Nord LB – US-Auftragseingang langlebige Güter: Schwäche ohne Implikationen für die Fed

Nachricht vom 24.03.2016 (www.4investors.de) - In den USA wurden vor einigen Minuten aktuelle Zahlen zur Entwicklung der Auftragseingänge für langlebige Wirtschaftsgüter veröffentlicht. Erwartungsgemäß kam es bei dieser Zeitreihe im Berichtsmonat Februar zu einem Rückgang um 2,8% M/M. Exklusive des volatilen Transportsektors lag die Veränderungsrate bei -1,0% M/M, was als leicht negative Überraschung gewertet werden kann.

Die Schwäche im Transportsegment ist erwartungsgemäß auf den Einbruch der Auftragseingänge im Segment der zivilen Luftfahrzeuge zurückzuführen. Hier wurde eine Veränderungsrate von -27,1% M/M gemeldet.

Die Abschwächung bei den Bestellungen im Maschinenbau (-2,6% M/M) sollte nicht zu negativ bewertet werden. Es handelt sich um eine Gegenbewegung, die als Reaktion auf die Stärke im Januar interpretiert werden muss.

Belastet hat auch der Rückgang der Bestellungen im Verteidigungsbereich. Hier zeigte sich im Berichtsmonat Februar eine Abschwächung um beachtliche 25,6% M/M.

Zuletzt hatten einige Fed-Offizielle Signale in die Richtung einer bereits im April möglichen Anhebung der Leitzinsen gesendet. Die heute veröffentlichten Zahlen zu den Auftragseingängen für langlebige Güter sollten unserer Auffassung nach keine größere Bedeutung für die weiteren Pläne der US-Geldpolitiker haben; die Zeitreihe ist schließlich sehr volatil und wird in starkem Maße durch die Bestellungen bei Boeing bestimmt. Zudem war auch mit schwächeren Daten zu rechnen. Sicherlich ist die Tür für ein Handeln der Fed im April also nicht fest verschlossen. Wir rechnen aber weiterhin nicht damit, dass man die Handlungsoption einer sehr zeitnahen Anpassung der Fed Funds Target Rate nutzen will. Dazu müssten nämlich in der nächsten Woche extrem starke Zahlen zur US-Beschäftigungssituation gemeldet werden. In der Summe dürfte die US-Notenbank daher zunächst wohl noch abwarten wollen, um dann in 2016 noch zwei Leitzinsanhebungen vorzunehmen.

Fazit: Der im Februar zu beobachtende Rückgang bei den Auftragseingängen für langlebige Güter lag in der Summe im Rahmen der Erwartungen. Die Abschwächung der Zeitreihe exklusive Transport ist allerdings schon als leicht negative Überraschung zu werten. Für die US-Geldpolitik haben die Daten allerdings wohl keine größere Bedeutung.


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!


Livestream auf 4investors: Daimler-Hauptversammlung am 29. März ab 10 Uhr - hier geht es zum Livestream!

PfeilbuttonIVU:„Einer positiven Entwicklung steht nichts mehr im Wege“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonVilleroy + Boch: Klares Versprechen an die Aktionäre - Exklusiv-Interview mit Markus Warncke
PfeilbuttonmVISE AG: Exklusiv-Interview mit Vorstand Manfred Götz - „Starkes Interesse an unseren Lösungen“



Aktie: Dow Jones Industrial
WKN: 969420
ISIN: US2605661048
Branche: Aktienindex USA - Blue Chips der Wall Street

News und Informationen zur Dow Jones Industrial Aktie

comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

28.03.2017 - MyHammer: In den schwarzen Zahlen
28.03.2017 - Stinag: München statt Frankfurt
28.03.2017 - Ludwig Beck: Gewinn bricht ein
28.03.2017 - GBK Beteiligungen: Astyx ist Historie
28.03.2017 - SLM Solutions: Enge Kooperation mit US-Unternehmen
28.03.2017 - Norma stärkt Position in China
28.03.2017 - Hamborner REIT: Klares Gewinnplus
28.03.2017 - mic: Neues aus dem Aufsichtsrat
28.03.2017 - Yoc: Klares Umsatzplus
28.03.2017 - Software AG bleibt SV Darmstadt 98 treu


Chartanalysen

28.03.2017 - Medigene Aktie: Zwischen Hoffen und Bangen
28.03.2017 - Ströer Aktie: Unterwegs zu einem starken Kaufsignal?
27.03.2017 - Wirecard Aktie: Gelingt der Durchbruch nach oben?
27.03.2017 - Commerzbank Aktie: Bereit machen für den Kurssprung?
27.03.2017 - Deutsche Bank Aktie: Der Kurs hat einige überrascht
27.03.2017 - Infineon Aktie: Der Befreiungsschlag
24.03.2017 - IVU Aktie: Kaufsignale nach der Konsolidierung?
24.03.2017 - LPKF Laser Aktie: Wichtige Marke im Blickpunkt!
24.03.2017 - Süss Microtec Aktie: Trendwende oder Kurs auf die 10 Euro?
24.03.2017 - Medigene Aktie: Das war sehr wichtig!


Analystenschätzungen

28.03.2017 - Commerzbank und Deutsche Bank: Unterschiedliche Ratings
28.03.2017 - Deutsche Telekom: USA als Impulsgeber
28.03.2017 - RWE: Innogy als Treiber
28.03.2017 - Hella: Mitbewerber im Vorteil
28.03.2017 - BASF: Eine Chance
28.03.2017 - Aurubis: Sinnvolle Strategie
28.03.2017 - Evotec: Zahlen sorgen für Kurseuphorie
28.03.2017 - Infineon: Kurs weiter im Aufwärtstrend
28.03.2017 - Nordex: Auch 2018 bringt Probleme
28.03.2017 - Vonovia: Bei conwert am Ziel


Kolumnen

28.03.2017 - Stärkeres Wachstum, höhere Inflation - AXA IM Kolumne
28.03.2017 - Ifo-Geschäftsklimaindex steigt auf den höchsten Stand seit Juli 2011 - Commerzbank-Kolumne
28.03.2017 - Die deutsche Wirtschaft brummt - National-Bank Kolumne
28.03.2017 - BMW Aktie: An kritischem Punkt angelangt - UBS-Kolumne
28.03.2017 - DAX: Der Kampf um die 12.000er-Marke geht weiter - UBS-Kolumne
24.03.2017 - Geldpolitische Erwartungen geben beim US-Dollar/Euro weiter den Ton an - Commerzbank-Kolumne
24.03.2017 - Nichts Neuen von den US-Notenbankern - National-Bank Kolumne
24.03.2017 - RWE Aktie: Neues Jahreshoch greifbar - UBS Kolumne
24.03.2017 - DAX: Der Kampf um die 12.000-Punkte-Marke geht weiter - UBS Kolumne
23.03.2017 - Steigende Inflation birgt Renditepotenzial – AXA IM Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR