Japan – Tankan: Stimmung im verarbeitenden Sektor besser - Nord LB Kolumne

Nachricht vom 14.12.2016 14.12.2016 (www.4investors.de) - Heute früh wurden neue Zahlen zum am meisten beachteten Stimmungsindikator für die japanische Volkswirtschaft gemeldet. Im Dezember notiert der Großproduzentenindex für den verarbeitenden Sektor bei 10 Punkten und konnte sich somit um 4 Zähler verbessern. Die Ausblicks-Komponente in diesem Segment kletterte immerhin noch um 2 Punkte auf einen Stand von 8 Zählern. Eher seitwärtsgerichtet war hingegen die Entwicklung auf Seiten der Unternehmen aus dem Dienstleistungssegment. Sowohl die Lage- als auch die Ausblicks-Komponente verharrten auf ihrem Wert aus dem Vorquartal.

Insgesamt kann durchaus von einem freundlichen Ergebnis gesprochen werden – insbesondere mit Blick auf die rund 1.000 befragten Großunternehmen aus dem produzierenden Gewerbe. Schließlich hatte der von der Bank of Japan veröffentlichte Indikator seinen ersten Anstieg seit Ende 2015 zu verzeichnen. Vor allem der schwache Yen kann hier als wesentlicher Einflussfaktor identifiziert werden. Die japanische Währung wertete nicht zuletzt im Zuge des US-Wahlausgangs spürbar ab und verbesserte somit die preisliche Wettbewerbsfähigkeit der auf den Export fokussierten Betriebe im Land der aufgehenden Sonne.

In den jüngsten Tankan-Zahlen spiegeln sich also auch die Erwartungen der Umfrageteilnehmer in Bezug auf die zukünftige wirtschaftliche Ausrichtung der Vereinigten Staaten wider. Dass sich hier noch keine negativen Implikationen bzw. Konsequenzen der Trump-Präsidentschaft abzeichnen, kann schon als ermutigend bezeichnet werden. Die japanische Volkswirtschaft ist nicht zuletzt über Zweitrundeneffekte in Folge von möglichen Handelsfriktionen zwischen den USA und dem Reich der Mitte gefährdet. Dass sich die weltweit zweitgrößte Volkswirtschaft auf einem anhaltend robusten Wachstumspfad befindet, dürften insbesondere die Unternehmen im verarbeitenden Sektor Japans wohlwollend zur Kenntnis nehmen.

Allerdings sollten die heutigen Zahlen – so freundlich sie auf den ersten Blick sein mögen – nicht zu überschwänglichem Optimismus verleiten. Entsprechend bleibt die Wirtschaftsaktivität in Japan weiterhin hinter den Erwartungen zurück. Auch die Teuerungsrate – als eine der wichtigsten Zielgrößen von Politik und Zentralbank – zieht nicht wunschgemäß an. Dennoch rechnen wir nicht mit neuerlichen weitreichenden Adjustierungen der BoJ-Geldpolitik auf der Notenbanksitzung in der kommenden Woche. Die heutige Tankan-Veröffentlichung könnte als eine mögliche Erklärung dienen.

Fazit: Heute früh wurden die Ergebnisse zur Tankan-Umfrage veröffentlicht. Insgesamt kann von freundlichen Angaben gesprochen werden. Da eine Verbesserung erstens erwartet wurde und sich zweitens die Ausblicks-Komponenten etwas zurückhaltender präsentierten, würden wir aber vor überschwänglichem Optimismus warnen wollen. Auf der Notenbanksitzung in der kommenden Woche dürften die BoJ-Entscheidungsträger eher zurückhaltend bis abwartend agieren.


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

PfeilbuttonMedigene: Chancen mit völlig neuen Therapieansätzen - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonWilex: Ehrgeizige Ziele und 18 spannende Monate - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonVita 34: „Wir sehen großes Interesse an unserer Aktie“ - Exklusiv-Interview!




Aktie: Nikkei 225
WKN: A1RRF6
ISIN: JP9010C00002
Branche: Aktienindex Japan - Börse Tokio Blue Chips

News und Informationen zur Nikkei 225 Aktie

comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.08.2017 - Max21 reduziert Umsatzprognose
23.08.2017 - Air Berlin: Erste Beschlüsse der Gläubiger
23.08.2017 - Geratherm hofft auf bessere zweite Jahreshälfte
23.08.2017 - Air Berlin und die Gerüchteküche: Was will die Lufthansa?
23.08.2017 - Nordex Aktie: Der Himmel verdüstert sich, aber…
23.08.2017 - Constantin Medien: Kogel und Hahn werfen hin
23.08.2017 - mic AG will sich neu fokussieren - Kosten sollen drastisch gesenkt werden
23.08.2017 - Baumot Aktie mit Kursrallye: Gute Nachrichten aus der Politik
23.08.2017 - mutares: Innerer Wert liegt deutlich über dem Aktienkurs
23.08.2017 - TAG Immobilien kündigt neue Wandelanleihe an


Chartanalysen

23.08.2017 - Nordex Aktie: Der Himmel verdüstert sich, aber…
23.08.2017 - Aurelius Aktie: Die Ruhe vor ... ja wovor eigentlich?
23.08.2017 - Gazprom Aktie: Die Spannung steigt - Ausbruch bevor?
23.08.2017 - K+S Aktie: Ist der Boden erreicht?
23.08.2017 - Commerzbank Aktie: Zitterpartie! Geht das gut?
23.08.2017 - Medigene Aktie: Startet gerade eine Erholungsrallye?
22.08.2017 - Epigenomics Aktie: Comeback nach dem „Crash”?
22.08.2017 - Bitcoin Group Aktie: Die Ruhe vor dem nächsten Sturm?
22.08.2017 - Manz Aktie: Unterwegs Richtung Kaufsignal?
22.08.2017 - QSC Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye Richtung 2,30 Euro?


Analystenschätzungen

23.08.2017 - RIB Software: Analysten schicken Aktienkurs in die Höhe
23.08.2017 - ThyssenKrupp Aktie: Reichlich Zurückhaltung bei Analysten
23.08.2017 - Allianz Aktie: Nächste Bewertung als „Top-Pick”
23.08.2017 - Adva Aktie - Urteil: „Verkaufen”
23.08.2017 - USU Software: Kursziel der Aktie wird deutlich angehoben
23.08.2017 - Bayer Aktie: Das raten die Analysten
23.08.2017 - Borussia Dortmund: Kaufempfehlung für die Fußballaktie
22.08.2017 - Volkswagen Aktie: Bemerkenswerte Entscheidung
22.08.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Kaufempfehlung, aber…
22.08.2017 - Allianz Aktie: Interessante Lage


Kolumnen

23.08.2017 - Trump: Steuerreformpläne der US-Regierung werden diskutiert - National-Bank
23.08.2017 - Fitch stuft Griechenlands Langfristrating herauf - Commerzbank Kolumne
23.08.2017 - Bayer Aktie: Ende der Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
23.08.2017 - DAX: Der kräftige Aufwärtsimpuls stimmt positiv - UBS Kolumne
22.08.2017 - Krise in der Automobilindustrie lastet auf den Erwartungen - Nord LB Kolumne
22.08.2017 - Anleger erhoffen sich neue Impulse von dem Notenbankertreffen - National-Bank
22.08.2017 - Deutsche Bank Aktie: Weiteres Abwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
22.08.2017 - DAX: Der Abwärtsdruck hält an - UBS Kolumne
22.08.2017 - Knappes Angebot begünstigt spekulativen Preisanstieg von Basismetallen - Commerzbank Kolumne
21.08.2017 - Investoren zweifeln an der Umsetzung der Agenda der US-Regierung - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR