017 - 4SC Aktie setzt Rallye fort: Weiteres Kaufsignal
22.09.2017 - bet-at-home.com Aktie: Wichtige Neuigkeiten voraus!
22.09.2017 - K+S Aktie: Jetzt wird es spannend!
22.09.2017 - Aixtron Aktie: Ein starkes Bild, aber...
22.09.2017 - Fintech Group: Das haben die Anleger noch nicht berücksichtigt


Analystenschätzungen

25.09.2017 - Aumann: Kapitalmarkttag setzt positive Akzente
25.09.2017 - Wirecard: Viele Wachstumsperspektiven
25.09.2017 - Infineon: Kaufen nach der britischen Nachricht
25.09.2017 - Deutsche Telekom: Unterschiedliche Kursziele
25.09.2017 - ProSiebenSat.1: Vertrauen fehlt
25.09.2017 - HeidelbergCement: Nach dem Zukauf
25.09.2017 - Österreichische Post: Kaufempfehlung entfällt
25.09.2017 - Airbus: Schwarze Zahlen
25.09.2017 - Innogy: Lob für die Strategie
25.09.2017 - Ergomed: Analyse sorgt für Kursplus


Kolumnen

25.09.2017 - ifo-Geschäftsklima: Robuste Konjunktur trotz leichter Stimmungseintrübung - Nord LB Kolumne
25.09.2017 - ifo-Index mit leichten Abschlägen im September - VP Bank Kolumne
25.09.2017 - Deutschland nach der Wahl: Wahrscheinlich langwierige Koalitionsverhandlungen - National-Bank
25.09.2017 - Wal-Mart Aktie: Konsolidierungsende naht - UBS Kolumne
25.09.2017 - DAX: Zurückhaltung vor den Bundestagswahlen - und nun? - UBS Kolumne
25.09.2017 - Deutschland: Bundestagswahl - politisches Erdbeben - VP Bank Kolumne
22.09.2017 - Eurozone: Einkaufsmanagerindex – Vive la République - VP Bank Kolumne
22.09.2017 - Grundsatzrede von Theresa May: Durchbruch für die Brexit-Verhandlungen? - National-Bank
22.09.2017 - Commerzbank Aktie: Neues Jahreshoch ist greifbar - UBS Kolumne
22.09.2017 - DAX: Ausbruch auf der Oberseite deutet sich an - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR