Saxo Bank: Dollar-Schwäche begünstigt Erholung im Rohstoffsektor


Ich habe die Informationen zum Datenschutz zur Kenntnis genommen.


Wir geben ihre Mailadresse nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Nachricht vom 12.09.2016 12.09.2016 (www.4investors.de) - „Zum ersten Mal seit drei Wochen verzeichneten die Rohstoffmärkte Gewinne in beinahe allen Sektoren. Die Nachfrage dürfte zum Teil auf den weiterhin schwachen US-Dollar zurückzuführen sein, was nicht zuletzt auch für die vorübergehende Rallye bei Edelmetallen gilt“, sagt Ole Hansen, Rohstoffexperte bei der Saxo Bank. Letztere hätten zunächst von schwächer als erwartet ausgefallenen US-Wirtschaftsdaten profitiert. „Dass sich die Kursgewinne trotz des schwächelnden US-Dollars nicht noch stärker entwickelten, kann allerdings als Zeichen gedeutet werden, dass Investoren derzeit nicht bereit sind, eine umfassendere Rallye zu stützen“, sagt Hansen. Industriemetalle beendeten die Woche gleichwohl gemischt - Gewinne bei Nickel und Kupfer hielten sich mit Verlusten bei Blei und Zink die Waage.

„In der vergangenen Woche belasteten die schwachen US-Wirtschaftsdaten die Anleihezinsen und den US-Dollar, wovon Gold letztlich profitieren konnte“, sagt Hansen. Nachdem das gelbe Metall jedoch an der Marke von 1.350 US-Dollar pro Feinunze Widerstand gefunden hatte, kam es im Zuge des EZB-Treffens am vergangenen Donnerstag einmal mehr zu Gewinnmitnahmen. „Mario Draghi beschwichtigte Spekulationen hinsichtlich weiterer quantitativer Lockerungen durch die Zentralbank, was zur weiteren Schwächung des US-Dollars beitrug. Da eine größere Rallye im Anschluss ausblieb zeigt allerdings, dass Gold-Anleger derzeit nicht für weitere Kurssprünge bereit sind“, sagt Hansen.

„Öl erlebte zwar eine volatile, aber auch starke Woche. Grund hierfür war eine Kombination aus schwachem US-Dollar und der überraschenden Nachricht, dass die US-Lagerbestände den größten einwöchigen Rückgang seit 1999 zu verzeichnen hatten“, sagt Hansen. Obwohl dieser Bericht eigentlich konträr zur Marktentwicklung stehe, haben Händler direkt investiert, bevor sie sich die relevanten Fragen gestellt hätten. Derweil bewege sich die Rohölsorte Brent - deren Ausverkauf im August vor allem durch die mündliche Interventionen Saudi-Arabiens gestoppt wurde - weiterhin innerhalb eines dreieckförmigen Musters. „Dass die Marke von 50 USD pro Barrel in der vergangenen Woche jedoch nicht geknackt wurde, ist ein weiteres Zeichen, dass Öl derzeit in einer engen Handelsspanne feststeckt“, sagt Hansen abschließend.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Saxo Bank. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Aktueller Aktienkurs und interaktive Chart-Tools für die Gold Aktie: Hier klicken!!

(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“







Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - Volkswagen meldet Zahlen: Dividende wird fast verdoppelt - Aktie rutscht ab
23.02.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?


Chartanalysen

23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss MicroTec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR