AXA IM: Zeit für Hochzinsanleihen

Nachricht vom 09.03.2016 (www.4investors.de) - „Der Ölpreis scheint seinen Tiefpunkt erreicht zu haben, gleichzeitig werden die Risikoaufschläge für Hochzinsanleihen voraussichtlich nicht noch weiter steigen“, sagt Chris Iggo, CIO Fixed Income bei Axa Investment Managers. In diesem Umfeld seien Hochzinsanleihen für Anleger ein interessantes Investment. Er geht davon aus, dass dieses Jahr am Anleihemarkt höhere Gewinne möglich sind als noch 2015.
 
„Die aktuell gezahlten Risikoprämien für Hochzinsanleihen passen zu einer deutlich schlechteren Wirtschaftsentwicklung als wir sie erwarten“, erklärt Iggo. Zwar hätten sich die Wachstumsperspektiven im Verlauf des vergangenen Jahres etwas abgeschwächt, aber das Risiko einer weltweiten Rezession bleibe gering. Iggo rechnet erst ab dem kommenden Jahr mit steigenden Kreditausfällen im Hochzinsbereich, vor allem im Öl- und Gas-Sektor.
 
Im Sommer 2014 waren die Risikoaufschläge für Hochzinsanleihen gegenüber Anleihen mit erstklassiger Bonität auf ein Tief gefallen, zeitgleich hatte der Ölpreis seinen Höchststand erreicht. Seitdem ging der Preis für Öl zurück, während die Risikoaufschläge riskanterer Anleihen stiegen. Diese beiden Trends beschleunigten sich bis zum Ende vergangenen Jahres und hielten auch in den ersten Wochen 2016 noch an.
 

Das Umfeld in Europa dürfte gut bleiben


„In Europa bleibt das Umfeld für Anleihen in diesem Jahr gut“, erwartet Iggo. Er geht davon aus, dass die Europäische Zentralbank die Leitzinsen niedrig halten wird, weil sowohl das Wirtschaftswachstum als auch die Inflation hinter den angepeilten Zielen zurückbleiben dürften. Zudem seien die Renditen am Anleihemarkt aktuell so hoch wie seit vier Jahren nicht mehr, mit Ausnahme von Investmentgrade-Anleihen. Attraktive Kaufgelegenheiten sieht Iggo in den Bereichen Bergbau, Metall und Energie. „Mit unserer Euro Credit Plus Strategie bieten wir Anlegern positive Renditen in einem Umfeld negativer Zinsen, bei zugleich geringen Kursschwankungen und mit der Möglichkeit, durch die Beimischung von Hochzinsanleihen die Gewinne zu steigern“, sagt Iggo. Seine Präferenz liegt dabei auf kurzen Laufzeiten.
 
Neben dem europäischen bietet aus Iggos Sicht auch der globale Anleihemarkt Chancen: „Sowohl mit unserer US-Anleihe-Strategie als auch mit unserer globalen Anleihestrategie erzielen wir aktuell Renditen von über drei Prozent. Das ist ein guter Zeitpunkt, um einzusteigen“, sagt Iggo. „Natürlich möchten wir die globalen Wirtschaftsrisiken nicht herunterspielen“, betont er. „Aber wir sind der Meinung, dass sich die Anleihemärkte auf dem Rücken eines stabilen Ölpreises, besserer Nachrichten aus China und schwächer werdenden Deflations-Ängsten gut entwickeln werden.“ Sollte die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) die Leitzinsen in diesem Jahr erneut anheben, erwartet Iggo nur geringe Auswirkungen auf den Anleihemarkt.

Disclaimer: Der nachfolgende Text ist eine Kolumne von AXA Investment Managers. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

PfeilbuttonWie QSC-Chef Hermann Umsatz und Gewinn steigern will - jetzt im Exklusiv-Interview




+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus

News und Informationen zur Axa Aktie

31.03.2016 - Axa: Zinsen drücken die Erwartungen
02.10.2013 - AXA: Analysten starten Beobachtung

Aktie: Axa | WKN: 855705 | ISIN: FR0000120628 | Branche: International tätiger Versicherungskonzern




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.09.2016 - Staramba: Starke Umsatzentwicklung
26.09.2016 - Accentro Real Estate: Zukäufe in Berlin
26.09.2016 - Ergomed: Weitere Zukäufe werden geprüft
26.09.2016 - m4e: Engere Kooperation mit Edel
26.09.2016 - Berentzen: Aurelius ist raus
26.09.2016 - Enterprise Holdings: Es wird noch schlimmer!
26.09.2016 - RHI: Borgas übernimmt
26.09.2016 - Bauer: Veränderung im Vorstand
26.09.2016 - Verona Pharma: Neuer Finanzchef
26.09.2016 - Ströer Aktie deutlich im Plus – was ist hier los?


Chartanalysen

26.09.2016 - Paion Aktie: Was kommt jetzt?
26.09.2016 - Daimler Aktie: Alles wartet auf dieses eine Signal
26.09.2016 - QSC Aktie: Alles entscheidende Tage?
26.09.2016 - Medigene Aktie vor dem Befreiungsschlag?
26.09.2016 - Wirecard Aktie: Es wird ernst!
23.09.2016 - Daimler Aktie: Das könnte gut ausgehen!
23.09.2016 - Adva Aktie: Achtung, Kaufsignal – oder doch nicht?
23.09.2016 - Paion Aktie: Ist der Durchbruch gelungen?
23.09.2016 - Deutsche Bank Aktie: Kaufen, wenn die Kanonen richtig donnern?
22.09.2016 - Nordex Aktie und die Angst vor dem Verkaufssignal


Analystenschätzungen

26.09.2016 - Volkswagen: Kein wirklich positives Fazit
26.09.2016 - Lanxess: Kaufempfehlung entfällt
26.09.2016 - Bayer: Aktie erhält neues Kursziel
26.09.2016 - BASF: Asien bleibt kompliziert
26.09.2016 - K+S: Mieser Wochenstart
23.09.2016 - Drillisch: Hohe Bewertung - Verkaufsempfehlung
23.09.2016 - RWE: Gegensätzliche Entwicklung
23.09.2016 - Volkswagen: Klares Aufwärtspotenzial
23.09.2016 - Airbus: Aktie bleibt ein Kauf
23.09.2016 - Südzucker: Trotz neuer Prognose nur ein moderates Potenzial


Kolumnen

26.09.2016 - UBS – Microsoft Aktie: Aufwärtskeil deutet auf weitere Verluste
26.09.2016 -
26.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Gewinnmitnahmen nach guter Börsenwoche
23.09.2016 - Infineon Aktie: Neues Jahreshoch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial
23.09.2016 - UBS – DAX: Kraftvoller Ausbruch über 10.500-Punkte-Widerstand
22.09.2016 - UBS – ThyssenKrupp Aktie: Kurzfristig überwiegen die Abwärtsrisiken
22.09.2016 - UBS – DAX: Erneut an 10.500-Punkte-Marke gescheitert
20.09.2016 - Bank J. Safra Sarasin: Deutschland braucht Inflation und keine Mietpreisbremse
20.09.2016 - Commerzbank: Mexikanischer Peso - Ein Spiegelbild der US-Wahlumfragen
20.09.2016 - National-Bank: Impulse für die US-Bauwirtschaft?

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR