K+S: Das war zu befürchten – Aktienkurs im Minus trotz steigender Dividende

K+S-Chef Norbert Steiner gibt einen vorsichtigen Ausblick auf 2016 ab. Trotz Dividendenplus fällt der Aktienkurs. Bild und Copyright: K+S.

K+S-Chef Norbert Steiner gibt einen vorsichtigen Ausblick auf 2016 ab. Trotz Dividendenplus fällt der Aktienkurs. Bild und Copyright: K+S.

Nachricht vom 10.03.2016 10.03.2016 (www.4investors.de) - Bei K+S wird im laufenden Jahr die schlechte Lage an den Kalimärkten ihre Spuren in der Bilanz hinterlassen. Der Kasseler Konzern erwartet für 2016 deutliche Rückgänge bei den Ergebnissen – sowohl operativ, als auch unter dem Strich. Der Umsatz werde moderat fallen, kündigt das Unternehmen zudem an. Genaue Prognosen für 2016 legt K+S allerdings nicht vor. Langfristige Wachstumsperspektiven seien allerdings intakt, ist aus der Konzernzentrale zu hören. K+S-Chef Norbert Steiner nennt einen operativen Gewinn auf EBITDA-Basis von 1,6 Milliarden Euro als Ziel für 2020. Begründet wird dies neben steigenden Gewinnen in der Salzsparte vor allem mit dem Legacy Projekt in Kanada, das der Rohstoffkonzern im Sommer dieses Jahr in Betrieb nehmen will. Der Bau sei „weiterhin auf einem guten Weg“, so K+S.

Für 2015 meldet die Gesellschaft ein EBITDA von rund 1,1 Milliarden Euro, ein Anstieg von etwa 18 Prozent gegenüber 2014. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern liegt mit 782 Millionen Euro nur am unteren Ende der Erwartungen – ein Plus von 22 Prozent zum Vorjahr. Unter dem Strich steigt der Überschuss je K+S Aktie von 1,92 Euro auf 2,83 Euro. Den Umsatz beziffert der designierte DAX-Absteiger mit 4,2 Milliarden Euro nach zuvor 3,8 Milliarden Euro. Aktionäre sollen für das vergangene Jahr eine Dividende von 1,15 Euro je K+S Aktie erhalten, womit die Gesellschaft die Ausschüttung um 0,25 Euro anhebt.

Vorsichtiger Ausblick enttäuscht die Börse


An der Börse ist die Reaktion auf die Zahlen und insbesondere den sehr vorsichtigen Ausblick von K+S negativ. Aktuelle Indikationen für die Rohstoffaktie liegen bei 21,35/21,45 Euro, damit spürbar unter dem gestrigen XETRA-Schlusskurs, der knapp oberhalb von 22 Euro notiert wurde. Charttechnisch droht damit ein Rückschlag – siehe unseren Ausblick auf die Zahlen von K+S, hier klicken.

Mehr zu den Reaktionen auf die heutigen K+S-News lesen sie im Tagesverlauf auf www.4investors.de.

PfeilbuttonMedigene: Chancen mit völlig neuen Therapieansätzen - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonWilex: Ehrgeizige Ziele und 18 spannende Monate - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonVita 34: „Wir sehen großes Interesse an unserer Aktie“ - Exklusiv-Interview!




Aktie: K+S
WKN: KSAG88
ISIN: DE000KSAG888
Aktienindex: MDAX
Homepage: http://www.k-plus-s.com/de/
Branche:
comments powered by Disqus

+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.08.2017 - uhr.de plant Übernahme
18.08.2017 - DEAG meldet Übernahme der britischen Flying Music Group
18.08.2017 - Deufol: Neue Prognose für 2017
18.08.2017 - publity steigert die Gewinne
18.08.2017 - Wirecard Aktie: Das raten jetzt die Experten!
18.08.2017 - Stada: Zweiter Übernahmeversuch hat Erfolg - Aktien mit Kursrallye
18.08.2017 - Pfeiffer Vacuum: Weiterer Aufsichtsrat kündigt Rückzug an
18.08.2017 - Gazprom Aktie: Starke Unterstützungen warten
18.08.2017 - Alibaba Aktie: Das nächste Rallye-Signal
18.08.2017 - BDT Media Automation macht Umtauschangebot für auslaufende Anleihe


Chartanalysen

18.08.2017 - Gazprom Aktie: Starke Unterstützungen warten
18.08.2017 - Alibaba Aktie: Das nächste Rallye-Signal
18.08.2017 - 4SC Aktie: Gelingt die Trendwende?
18.08.2017 - E.On Aktie: Das alles entscheidende Signal
18.08.2017 - Bitcoin Group Aktie: Erste Schwächezeichen nach dem Hype?
18.08.2017 - Commerzbank Aktie: Die Lage spitzt sich gefährlich zu!
17.08.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das wird jetzt kritisch!
17.08.2017 - Baumot Aktie: Unterwegs in Richtung Pennystock?
17.08.2017 - MagForce Aktie: Rallye in Richtung der 9-Euro-Marke?
17.08.2017 - Daimler Aktie: Ist der Absturz beendet?


Analystenschätzungen

18.08.2017 - Novo Nordisk Aktie: Semaglutid sorgt für Phantasie
18.08.2017 - Lufthansa Aktie kann aus Insolvenz von Air Berlin wohl Kapital schlagen
18.08.2017 - Heidelberger Druck: Kursziel wird deutlich erhöht
18.08.2017 - Commerzbank Aktie: Die Skepsis an der Börse steigt für die Bankaktien
18.08.2017 - Wirecard Aktie: Starke Kursgewinne voraus?
17.08.2017 - SMA Solar: Übertriebener Kursanstieg dank China
17.08.2017 - Elmos Semiconductor: Aktie laut Experte unattraktiv
17.08.2017 - Aurubis: Positive Aussichten sorgen für neues Kursziel
17.08.2017 - Ströer: Ein Lieblingswert
17.08.2017 - TAG Immobilien: Doppelte Hochstufung


Kolumnen

18.08.2017 - Aktien aus Europa und Schwellenländern bleiben attraktiv - J.P. Morgan AM Kolumne
18.08.2017 - US-Regierungschaos und Terror in Barcelona treiben Investoren in sichere Anleihen - National-Bank
18.08.2017 - Trotz Ölpreiserholung liegen Investments kaum im positiven Bereich - Commerzbank Kolumne
18.08.2017 - BMW Aktie: Konsolidierungsformation wird bald verlassen - UBS Kolumne
18.08.2017 - DAX: Mit Kursverlusten in den Verfalltermin - UBS Kolumne
17.08.2017 - USA: Produktion nicht berauschend – aber auch nicht ganz schlecht - Nord LB Kolumne
17.08.2017 - Wie die Digitalisierung Sicherheitsstandards verändert - AXA IM Kolumne
17.08.2017 - Inflationsdynamik ist Thema unter den US-Notenbankern - National-Bank Kolumne
17.08.2017 - Air Berlin in der Insolvenz – wie geht es weiter? - Commerzbank Kolumne
17.08.2017 - Adidas Aktie: Trendbruch möglich - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR