Epigenomics Aktie: Liegt hier was im Busch?


Chart vergrößern: Bitte auf die Grafik klicken!

Nachricht vom 09.03.2016 (www.4investors.de) - Das Interesse an der Epigenomics Aktie steigt wieder. Nachdem wir gestern über mögliche charttechnische Kaufsignale bei der Biotechaktie berichtet hatten, fand das Papier auch bei anderen Börsendiensten plötzlich wieder Aufmerksamkeit. An der Börse konnte die Epigenomics Aktie derweil ihre Aufwärtsbewegung der vergangenen Tage weiter ausbauen und bis auf 5,058 Euro klettern, prallte aber an der hier beginnenden Widerstandszone nach unten ab. Mit leichtere Aktienkursgewinne 4,914 Euro und 2,8 Prozent Kursgewinn ging es für den Anteilsschein der Berliner aus dem Handel – das reichte im Prime Standard der Frankfurter Börse gestern schon, um im schwachen Marktumfeld zur Gruppe der größeren Gewinner zu gehören.

Aktuelle Indikationen am Mittwochmorgen notieren bei 4,95/5,00 Euro, sodass die gestern bereits getestete Widerstandszone im Fokus bleibt. Misslingen die Breakversuche, muss mit einem Trendwechsel und einem Test der Unterstützung unterhalb von 4,69 Euro gerechnet werden. Unverändert gilt das gestrige Fazit zur Epigenomics Aktie im Zusammenhang mit dem getesteten Widerstand: Der Anstieg über diesen Bereich generiert Kaufsignale, die wichtige charttechnische Hürden in einer breiten Zone um und oberhalb von 5 Euro ins Visier bringt. Der erste Kernbereich dürfte um 5,09/5,14 Euro liegen, knapp darüber erstrecken sich zwischen 5,29/5,34 Euro und um 5,50 Euro weitere Hindernisse. Über den Tag hinaus werden weiterhin News vor allem aus den USA zum Darmkrebstest Epi proColon trendentscheidend für das Papier sein.


(Ads)

PfeilbuttonMologen: Schlanker, flexibler und schlagkräftiger | Exklusiv-Interview zur Kapitalerhöhung
PfeilbuttonInterview mit Biofrontera: Von der One-Product-Company zum echten Player in der Dermatologie




+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

30.09.2016 - gamigo: Verlust im ersten Halbjahr
30.09.2016 - Commerzbank folgt der Deutschen Bank
30.09.2016 - Deutsche Bank: Neue Zahl steht im Raum – Deutliches Kursplus
30.09.2016 - Staramba plant Kapitalerhöhung
30.09.2016 - Air Berlin: CEO beruhigt die Passagiere
30.09.2016 - Schaltbau: Komplettübernahme in Spanien
30.09.2016 - CR Capital Real Estate: Wieder in den schwarzen Zahlen
30.09.2016 - elexxion: Warnung vor der Pleite
30.09.2016 - Senivita Social Estate ändert Prognose
30.09.2016 - Envitec Biogas: Deutliches Plus beim Auftragsbestand


Chartanalysen

30.09.2016 - Ströer Aktie: Wichtige Chartmarken im Blick!
30.09.2016 - Medigene Aktie im Fokus: Der Tag nach der Rallye
30.09.2016 - Commerzbank Aktie: Das sieht schlecht aus, aber…
30.09.2016 - QSC Aktie: Wilde Zockereien – wie geht es weiter?
30.09.2016 - Paion Aktie: Die Emotionen kochen hoch
30.09.2016 - Deutsche Bank Aktie: Droht ein Desaster?
29.09.2016 - Evotec: Weitere Gelder von Bayer
29.09.2016 - Adva Aktie: Wichtige Kaufsignale!
29.09.2016 - Nordex Aktie: Startet die Rallye jetzt erst richtig?
29.09.2016 - Commerzbank Aktie: Die große Angst vor dem nächsten Absturz


Analystenschätzungen

30.09.2016 - Deutsche Bank: Doppelte Hochstufung – Neue Kaufempfehlung
30.09.2016 - Nanogate: Plus 80 Prozent
30.09.2016 - Dialog Semiconductor: 3 Euro Aufschlag
30.09.2016 - K+S: Leichte Hoffnung
30.09.2016 - Commerzbank: Abstufung – Kaufempfehlung entfällt
30.09.2016 - Deutsche Bank: Kapitalerhöhung wird ins Spiel gebracht
30.09.2016 - E.On: Starke Kritik
30.09.2016 - Commerzbank: Kritischer Blick
30.09.2016 - Uniper: Coverage wird aufgenommen
30.09.2016 - Deutsche Bank: Ruhe bewahren – Übertreibungen im Kursverlauf


Kolumnen

30.09.2016 - AXA IM: US-Wahlkampf: Trump macht die Aktienmärkte nervös
30.09.2016 - Commerzbank: Verbraucherpreise – „Am I a part of the cure? Or am I part of the disease?“
30.09.2016 - National-Bank: Sorge über die Stabilität des europäischen Bankensektors
30.09.2016 - UBS – BMW Aktie: Bären weiter in der Überzahl
30.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Erneuter Test des Wochentiefs voraus
28.09.2016 - UBS – Siemens Aktie: Aufwärtstrendbruch bestätigt
28.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Unterstützungszone verteidigt
27.09.2016 - Lufthansa Aktie: Neue Jahrestiefs voraus
27.09.2016 - UBS – DAX Prognose: Mit starkem Verkaufsdruck in die neue Woche
26.09.2016 - UBS – Microsoft Aktie: Aufwärtskeil deutet auf weitere Verluste

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR