Commerzbank Aktie: Vorsicht, Falle?

Nachricht vom 02.12.2016 (www.4investors.de) - Die Commerzbank Aktie verliert am letzten Handelstag vor dem Wochenende an Terrain. Das Papier ist dabei in „Guter Gesellschaft“, die Märkte geben unter anderem aufgrund des anstehenden Verfassungsreferendums in Italien und den nicht absehbaren Folgen nach. Für die Commerzbank Aktie bedeutet dies aktuell ein Minus von 1,92 Prozent auf 6,595 Euro, bisher pendelte der DAX-notierte Bankentitel im XETRA-Handel zwischen 6,56 Euro und 6,687 Euro.

Die wichtige charttechnische Hürdenzone um 6,56/6,70 Euro hat die Commerzbank Aktie damit vorerst nicht überwunden, trotz des gestrigen Kursanstiegs auf bis zu 6,728 Euro. Die Entwicklung vergrößert die Unsicherheiten in Zusammenhang mit dem Referendum in Italien weiter, eine drohende Bullenfalle lädt nicht gerade für bullish-spekulative Engagements vor diesem Wochenende ein.

Nüchtern betrachtet bleibt die Lage weitgehend wie zuletzt skizziert. Der DAX-Titel trifft zwischen 6,31/6,34 Euro und 6,12/6,21 Euro auf die nächsten Unterstützungen. Ein stabiler Anstieg des Papiers zurück über 6,70/6,73 Euro wäre dagegen als Kaufsignal für die Bankaktie zu werten. In diesem Fall könnte es für die Commerzbank Aktie mit Zwischenhürden unter anderem um 6,93/6,95 Euro und 7,12/7,23 Euro zurück in Richtung des Verlaufshochs gehen.



Livestream auf 4investors: Daimler-Hauptversammlung am 29. März ab 10 Uhr - hier geht es zum Livestream!

PfeilbuttonIVU:„Einer positiven Entwicklung steht nichts mehr im Wege“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonVilleroy + Boch: Klares Versprechen an die Aktionäre - Exklusiv-Interview mit Markus Warncke
PfeilbuttonmVISE AG: Exklusiv-Interview mit Vorstand Manfred Götz - „Starkes Interesse an unseren Lösungen“



Aktie: Commerzbank
WKN: CBK100
ISIN: DE000CBK1001
Aktienindex: DAX
Homepage: http://www.commerzbank.de/
Branche: Finanzdienstleister - Großbank

Die Commerzbank gehört zu den größten Bankengruppen Deutschlands. Ein einschneidendes Ereignis in der Commerzbank-Historie ist die Übernahme der Dresdner Bank, die das Unternehmen von der Allianz gekauft hat. 2009 wurden die Gesellschaften verschmolzen. Der Zukauf hat die Commerzbank stark belastet und als eine Folge der US-Finanzmarktkrise musste die Gesellschaft mit milliardenschwerer Unterstützung des Bundes durch eine Teilverstaatlichung gerettet werden. Nach der Finanzmarktkrise hat die Commerzbank einen groß angelegten Konzernumbau eingeleitet, man will sich wieder vor allem auf die Geschäfte im Bereich der Privatkunden und Firmenkunden konzentrieren. Zum Commerzbank-Konzern gehört unter anderem auch die Comdirect Bank. An der SDAX-notierten Direktbank ist der Konzern mit mehr als 81 Prozent der Anteile beteiligt.

Die Commerzbank-Aktie gehört nach Marktkapitalisierung zu den wichtigsten Aktien am Frankfurter Aktienmarkt und ist unter anderem im DAX 30 notiert. Im DAX 30 ist sie neben der Aktie der Deutsche Bank der einzige Vertreter der Bankbranche.
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

29.03.2017 - Westag + Getalit: Klares Gewinnplus
29.03.2017 - Softing: Vorstand kauft ein
29.03.2017 - Daimler: Es gibt 3,48 Milliarden Euro
29.03.2017 - Euromicron verfehlt die Prognose
29.03.2017 - Stada hebt die Prognose an
29.03.2017 - USU Software: Neue Rekordwerte
29.03.2017 - Aurelius: CEO Markus über die Gotham-Vorwürfe
29.03.2017 - CTS Eventim kümmert sich um Clueso, David Guetta und Scooter
29.03.2017 - Aurelius: Zahlen bringen keine Kursstabilisierung – Aktie weiter unter Druck
29.03.2017 - Deutsche Börse: Fusion endgültig geplatzt


Chartanalysen

29.03.2017 - Wirecard Aktie: Die Hausse könnte weitergehen, aber...
29.03.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht gut aus, aber...
29.03.2017 - Evotec Aktie: Die Euphorie kennt 10 Euro als Grenze?
29.03.2017 - Daimler Aktie im Check - Livestream der Hauptversammlung auf 4investors
28.03.2017 - Medigene Aktie: Zwischen Hoffen und Bangen
28.03.2017 - Ströer Aktie: Unterwegs zu einem starken Kaufsignal?
27.03.2017 - Wirecard Aktie: Gelingt der Durchbruch nach oben?
27.03.2017 - Deutsche Bank Aktie: Der Kurs hat einige überrascht
27.03.2017 - Infineon Aktie: Der Befreiungsschlag
24.03.2017 - IVU Aktie: Kaufsignale nach der Konsolidierung?


Analystenschätzungen

29.03.2017 - Daimler: Kursziel unter Druck
29.03.2017 - Wirecard: 30 Prozent sind machbar
29.03.2017 - Aurelius: Gegenstandslose Vorwürfe
29.03.2017 - Continental: 10 Euro Zuschlag
29.03.2017 - Daimler: Aktie erhält neues Kursziel
29.03.2017 - RWE: Nach dem Kapitalmarkttag
29.03.2017 - Salzgitter: Kaufen nach den Zahlen
29.03.2017 - Rational: Zweifache Hochstufung
29.03.2017 - Drillisch: Starkes Lob
29.03.2017 - Ferratum: Expansion als Treiber


Kolumnen

29.03.2017 - Zäsur in Europa: UK wird Austrittsverhandlungen heute offiziell einläuten - National-Bank Kolumne
29.03.2017 - Deutsche Telekom Aktie: Neues Jahreshoch greifbar - UBS-Kolumne
29.03.2017 - DAX: Neues Jahreshoch stimmt positiv - UBS-Kolumne
28.03.2017 - Stärkeres Wachstum, höhere Inflation - AXA IM Kolumne
28.03.2017 - Ifo-Geschäftsklimaindex steigt auf den höchsten Stand seit Juli 2011 - Commerzbank-Kolumne
28.03.2017 - Die deutsche Wirtschaft brummt - National-Bank Kolumne
28.03.2017 - BMW Aktie: An kritischem Punkt angelangt - UBS-Kolumne
28.03.2017 - DAX: Der Kampf um die 12.000er-Marke geht weiter - UBS-Kolumne
24.03.2017 - Geldpolitische Erwartungen geben beim US-Dollar/Euro weiter den Ton an - Commerzbank-Kolumne
24.03.2017 - Nichts Neuen von den US-Notenbankern - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR