Wirecard Aktie: Wann wird man die Zatarra-Geister wieder los?


Chart vergrößern: Bitte auf die Grafik klicken!

Nachricht vom 21.03.2016 (www.4investors.de) - Seit Donnerstagmorgen schweigt Zatarra. Während die anonym agierenden Personen in den Tagen zuvor auf Twitter kräftig gegen Wirecard schossen, riss der Tweetstrom am Donnerstagmorgen ab. Noch immer ist offen, wer die Personen hinter den anonymen Anschuldigungen sind, die Wirecard in vereinzelten Statements vehement zurückweist. Doch der TecDAX-notierte Konzern geht selbst erstaunlich defensiv mit den Vorwürfen um. Statt verstärkt Transparenz zu schaffen in der Öffentlichkeit, wie es dringend nötig wäre und mittlerweile unter anderem in den Medien auch etwas lauterer vom Konzern gefordert wird, ist von Wirecard selbst angesichts des Ernstes der Situation erstaunlich wenig zu hören. Nur ein kleines Beispiel: Wer ein kleineres Statement des Konzerns finden will, wird nicht einmal auf der Startseite des Wirecard-Internetauftritts fündig, sondern muss weitersuchen – erstaunlich, bestimmt die dubiose Zatarra-Publikation doch mittlerweile seit rund einem Monat (!) die Schlagzeilen. Auch von Aktienkäufen des zuvor sehr kauffreudigen Konzernchefs Markus Braun ist mittlerweile seit dem 26. Februar nichts mehr zu sehen.

Wirecard gelingt es mit der aktuellen Informationspolitik nicht, die Situation zu beruhigen. So kommt es, dass die Shortseller insgesamt leichtes Spiel haben – egal wie dubios die bisherigen Zatarra-Publikationen aussehen mögen. Der Kurs steht unter Dauerbeschuss und hat sich nur zwischenzeitlich von 31,88 Euro auf 39,99 Euro bzw. von 31,67 Euro auf 35,75 Euro erholen können. Seitdem läuft der Versuch einer Bodenbildung an der bekannten Unterstützungszone oberhalb von 31,67/32,37 Euro, bisher allerdings ohne entscheidenden Durchbruch nach oben. Während die genannte Unterstützung weiter durch einen Supportbereich um 30,50/30,79 Euro ergänzt wird, wären für wichtige prozyklische Kaufsignale schon Anstiege über den den Bereich 35,70/36,08 Euro und die Zone um 40 Euro nötig.

Nach einem XETRA-Schlusskurs vom Freitag bei 32,60 Euro (-0,32 Prozent) liegen aktuelle Indikationen für das Papier bei 32,55/32,80 Euro auf einem kaum veränderten Kursniveau.


(Ads)

Pfeilbutton 1.000% Gewinn durch Aktien. Ist das wirklich möglich? Hier den geheimen Report sichern!




+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

30.06.2016 - United Internet will weitere Aktien zurückkaufen
30.06.2016 - SNP holt sich 31 Millionen Euro per Kapitalerhöhung
30.06.2016 - Greiffenberger: Wirtschaftsprüfer versagt wohl Testat für Bilanz
30.06.2016 - mic AG: Gewinn gesteigert
30.06.2016 - Dürr muss sich nach einem neuen Finanzvorstand umschauen
30.06.2016 - SeniVita Sozial peilt steigende Ergebnisse an
30.06.2016 - SeniVita Social Estate AG erwartet 2016 einen Millionengewinn
30.06.2016 - HMS Bergbau: „Erholungstendenzen an den Rohstoffmärkten“
30.06.2016 - Cliq Digital peilt weiteren Gewinnzuwachs an
30.06.2016 - Gesco: Dividende soll steigen, Aktiensplit geplant


Chartanalysen

30.06.2016 - Evotec Aktie: Da ist das Signal!
30.06.2016 - Epigenomics Aktie: Der Druck auf den Deckel steigt, aber...
30.06.2016 - QSC Aktie: Klappt das mit der Bodenbildung?
30.06.2016 - Royal Dutch Shell Aktie: Ein wichtiges Signal
30.06.2016 - E.On Aktie: Neuer Anlauf auf die Schlüsselzone?
30.06.2016 - Manz Aktie: Eine schwere Probe steht bevor
29.06.2016 - Commerzbank Aktie: Naht die Bodenbildung?
29.06.2016 - Telekom Aktie: Achtung, hier tut sich etwas!
29.06.2016 - Medigene Aktie: Stehen neue Kaufsignale bevor?
29.06.2016 - Bayer Aktie: Gelingt nun die Bodenbildung?


Analystenschätzungen

30.06.2016 - Aurelius Aktie: Kaufempfehlung wird bestätigt
30.06.2016 - Siemens Aktie: Übernahme wird positiv bewertet
30.06.2016 - HeidelbergCement Aktie: Gleich zwei Abstufungen
30.06.2016 - Commerzbank und Deutsche Bank: Neue „bad news“
30.06.2016 - Aixtron Aktie: Was raten die Analysten jetzt?
29.06.2016 - Volkswagen: Reaktionen auf die US-News
29.06.2016 - K+S Aktie: Das sagen die Experten nach der Gewinnwarnung
29.06.2016 - Evotec Aktie: Kaufempfehlung und auch ein Kaufsignal?
29.06.2016 - Linde Aktie bekommt Halteempfehlung
29.06.2016 - Salzgitter Aktie: Neue Expertenstimme


Kolumnen

30.06.2016 - Nord LB – Deutscher Arbeitsmarkt: Aufschwung. Trotz Brexit - das Leben geht weiter
30.06.2016 - VP Bank – Spotanalyse Eurozone: Inflationsrate für den Juni
30.06.2016 - Nord LB – Japan Industrieproduktion: Starker Yen als Damoklesschwert
30.06.2016 - Commerzbank: In Deutschland steigt die Inflation den zweiten Monat in Folge
30.06.2016 - National-Bank: Die Risikoneigung der Marktteilnehmer nimmt sukzessive zu
30.06.2016 - UBS – Allianz Aktie: Charttechnik signalisiert weiteres Abwärtspotenzial
30.06.2016 - UBS – DAX: Die Erholung nimmt Konturen an
29.06.2016 - Commerzbank: Mehr „Kontra“ als „Pro“ für Emerging Markets nach Brexit-Votum
29.06.2016 - National-Bank: Sorgen vor einem erheblichen Wachstumsrückgang
29.06.2016 - UBS – Adidas Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR