BMW: Europa und China im Plus, USA im Minus

Nachricht vom 11.03.2016 (www.4investors.de) - Im Februar hat der Autobauer BMW den Absatz gruppenweit um 7,9 Prozent auf 163.965 Fahrzeuge steigern können. Während der Absatz bei Mini weitgehend stabil blieb, konnte der Absatz von Autos der Kernmarke BMW um 9,1 Prozent auf 143.419 Exemplare erhöht werden. „Erwartungsgemäß haben wir in zahlreichen Märkten Rückenwind, einige Regionen sind dagegen von Unbeständigkeit geprägt. Dennoch bleiben wir mit Blick auf unsere innovativen neuen Modelle optimistisch, dass unser Absatzwachstum im Jahresverlauf weiterhin anhält“, sagt BMW-Vertriebschef Ian Robertson am Freitag.

Bei den Einzelregionen melden die Süddeutschen ein Absatzplus von 12,7 Prozent auf 80.215 für China für den bisherigen Jahresverlauf. In Europa hat der Konzern im Januar und Februar 134.140 Fahrzeuge verkauft, ein Plus von 11,4 Prozent. Dagegen zeigte sich der US-Markt rückläufig, hier verkaufte BMW im bisherigen Jahresverlauf lediglich 46.657 Autos, ein Minus von 8,7 Prozent.

Die BMW Aktie notiert am Freitagvormittag bei leichtere Aktienkursgewinne 78,44 Euro mit 4 Prozent im Plus. Mehr zur Aktie lesen sie in einem heute veröffentlichten BMW-Chartcheck der UBS-Analysten.


PfeilbuttonUSU Software: „Enormes Potenzial im Auslandsgeschäft“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonIVU:„Einer positiven Entwicklung steht nichts mehr im Wege“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonVilleroy + Boch: Klares Versprechen an die Aktionäre - Exklusiv-Interview mit Markus Warncke


Aktie: BMW
WKN: 519000
ISIN: DE0005190003
Aktienindex: DAX
Homepage: http://www.bmwgroup.com/
Branche: Automobile und Motorräder

Der Automobilbauer BMW gehört zu den wichtigsten Produzenten von Luxuslimousinen weltweit. Diese werden unter der gleichnamigen Kernmarke vertrieben, ebenso gibt es BMW-Motorräder. Dagegen hat sich der Konzern von Husqvarna Motorcycles getrennt. Zum BMW-Konzern, der seinen Sitz in München hat, gehören zudem die beiden britischen Automarken Mini und Rolls-Royce. Produziert wird auf verschiedenen Kontinenten.

Hauptaktionär von BMW ist die Quandt-Familie, die bei der Sanierung des Autokonzerns in den 1960er-Jahren eine Schlüsselrolle spielte. Die BMW-Aktie gehört nach Marktkapitalisierung zu den wichtigsten Aktien am Frankfurter Aktienmarkt und ist unter anderem im DAX 30 notiert.
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

30.03.2017 - Aurelius: Deutliche Kritik der Commerzbank – Unternehmen mauert
30.03.2017 - IBU-tec: Erster Börsengang in Scale
30.03.2017 - Süss Microtec: Prognose steigt
30.03.2017 - PVA TePla: Klare operative Verbesserung
30.03.2017 - amp biosimilars plant große Änderungen
30.03.2017 - Allgeier: Probleme beim Ciber-Kauf
30.03.2017 - Clere: Weitere Zukäufe sind geplant
30.03.2017 - MAX 21: Erste Zahlen für 2016
30.03.2017 - PNE Wind: Markt wird schwieriger
30.03.2017 - paragon: Großauftrag für Voltabox


Chartanalysen

30.03.2017 - Commerzbank Aktie: Hier geht es hoch her!
30.03.2017 - Nordex Aktie gewinnt vorbörslich: Kommt jetzt die Bodenbildung?
30.03.2017 - Ströer Aktie steht auf des Messers Schneide!
30.03.2017 - Aurelius Aktie im Fokus: Was bringt der heutige Tag?
29.03.2017 - Wirecard Aktie: Die Hausse könnte weitergehen, aber...
29.03.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht gut aus, aber...
29.03.2017 - Evotec Aktie: Die Euphorie kennt 10 Euro als Grenze?
29.03.2017 - Commerzbank Aktie: Achtung, hier tut sich etwas sehr wichtiges!
29.03.2017 - Daimler Aktie im Check - Livestream der Hauptversammlung auf 4investors
28.03.2017 - Medigene Aktie: Zwischen Hoffen und Bangen


Analystenschätzungen

30.03.2017 - Cancom: Ein Jahr weiter
30.03.2017 - Biotext: Attraktive Offerte
30.03.2017 - Dialog Semiconductor: Samsung hat nur wenig Bedeutung
30.03.2017 - Hamburger Hafen: Enttäuschender Ausblick
30.03.2017 - Aurelius: Ein Vertrauensbeweis
30.03.2017 - Evotec: Neue Verkaufsempfehlung
30.03.2017 - Ströer: Kursziel wird nach den Zahlen angepasst
30.03.2017 - K+S: Kursziel vor den Zahlen unter Druck
30.03.2017 - Aurelius: Dieses Kursziel wird Anleger erfreuen
30.03.2017 - Salzgitter: Leichte Änderungen am Modell


Kolumnen

30.03.2017 - Das OPEC-Dilemma - Commerzbank-Kolumne
30.03.2017 - Griechenland: Einigung in zentralen Fragen zur Freigabe weiterer Mittel? - National-Bank Kolumne
30.03.2017 - SAP Aktie: Neues historisches Hoch in Reichweite - UBS-Kolumne
30.03.2017 - DAX-Trading: Kurs klettert weiter - UBS-Kolumne
29.03.2017 - Zäsur in Europa: UK wird Austrittsverhandlungen heute offiziell einläuten - National-Bank Kolumne
29.03.2017 - Deutsche Telekom Aktie: Neues Jahreshoch greifbar - UBS-Kolumne
29.03.2017 - DAX: Neues Jahreshoch stimmt positiv - UBS-Kolumne
28.03.2017 - Stärkeres Wachstum, höhere Inflation - AXA IM Kolumne
28.03.2017 - Ifo-Geschäftsklimaindex steigt auf den höchsten Stand seit Juli 2011 - Commerzbank-Kolumne
28.03.2017 - Die deutsche Wirtschaft brummt - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR