UBS – General Electric Aktie: Ausbruch in beide Richtungen möglich

Nachricht vom 14.03.2016 (www.4investors.de) - Seit Anfang 2009 befindet sich General Electric in einem Aufwärtstrendkanal. Seitdem stieg die Aktie vom Tief bei 5,66 USD bis 28,68 USD. Damit hat sich der Titel innerhalb von knapp sieben Jahren verfünffacht. Ein Zwischenhoch im Jahre 2010 sowie Anfang 2011 führte zu stärkeren Gewinnmitnahmen. Die Aktie korrigierte in den nachfolgenden Monaten jeweils um 30 Prozent. Erst im Oktober 2012 gelang der Ausbruch über den Widerstand bei 21,49 USD, was in der Folge zur Trendfortsetzung nach oben bis in den Bereich von 28,00 USD führte. Anfang 2014 ging General Electric in eine Seitwärtstendenz über, bei der eine Unterstützung bei 24,21 USD mehrfach erfolgreich verteidigt wurde. Ein erneuter Ausbruchversuch über den Widerstand bei 28,00 USD im April 2015 scheiterte durch fehlende Anschlusskäufe. Im Zuge der Korrektur im August 2015 wurde der langfristige Aufwärtstrend unterschritten, und mit dem Unterschreiten der Tiefs vom Jahresanfang bei 23,41 USD kam es zu einer sehr langen Abwärtskerze, die bis unter 20,00 USD reichte. Dieser niedrige Aktienkurs wurde von vielen Anlegern zum Einstieg genutzt, und General Electric konnte bis November 2015 auf ein neues Siebenjahreshoch steigen. Danach setzte eine zehnprozentige Korrektur ein, der langfristige Aufwärtstrend wurde erfolgreich verteidigt. Die Aktie konsolidiert auf hohem Niveau, und ein Ausbruch ist die nächsten Tage in beide Richtungen möglich.

Die Long-Szenarien: Startet General Electric leicht im Plus, käme eine Platzierung bei einem Rücklauf auf den Freitagsschlusskurs bei 30,34 USD, leicht oberhalb des Widerstands bei 30,99 USD oder aber in der ersten Korrektur einer Aufwärtsbewegung in Frage, und zwar rund 40 Prozent unterhalb des letzten Hochs. Wird jedoch im Minus eröffnet, sollte ein Kauf bei einem Abprall von der Unterstützung bei 29,95 USD, durch die eben besprochene Korrekturvariante oder nach dem Bruch des Schlusskursniveaus erfolgen. Aus Sicht der Charttechnik spricht nichts gegen eine Gewinnmitnahme circa 1,00 USD oberhalb des jeweiligen Tagestiefs.

Die Short-Szenarien: Beginnt die Aktie leicht im Minus, bietet sich eine Positionierung bei einem Test der Schlusskurslinie, leicht unterhalb des 29,95-USD-Niveaus oder aber nach der ersten Korrektur einer Abwärtsbewegung an, und zwar nach dem Bruch des letzten Tiefs. Wird aber im Plus gestartet, könnten Trader durch die gerade beschriebene Korrekturvariante, bei einem Abprall vom 30,99-USD-Widerstand oder leicht unterhalb der Schlusskursmarke einsteigen. Der Zielbereich aus Sicht der Charttechnik läge circa 1,10 USD unterhalb des jeweiligen Tageshochs. Sinnvoll wäre eine Absicherung aller Trades durch einen Stopp in Höhe von circa 0,32 USD, bei Long-Trades unter- und bei Short-Trades oberhalb des Einstiegs.


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Ads)

PfeilbuttonPyrolyx:Recycelte Reifen öffnen Milliardenmarkt - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonEterna: Für weitere Marktveränderungen gut gewappnet - Interview zur neuen Anleihe
PfeilbuttonMensch und Maschine: Exklusiv-Interview mit Adi Drotleff - Dividende wird steigen!


Aktie: General Electric
WKN: 851144
ISIN: US3696041033
Branche: Diversifizierter Konzern mit Aktivitäten im Bereich Elektronik, Kraftwerksbau, Finanzdienstleistungen, etc.
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.02.2017 - Pyrolyx: Recycelte Reifen öffnen Milliardenmarkt
21.02.2017 - Solarworld Aktie haussiert - Partner für Lithium-Projekt an Bord
21.02.2017 - Phoenix Solar: Nächster Auftrag von IKEA
21.02.2017 - Bastei Lübbe: „Wir sind voll im Soll“
21.02.2017 - Aixtron Aktie: Wichtige News stehen bevor!
21.02.2017 - Manz Aktie: Auf zur nächsten Kursrallye-Etappe?
21.02.2017 - QSC Aktie: Gelingt der Durchbruch nach oben?
21.02.2017 - Commerzbank Aktie: Gefahren sind nicht vom Tisch, aber...
21.02.2017 - Morphosys: News zu klinischer Studie mit MOR107
21.02.2017 - Evotec Aktie: Sehr interessante Neuigkeiten!


Chartanalysen

21.02.2017 - Aixtron Aktie: Wichtige News stehen bevor!
21.02.2017 - Manz Aktie: Auf zur nächsten Kursrallye-Etappe?
21.02.2017 - QSC Aktie: Gelingt der Durchbruch nach oben?
21.02.2017 - Commerzbank Aktie: Gefahren sind nicht vom Tisch, aber...
20.02.2017 - Commerzbank Aktie: Alles deutet auf eine Entscheidung hin!
20.02.2017 - Bayer Aktie: Vorsicht, eine zu hohe Hürde?
20.02.2017 - Aurelius Aktie: Dynamik gebremst – und nun?
20.02.2017 - JinkoSolar Aktie: Richtig gute News im Anmarsch?
20.02.2017 - Nordex Aktie: Neue Woche, neues Glück?
20.02.2017 - Deutsche Bank Aktie: Keine Panik!


Analystenschätzungen

21.02.2017 - Royal Dutch Shell: Andere sind interessanter
21.02.2017 - HHLA: Ziele werden klar erfüllt – Neue Gewinnprognosen
21.02.2017 - Siemens: Überraschung nicht ausgeschlossen
21.02.2017 - Dialog Semiconductor: Kursziel steigt um 73 Prozent an
21.02.2017 - Covestro: Ausblick erleichtert Verkauf
20.02.2017 - QSC: Die Cloud und das Internet der Dinge
20.02.2017 - mutares: Aktie wird hochgestuft
20.02.2017 - Bertrandt: Nur kurzfristige Enttäuschung
20.02.2017 - Ströer: Kaufen vor den vorläufigen Zahlen
20.02.2017 - Deutsche Rohstoff: Neue Bewertung ermöglicht neues Kursziel


Kolumnen

21.02.2017 - Frankreichs Präsidentschaftswahlen belasten französische Staatsanleihen - Commerzbank-Kolumne
21.02.2017 - Bereiten die US-Notenbanker einen Leitzinsschritt im März vor? - National-Bank Kolumne
21.02.2017 - Deutsche Telekom Aktie: Aufwärts-Gap stimmt positiv - UBS Kolumne
21.02.2017 - DAX: Folgt der Ausbruch nach oben? - UBS Kolumne
20.02.2017 - Was die Rückkehr der Inflation für Investoren bedeutet – AXA IM Kolumne
20.02.2017 - Japan: Importbelebung drückt auf Handelsbilanzsaldo - Nord LB Kolumne
20.02.2017 - Kooperation statt Disruption – Banken entdecken das Crowdfunding
20.02.2017 - Politische Unsicherheit in Europa - National-Bank Kolumne
20.02.2017 - Linde Aktie: Charttechnik stimmt positiv - UBS Kolumne
20.02.2017 - DAX: Etabliert sich auf hohem Niveau - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR