Raiffeisen: DAX, ProSiebenSat.1, K+S und Staatsanleihen im Blickpunkt

Nachricht vom 21.03.2016 (www.4investors.de) - Der USD handelt heute Morgen im Vergleich zum Freitags-Schluss praktisch unverändert zum EUR (1,127) und zum JPY. Gleiches gilt für den US-Treasury, weshalb auch für den Bund-Future von einem weitgehend unveränderten Handelsstart auszugehen ist. Der Ölpreis (Brent) notiert eine Spur schwächer als noch am Freitag. Die US-Datenwoche startet heute mit Wohnbaudaten (Existing Home Sales), im weiteren Wochenverlauf folgen Markit PMI (Di) und Auftragseingänge (Do, nach starkem Vormonat unter Konsensus erwartet). Spannender wird es in der Eurozone, wo am Dienstag die wichtigsten Konjunkturvorlaufindikatoren veröffentlicht werden (PMIs, ifo, ZEW) – nach einem mehrmonatigen Abwärtstrend erwarten wir den Beginn einer Trendwende nach oben (ähnlich wie es beim USISM schon erfolgt ist). Am Staatsanleihenmarkt emittieren heute die Slowakei und Litauen.

Aktienmärkte
Zum Wochenausklang haben die US-Aktienmärkte noch einmal leichte Zugewinne verbuchen können, wobei vor allem das Handelsvolumen deutlich überdurchschnittlich ausfiel. Aufgrund des fünften Wochengewinns in Folge konnte etwa der S&P 500 seine seit Jahresbeginn angehäuften Verluste wieder komplett wettmachen. Die Diskussionen rund um die Politik der wichtigsten Notenbanken werden die globalen Aktienmärkte auch in den kommenden Tagen beschäftigten. Da es von Seiten der Unternehmen ruhiger vonstatten gehen sollte, werden marktbewegende Impulse sicherlich auch von den makroökonomischen Vorlaufindikatoren ausgehen. Eine Umgestaltung wird es ab heute beim DAX 30 geben. Der Düngemittelhersteller K+S wird durch das Medienunternehmen ProSiebenSat.1 ersetzt. Die europäischen Aktienmärkte dürften heute leicht schwächer eröffnen. Die japanische Börse blieb heute aufgrund eines Feiertages geschlossen.

Credit
Die EZB Ankündigung vom 10. März auch EUR denominierte Non-Banks Corporate Bonds ab Juni kaufen zu wollen, führte letzte Woche am Primärmarkt zu einem Comeback – wurden in der Woche vom 10. März von Non-Financials „nur“ EUR 5,7 Mrd. (9 Emissionen) emittiert, waren es letzte Woche EUR 23,25 Mrd. (22 Emissionen). Im Vergleich dazu steigerten Financials (Banken, Versicherungen inkl. Covered Bonds) das Emissionsvolumen von EUR 13,9 Mrd. (13 Emissionen) auf EUR 18,0 Mrd. (17 Emissionen). Trotz der Emissionsflut von letzter Woche kam es am Kassamarkt zu Einengungen der Risikoprämien im Non-Financials (IG, HY) als auch Senior Financials Segment. In Summe war dies vor allem durch die starken Zuflüsse in EUR Fonds gestützt. Heute findet der halbjährliche Roll der iTRAXX CDS Indizes in die neue Serie 25 statt. Ratings: Moody’s senkte am Freitag sowohl das Long-Term als auch Senior Unsecured Debt Rating der OMV um eine Stufe auf Baa1 während jenes der Hybridanleihen unverändert bei Baa3 belassen wurde (stabiler Ausblick). Die OMV Ratings bei Fitch sind nach wie vor A- (Senior) bzw. BBB (Hybrid) und mit einem stabilem Ausblick versehen.

China
Am Freitag verkündete das staatliche Unternehmen China Securities Finance am späten Nachmittag, von nun an wieder Kreditfi nanzierungen für Aktienkäufe anzubieten. Die Laufzeit soll zwischen 7 und 128 Tagen und der Zinssatz bei nur mehr 3 % liegen. Der massive Anstieg der chinesischen Aktienmärkte letztes Jahr war zu einem Großteil kreditfinanzierten Aktienkäufen geschuldet und in weiterer Folge eingedämmt worden. Chinesische Aktien reagierten mit Gewinnen heute Morgen. Besonders am Festland, wo diese Regelung schlagend wird, verzeichnen die Aktienmärkte Zuwächse, aber auch der HSCE Index liegt leicht im Plus.

Zentraleuropa / Osteuropa
- HU: Erneut keine Ratinganhebung
- RO: ROBOR-Sätze wahrscheinlich auf Tiefs angelangt
- RU: CBR hält den Leitzins bei 11 %
- RS: Sehr moderate Dynamik der Staatsschulden trotz Wahlkampf


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB). Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus

News und Informationen zur ProSiebenSat.1 Aktie

04.07.2016 - ProSiebenSat.1: Kursziel gerät unter Druck
22.06.2016 - ProSiebenSat.1: Abstufung der Aktie
13.06.2016 - ProSiebenSat.1: Deutliches Minus
08.06.2016 - ProSiebenSat.1: Entwicklungen werden eingearbeitet
30.05.2016 - gamigo und ProSiebenSat.1-Tochter fusionieren
17.05.2016 - ProSiebenSat.1: Potenzial trotz Rückstellung
13.05.2016 - ProSiebenSat.1: Happige Steuernachforderung aus Schweden
04.05.2016 - ProSiebenSat.1: Stefan Raab ist noch immer ein Thema
04.05.2016 - ProSiebenSat.1: Attraktive Bewertung stützt Kaufempfehlung
04.05.2016 - ProSiebenSat.1: Digitales wird unterschätzt

Aktie: ProSiebenSat.1 | WKN: PSM777 | ISIN: DE000PSM7770 | Aktienindex: DAX | Homepage: http://www.prosiebensat1.com/ | Branche: MEdien: Fernsehsenderkette




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

30.07.2016 - Commerzbank, Deutsche Bank und VW: Die Stresstest-Katastrophe ist ausgeblieben
29.07.2016 - Bastei Lübbe: Aufsichtsrat sortiert sich neu
29.07.2016 - Deutsche Rohstoff: Elster nimmt neue Ölquellen in Betrieb
29.07.2016 - Vossloh meldet Großauftrag
29.07.2016 - Triplan droht Forderungsausfall
29.07.2016 - Daimler Aktie: Klappt das noch mit dem großen Kaufsignal?
29.07.2016 - Deutsche Bank Aktie: Zuversicht vor dem Stresstest
29.07.2016 - Commerzbank Aktie: Kommt die große positive Überraschung?
29.07.2016 - SNP: Aktie nach Zahlen deutlich im Plus
29.07.2016 - Eyemaxx peilt deutliches Gewinnplus an


Chartanalysen

29.07.2016 - Daimler Aktie: Klappt das noch mit dem großen Kaufsignal?
29.07.2016 - Deutsche Bank Aktie: Zuversicht vor dem Stresstest
29.07.2016 - Commerzbank Aktie: Kommt die große positive Überraschung?
29.07.2016 - Nordex Aktie: Eine riesige Enttäuschung, aber...
29.07.2016 - QSC Aktie: Zwischen Gut und Böse
29.07.2016 - GFT Technologies Aktie: Achtung, Kaufsignal! Aber...
28.07.2016 - Süss Microtec Aktie: Das Schlimmste schon vorüber?
28.07.2016 - Daimler Aktie: Zwischen Kaufsignal und einer Falle
28.07.2016 - Deutsche Bank Aktie: Gelingt jetzt die Trendwende?
27.07.2016 - Ströer Aktie: Bodenbildung gelungen?


Analystenschätzungen

29.07.2016 - HHLA: Klares Plus beim Kursziel
29.07.2016 - Dialog Semiconductor: Prognose hat Luft nach oben
29.07.2016 - Nordex: Erwartungen werden reduziert – Kursziel sinkt
29.07.2016 - Siemens: Hoher Auftragseingang
29.07.2016 - HeidelbergCement: Erwartungen werden verfehlt
29.07.2016 - Vossloh: Enttäuschende Zahlen
29.07.2016 - Linde: Gedämpfte Aussichten
29.07.2016 - Nordex: Ein Grund für die Enttäuschung
29.07.2016 - Drägerwerk: Maßnahmen greifen langsam
29.07.2016 - Wacker Chemie: Keine Überraschung


Kolumnen

29.07.2016 - Nord LB – USA: BIP-Wachstum ohne die erwartete Dynamik
29.07.2016 - Nord LB – BIP Euroland: Mäßige Dynamik im Frühjahr – Stimmung trotzt bislang Brexit
29.07.2016 - Nord LB – Bank of Japan: Geldschleusen (noch) nicht aufgerissen
29.07.2016 - Commerzbank: Verbraucherpreise steigen in Deutschland wieder etwas kräftiger an
29.07.2016 - Raiffeisen: Banken-Stresstest, Alphabet, Facebook und Staatsanleihen im Blickpunkt
29.07.2016 - National-Bank: Ergebnisse des Bankenstresstestes der EBA
29.07.2016 - UBS – Deutsche Post Aktie: Da ist noch Luft nach oben
29.07.2016 - UBS – DAX: Kleine Verschnaufpause im intakten Aufwärtstrend
28.07.2016 - Copy Trading: So finden Sie die besten Portfolios
28.07.2016 - Stabilitas-Edelmetall-Report: Signale für Konsolidierung

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR